Habt ihr noch lokale Musik auf den PC?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

nur lokal 52%
beides 33%
nur streaming (spotify, deezer etc.) 14%

5 Antworten

nur lokal

Die meiste Musik, die ich höre gibt es so auf Musik-Streaming-Plattformen kaum bis gar nicht. Außerdem bearbeite ich gerne die Musik, gebe ihr ein eigenes Genre und einen eigenen Namen. Das kann ich auf den Streaming-Plattformen nicht. Ein weiterer Nachteil, den ich generell (nicht nur unbedingt mit Musik-Streaming) habe ist, dass mal eine Musiklizenz bei dem Anbieter, mal eine andere bei einem anderen Anbieter ist. So müsste ich also 2 Musikstreamingdienste abonnieren, nur um zwei verschiedene Lieder anzuhören. Das ist mir zu kostspielig. Daher benutze ich noch die Grauzone des deutschen Rechtssystems und mache mir dies mit der "privaten, lokalen Kopie" zu Nutze.

beides

Beides, aber ich hab über 100Gb Alben.

Bei der Arbeit höre ich aber meist Internetradio, keine Zeit Playlisten zu erstellen.

nur lokal

Ich habe nur lokale Musik. Ich finde Streaming Dienste sind reine Geldverschwendung und auch die Tatsache das man immer mit dem Internet verbunden sein muss, finde ich sehr Bedenklich, gerade in Deutschland auch nicht immer Umsetzbar. Es gibt objektiv keinen Grund ein Streaming Dienst für Musik zu nutzen da man sich alle Musik mit minimalem mehr aufwand auch legal auf den PC laden kann und diese auch auf dem Handy, dem Tablet oder wo auch immer hören kann.

auch die Tatsache das man immer mit dem Internet verbunden sein muss

Das ist so überhaupt nicht korrekt. Man kann bei allen mir bekannten Streaming-Anbietern die Musik lokal auf das (mehrere) Endgerät herunterladen und so die Musik auch offline hören. Hierbei wird die Musik mit einer befristeten Lizenz versehen die ausläuft sobald der bezahlte Monat ausgelaufen ist.

Damit diese Lizenz erneuert werden kann muss man sich binnen dieser Zeit lediglich einmal mit dem Internet verbunden haben und das sollte heutzutage auch in Deutschland überhaupt kein Problem mehr darstellen.

Es gibt objektiv keinen Grund ein Streaming Dienst für Musik zu nutzen da man sich alle Musik mit minimalem mehr aufwand auch legal auf den PC laden kann

Legal oder doch eher Grauzone? Fakt ist, bedient man sich kostenlos an Musik haben am Ende besonders die Künstler das Nachsehen. Natürlich gibt es eine recht unkomplizierte Möglichkeit Musik von YouTube und anderen Plattformen kostenlos herunterzuladen, diese Möglichkeit ist seit etlichen Jahren bekannt und durchaus auch kritisiert.

Unabhängig davon ob man sich damit im legalem Raum bewegt sind es am Ende die Künstler die darunter leiden. Gut, hier muss man eingestehen das größere Streaming-Dienste wie z.B. Spotify allgemein keine sonderlich gute Anlaufstelle sind um Geld zu verdienen, hier profitieren am Ende eigentlich nur die großen, bekannten Künstler die in der Lage sind gute Deals auszuhandeln.

Der kleine Künstler hat auf solchen Plattformen eher die Möglichkeit bekannter zu werden, die finanziellen Möglichkeiten sind da eher bedeckt.

Ich finde Streaming Dienste sind reine Geldverschwendung

Ob du das auch so sehen würdest wenn man deine Arbeit abruft, ohne dafür entlohnt zu werden? Ich glaube kaum das du einer Arbeit nachgehen würdest wenn du kein Geld damit verdienst :-)

0
nur lokal

Ich kaufe meine Musik, ich will nicht streamen.

Und zwar aus nur einem einzigen Grund: Für mich wird die Musik damit ein Stück entwertet. Sie wird beliebig. Es ist ja alles sofort verfügbar, warum also was hören, daß einem nicht sofort gefällt? Ich habe allerdings jede Menge Musik, die ich mir erst "erarbeiten" mußte, die mir erst beim mehrfachen Hören so richtig gefallen hat. Und das möchte ich nicht missen. Ich mag diese Selbstbeschränkung.

Aber das bedeutet leider auch, daß ich die meisten Monate billiger bei wegkommen würde, wenn ich streamen würden...

nur lokal

ich möchte die Musik besitzen, und nicht nur "mieten". Auch muss nicht jede Datenkrake wissen wann ich was höre. Bin auch so schon gläsern genug.

Was möchtest Du wissen?