Habt ihr schon mal beim Lesen eines Buchs geweint?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde das total normal, das geht mir oft so. Und zwar auch an diesen Stellen, die du beschrieben hast, besonders in der Unendlichen Geschichte.
Du bist also keineswegs verrückt oder extrem gefühlsduselig, zumindest nicht mehr als ich 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DreiBesen
28.04.2016, 14:47

Find' ich schön, dass es mir nicht allein so geht, Danke.

0

Hallo DreiBesen,

ja, bei der Szene, in dem Buch "ein ganzes halbes Jahr" in der Will Tranor nach einem schönen Urlaub mit Louisa Clark die Sterbehilfe in der Schweiz in Anspruch genommen hat.

Für Louisa Clark war es der Anfang einer großen Liebe und für Will Tranor das Ende seines Lebens.

Er hat in diesem Urlaub noch einmal bewusst gelebt, so weit es mit seiner schweren Behinderung/Krankheit möglich war und schon innerlich Abschied genommen. Während Louisa dachte, dass ihn dieser Urlaub im Leben lässt.

War herzzerreißend, ich bin normalerweise nicht nahe am Wasser gebaut, aber da musste ich wirklich weinen, weil man mit Will so mitgelitten hat.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Büchern weniger der Fall, jedoch bei Filmen nicht selten ist. Muss dazu sagen, das ich viele Filme schaue, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Unter anderem Schindlers List oder 12 years a slave. Aber auch fiktive Filme wie »Jenseits aller Grenzen«. Selbst bei Marley and Me heule. Wer selber einen Hund hat oder hatte, wohl gut mitfühlt. ;)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaesequalle
28.04.2016, 07:25

Wenn man eine gute Fantasie hat ist es bei Büchern häufiger als bei Filmen.

1
Kommentar von DreiBesen
28.04.2016, 11:05

Klar, bei einem guten Film geht es unter Umständen noch eher. Da werden ja fast alle Sinne angesprochen und man muss seine eigene Phantasie nicht so bemühen.

Finde ich sehr sympathisch, wenn man sich so in das Geschehen reinfühlen kann.

LG

0

klar als ich das Guthaben meines Sparbuches regelmäßig betrachtete und es ständig nach unten ging

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DreiBesen
27.04.2016, 22:54

Sehr gute Antwort, danke. :)

2
Kommentar von mesooo
27.04.2016, 22:55

hahahha XD

0

Ich habe noch nie geweint aber ich lese auch eher Fantasy-Bücher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, oft. Bei Bücher, Filmen, Serien, sogar Liedern. Ich bin eben sensibel bei so etwas...'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist normal. Geht mir auch so, besonders schlimm für mich sind Fawkes' Klagelied nach Dumbledores Tod und die Leichen von Tonks & Lupin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DreiBesen
27.04.2016, 23:01

Am schlimmsten war für mich der Moment, als Dumbledore auf einmal als Gemälde in seinem Büro hing; da erst konnte ich es erfassen. :/

Buch wegschieben, Kopf auf die Arme legen und laufen lassen^^

0

Jap. Bei mir war es das gleiche mit Dumbledore :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich! Sonst ist man doch nicht wirklich in der Geschichte drin ;-)
Dumbledores Tod war echt hart...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?