Habt ihr rauchende Kinder und Jugendliche?

9 Antworten

Bin selbst noch ein Kind und kann dir nur berichten wie es aus meiner Perspektive und in meinem Umfeld ist.

Ich habe unter anderem eine ältere Schwester, die auch schon mit 12 angefangen hat zu rauchen und erst mit 25 aufgehört, weil sie dann schwanger wurde. Sie hat es in dieser Zeit sehr gut verheimlicht und meine Eltern wissen bis heute nichts davon (nur ich und meine anderen Geschwister), sie haben auch nicht besonders viel für Raucher übrig, so dass es sicherlich viel Stress geben würde wenn es rausgekommen wäre.

Sonst raucht in meiner Familie niemand zumindest nicht offiziell, also weder ich noch meine Geschwister noch meine Eltern, und da wir Kinder sehr offen untereinander sind bin ich mir auch sicher dass mich niemand angelogen hat, weil sie auch wissen wie vertrauenswürdig es ist.

In meinem Bekanntenkreis hat es teilweise auch schon so mit 12, 13 angefangen. Bei manchen erst später. Ich habe kaum mitbekommen, wie das von den Eltern gehandhabt wird, aber die meisten waren entsetzt und haben mit einem Verbot drauf reagiert, was aber nur dazu geführt hat dass meistens in der Schule oder generell unterwegs geraucht wurde. 

Ich will jetzt auch nicht mit irgendwelchen Klischees anfangen und ich habe selbst "Freunde" von verschiedenen Schulen, aber ich habe die Beobachtung gemacht, dass man wohl auf einer Hauptschule schon früher damit anfängt als auf Gymnasium. Besser gesagt ist man auf einer Hauptschule noch offener, habe ich das Gefühl, da raucht eben jeder und es stört keinen wie alt man ist. Und auf dem Gymnasium herrscht eben die Meinung dass Rauchen böse ist, weswegen die meisten es eben heimlich tun oder nur mit Freunden die ihre Meinung teilen. 

Falls dich meine persönliche Meinung auch interessiert, ich bin ein bisschen... ich sage mal "paranoid". Ich trinke weder Alkohol noch rauche ich, weil ich Angst habe dass ich dann sofort an einer Alkoholvergiftung oder Lungenkrebs sterbe, auch wenn das natürlich viel zu übertrieben ist. Aber um noch mal auf Rauchen zurückzukommen, ich kann diesen Geruch auch einfach nicht ausstehen, selbst wenn er nur ganz schwach ist an z.B. der Kleidung. Von daher möchte ich allein deswegen schon nicht rauchen und halte mich auch eher von Leuten fern, die das tun, da ich da wirklich sehr empfindlich bin. 

Hi,

ich habe zwar noch keine Kinder, habe aber mit dem 12. Lebensjahr damals mit einem Freund am Zigarettenautomat ein Paar Zigaretten geholt (damals konnte man sich ohne Ausweis Zigaretten am Automaten problemlos holen).
Wir haben ein bisschen gepafft und zu dieser Zeit war es für mich nichts besonderes - haben dann die Schachtel weggeschmissen und die Geschichte war fertig.
Wo ich dann 18 war, wendete sich das Blatt.. Man hatte ein Führerschein, ein Auto und beim Tanken holte man sich dann aufgrund persönlichen Probleme / Stress nochmal gleich eine Schachtel Zigaretten dazu..
Aus einer Zigarette wurde eine Schachtel, aus einer Schachtel eine Stange usw..

Als meine Mutter das erfahren hat, war sie sehr enttäuscht und traurig - was ich auch verstehen kann! Nichts desto trotz hat sie es nach einer gewissen Zeit akzeptiert und weiß, dass ich langsam alt genug bin, was gut ist und was schlecht ist. Mir ist bewusst, dass das Rauchen sehr schädlich ist, trotzdem macht man es aus Suchtgründen leider weiter. Sie weiß, dass ich die Konsequenzen vom Rauchen kenne und hat es langsam akzeptiert - auch wenn sie es nicht mag.
Also es muss nicht immer ein Weltuntergang sein.

Jedoch: Bei Minderjährigen würde ich mit den Kindern schon das Gespräch suchen und etwas Aufklärung leisten. Klar probiert das jeder mal, aber unter 18 muss das alles wirklich nicht sein. Man muss auch bereit sein die gesundheitlichen Schäden / Konsequenzen davon zu tragen und das können Minderjährige meistens nicht so gut einschätzen.

LG


Wir haben nicht geraucht und trotzdem hat eine Tochter angefangen zu rauchen, obwohl sie über Nikotin und die Schäden aufgeklärt war. Sie hat sich von Schulfreundinnen anstecken lassen.

Es war ganz gut, wie es sich im Nachhinein heraussstellte, dass wir ihr das Taschengeld entzogen haben. Sie hat alles bekommen, was sie brauchte, wir kauften ihre Zeitschriften, sie konnte ihren Hobbies nachgehen, auch mal ins Kino und zum Eis esssen, aber sie hatte halt kein Geld mehr für Zigaretten.

Sie hörte zwangläufig das Rauchen auf und später hat sie mir gestanden, dass sie froh darum war, sonst würde sie heute noch rauchen.

Hilfe meine Schwester raucht

Wie kann ich meine Schwester abhalten zu rauchen. Sie ist erst 15 Jahre alt. Sie hat mir erzählt dass sie angefangen hat zu rauchen seit ihre beste Freundin ihr mal eine Zigarette gegeben hat. Ihre beste Freundin raucht auch. Sie hat die Mutter von ihrer besten Freundin gebeten ihr Zigaretten zu kaufen. Die Mutter hat ihr Zigaretten gekauft. Ich will nicht das meine Schwester ihr ganzes Geld für so scheiß Zigaretten ausgibt. Was soll ich denn jetzt machen.

...zur Frage

Dürfen Polizisten oder Ordnungsamtsmitarbeiter Jugendlichen die Zigaretten wegnehmen?

Das Jugendschutzgesetz verbietet zwar die Abgabe von Zigaretten an Jugendliche und Kinder, sowie das Rauchen in der Öffentlichkeit, untersagt doch aber nicht den Besitz von Zigaretten und das Rauchen in der Nichtöffentlichkeit.... Ich habe das mal im TV gesehen, dass das Ordnungsamt die Kippen einfach einkassiert hat.

...zur Frage

was soll ich tun meine freundin raucht

Also wie gesagt meine freundin raucht. Sie (14) hat einfach angefangen zu rauchen. Ich weiss auch nicht warum weil sie sonst nie geraucht hat und weil ich auch nicht rauche ( habe mal geraucht) wo ich sie angesprochen habe hat sie gesagt es schmeckt ihr und ihre freundinnen rauchen. Sie raucht 10 zigaretten pro Tag was soll ich tun

...zur Frage

Rauchen schädlich für Jugendliche?

Ist es schädlich, wenn man als Jugendlicher (14) nur einmal die Woche 3-4 Zigaretten raucht? Kann man davon schon Krebst bekommen oder das Wachstum negativ beeinflusst werden?

...zur Frage

Kinder und Sucht?

Meine Nichte, 15 Jahre alt, lebt in einer Jugend WG für psychisch kranke Jugendliche. Sie hatte ganze 2 Jahre lang, den Schulbesuch verweigert. Nun trinkt sie (seit ca. einem 3/4 Jahr) Alkohol, raucht und gibt das alles unumwundene zu. Ich selbst ,(50 Jahre alt) habe so eine Tortur hinter mir. Ich mache mir große Sorgen. Sie verbrennt Zigaretten auf der Haut. Ich weiß gut, was sie durchmacht! Meine Frage, was kann ich tun ? Ich würde sie in eine Klinik einweisen, bin im Netzt aber nicht fündig geworden.

...zur Frage

Wie kann man sich beim zigaretten rauchen in der bude anstellen, wenn man einen nach dem anderen kifft?

ich habe ne bekannte, dessen freund auch ständig zu besuch ist. sie raucht einen joint nach dem nächsten und er raucht bongs, die ganze wohnung stinkt nach kiffen. nun hat sie mir gesagt, ich soll nicht zu besuch kommen, weil dem freund meine zigaretten nicht passen. kann das in der situation nicht nachvollziehen. was macht es für einen unterschied ob der rauch vom kiffen oder von zigaretten stammt der in der bude ist? und sie raucht auch viele zigaretten, im falle sie hat nichts zu kiffen. wenn ein nichtraucher nicht wollen würde, dass ich rauche oder jemand der nur draussen raucht, das würde ich ja noch verstehen, aber in dem beschriebenen fall kann ich das nicht verstehen. werde nun den kontakt komplett einstellen. das thema regt mich richtig auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?