Habt ihr Literaturtipps zum Thema Farbpsychologie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Befasse dich mal mit dem Schweizer Prof. Itten. Von ihm gibt es ein großes schönes Buch mit vielen Beispielen von Künstlern aus allen Zeitepochen. Außerdem werden die Farbkontraste sehr gut und verständlich erklärt. Itten ist neuzeitlicher als Goethe, und deshalb aktueller. Ich habe dieses Itten-Buch oft gebraucht, in all den Jahren, als ich Kunst unterrichtet habe. 

Goethes Farbenlehre ist subjektiv und literarisch. Wissenschaftliche Werke gibt zu tausenden. Die Kunstgeschichte beschäftigt sich mit der Bedeutung der Farben (zB Gold für Himmel). Die Biologen beschäftigen sich mit Reiz-Farben. Die Semantiker mit Farben als Ausdruck für Botschaften (Rot= Revolution)........es gibt eine Menge

So etwas habe ich auch mal gesucht (leider vergeblich, weil das Thema zu groß ist, um auf Kurzform, die verständlich ist, reduziert zu werden.). Die Ratschläge von beiden, die hier auf Goethe und Itten verweisen, sind gut - und richtig. Es ist ein sehr komplexes Thema,- mit dem sich u.a. auch Kandinsky und vor ihm Runge auseinandergesetzt haben. Ich allerdings habe aufgegeben,- hoffentlich bist Du standhafter.

Die Farblehre von Goethe wurde von Rudolf Steiner ärgenzt und neu interpretiert und ist heute noch aktuell, denke ich: Farblehre von Rudolf Steiner

Was möchtest Du wissen?