Habt ihr pro und contra argumente für klassische bücher heute?

6 Antworten

Man sollte Kinder generell nicht zwingen zu lesen.
Ich finde man sollte Sachbücher oder Dinge wie "Das Parfüm"/"Der eingebildete Kranke" etc. lesen.
Aber nicht diese typischen "Teenie-Bücher".
Ich finde man könnte "Harry Potter" / "Herr der Ringe" / "Der Hobbit" gut mit Kindern lesen.

- kinder soll man nicht zwingen zu lesen
- das kind liest wenn es sich für das buch oder dessen Thema interessiert
- in der schule finde ich es gut dass man zb Goethes faust lesen muss, gehört zur Allgemeinbildung

Contra zuerst: Jeder Zwang fühlt sich nicht gut an. Und während meiner Schulzeit fand ich einige Klassiker völlig daneben. Pro: Es gehört meiner Meinung zu einer guten Bildung, Weltliteratur zu lesen, zu kennen. Nicht alle sind gleichermaßen spannend, aber um dies herauszufinden, muss man schon einige gelesen haben.

Ich finde jedes Kind sollte selbst entscheiden was es lesen möchte & was nicht.

0

dümmer werden sie davon jedenfalls nicht. die grundthemen, die menschen bewegen und welche eben auch künstlerisch umgesetzt werden, haben sich ja auch nicht großartig verändert. nur die aufbereitung ist/war eben eine andere.

allerdings haben heutzutage auch schon gymnasialschüler probleme, einen fünfseitentext inhaltsgemäß zusammenzufassen. evtl sollten goethe und shakespeare und sophokles als comics oä aufbereitet werden.

daher: zwingen, zu lesen. und bis zum verständnis durchkauen. (es gibt sicher auch schon seiten im www, auf denen bücher inhaltsmäßig so zusammengefaßt und aufbereitet sind, dass jeder zumindest den inhalt versteht. für links hierzu wäre ich auch dankbar.)

klassische Bücher sind immer in - schon allein die Sprache zu lesen ist eine Wohltat, wenn man das Deutsch bedenkt, in dem manchmal zeitgenössischen Bücher geschrieben sind. In den klassischen Büchern steckt noch Herzblut, Feuer, Gefühle, und wenn man sich ein bißchen reinliest, versteht man sie ohne weiteres - wenn man dazu nicht zu bequem ist. Ein Kontra gibt es bei mir nicht - es gibt Literatur, die ist zeitlos, und ausgerechnet in der Schule sollte man ja nichts 0815-mäßiges lesen, das tun viele in ihrer Freizeit schon genug - Schule soll bilden, und da gehört entsprechend gute Literatur halt dazu.

Was möchtest Du wissen?