Habt ihr schon mal eine Streiterei im Supermarkt gesehen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hi, ich kann mich noch an eine Zeit erinnern wo es noch keinen Supermarkt in unserer Stadt gab und an die Eröffnung des ersten. Die Entwicklung von da bis jetzt ist für uns ältere Leute sehr gruselig.

Auch bei uns gibt es in vielen Läden Security, die Gründe warum das so ist sind haarsträubend, ich habe mal in einem großen Blumenladen gearbeitet, irgendwann kamen Zigeuner mit vielen Kindern rein und machen Caos im Laden, während draußen von den anderen drei große teure Palmen geklaut wurden. Die Polizei meinte anschließend das sei so üblich und man könne jetzt auch nichts machen.

Mein Chef ist ausgerastet und ich hab den Ärger bekommen. Also ich kann es gut verstehen wenn Sicherheitspersonal da ist und ich glaube das die Angestellten auch froh darüber sind, vor allem wenn sie Abends die Einnahmen noch wegbringen müssen.

LG

Ja, das war vor vier Wochen im Rewe-Markt, der sich aber auch im sozialen Brennpunkt unserer Stadt befindet.. da schritt die Kassiererin ein und die beiden Streithähne zogen ab.

Da ist so was offenbar ziemlich an der Tagesordnung & nix direkt Besonderes mehr, was man auch an dem routinierten Eingriff der Kassiererin merkte & allmonatlich mehrfach in der Zeitung liest. 

Aber ich habe das bislang noch nie mitbekommen, da ich diesen Markt eig. meide & er auch ziemlich weit weg von mir liegt. Nutzt alles nix, wenn es ausgerechnet dort Sonderangebote gibt^^

Im Netto drin? Ich glaube es nicht. Ich weiß zwar, dass die bei uns schon massive Probleme hatten mit Leuten, die einfach Wurst aufreißen, was essen und dann wieder in irgendein Regal werfen, aber Security haben wir noch nicht.

Die kann ich eh gut leiden, führen sich auf wie der Oberkommissar persönlich und sind nichts weiter als schlecht bezahlte Leute, die anscheinend woanders keinen Job bekommen - so wirken die zum Teil auf mich.

lg Lilo

Security beim Netto

muss nicht zwangsläufig etwas mit Streitereien zu tun haben.

Manchmal dient das einfach nur der Abschreckung von Ladendieben.

Ich weis jetzt nicht, wo da die Stelle zum Lachen sein soll.

Unsere Welt ist in den letzten Jahren unsicherer geworden. Sicherheit kann man aber nur durch Kontrollen und Überwachung erzeugen. Das ist ein höchst unerwünschter Nebeneffekt, der unsere Freiheit einschränkt.

Man kann aber nicht mehr  das eine haben wollen ohne das andere zu dulden.

Ist doch nichts außergewöhnliches. In Budapest wurde ich sogar abgetastet ob ich eh nichts mitgenommen habe.

haha xD

0
@RosettenKoenig

Ich kann dir sogar verraten, dass auch immer mehr Ämter und Behörden Securitys einsetzen. Leider hat sich der Umgangston in den letzten Jahres so ins Negative verändert, dass dies nötig wurde.

Überall wo Menschen glauben Rechte zu haben, wollen sie diese vermehrt mit Drohungen und körperlicher Gewalt durchsetzen.

1

Selbstverständlich, das ist doch eine fast alltägliche Situation. Wenn mehrere frustriete Menschen aufeinander treffen, dann kann es schonmal lauter werden.

Und entgegen der anderen Antworter hier: Security ist nicht allein wegen Ladendieben da. Sondern generell in Filialen mit allgemei  "schwieriger Kundschaft" mit denen das Filialpersonal allein nicht fertig wird. Security ist also unterstützend da für alle möglichen problematischen Situationen, nicht nur wegen Ladendiebstahls.

Südländische "Einkaufskultur" verträgt sich nur selten mit Ruhe, sozialer Verträglichkeit und Ordnung. Ih ihrer Heimat können sie komischerweise anders, in Deutschland und Österreich scheinen sie manchmal die Sau rauszulassen, was vielleicht auch an einer gewissen Frustschwelle und der fremden Umgebung liegt.

Kenne ich bei uns im real 😂🙈 immer kurz vor Schluss gehen die einkaufen und regen sich Mega auf das sie leider denn Einkauf beenden müssen ...und dann geht's los 🎉😂

Security ist wohl weniger wegen Streiterei sondern wegen Ladendiebstahl da.

So ist es! Das hat überhaupt nichts mit Handgreiflichkeiten zu tun

0

Ja, wenn sich Schnäppchenjäger auf die Wühltische in den Supermärkten stürzen, und sich gegenseitig bedrängen, da sie glauben in der Tat ein Schnäppchen machen zu können.



das gibt es gar nicht mal so selten... 

Leider ist das so. Bei uns im Penny und im Norma auch.

"Wir schaffen das"

..ich finde das echt krass.

0

Die Security ist nicht nur dafür da bei Streitigkeiten einzuschreiten sondern auch um abzuschrecken. Da wurde dann wohl des öfteren gestohlen.

Ja habe ich 

Gar nicht lange her, da hat eine offenbar geistig minderbemittelte Frau gegen den Leergutautomaten getreten, weil sie nicht begriffen hat, dass dieser wohl Pfandflaschen aber nicht die PET/Einwegflaschen schluckt.

War schon zum Fremdschämen.

Dauerte nicht lange und eine Mitarbeiterin kam an und hat sie aufgefordert, den Automaten ordnungsgemäß zu bedienen und die Flaschen zu sortieren (die Frau hatte einen riesigen Sack dabei!).

Weil die Schlange mittlerweile aus mehr als 10 Leuten bestand, hat die Supermarkt-Mitarbeiterin den Knopf gedrückt und der Frau den Bon in die Hand gedrückt. Sie hat dann auf den Packtresen gezeigt und die Frau gebeten, dort die Flaschen zu sortieren, bevor sie alle anderen aufhält.

Dann ist die Frau ausgetickt, hat die Mitarbeiterin angeschrien (Wortlaut gebe ich NICHT wieder) und - nennen wir es mal - an der Schulter geschubst.

Das war dann aber zuviel des Guten, der Marktleiter ist dazu gekommen und hat sie rausgeschmissen.

Selbst DAS war nicht einfach, weil die Frau am keifen war und auch die Umstehenden Passanten mit einbezogen hat in ihre Entgleisungen. Erst als der Marktleiter sie echt angebrüllt hat, von wegen Schluss jetzt, oder ich hol die Bullen! - dann hat sie sich mit ihrem Sack Flaschen aus dem Staub gemacht.

Die Security beim Netto wundert mich also nicht.

Echt traurig so eine Nummer, vor allem für Leuten, die mit Kindern da waren...

LG  C.C.

Was möchtest Du wissen?