3 Antworten

Ich finde die Unterteilung in körperliche und geistige Arbeit nicht so einfach nachvollziehbar. Wo soll sich z.B. ein Beschäftigter im Einzelhandel eintragen, der sowohl an der Kasse sitzt als auch Regale einräumt (körperliche Arbeit) als auch Abrechnungen erstellt (geistige Arbeit)? Macht der dann den Extra-Eintrag.

Und ist körperliche Arbeit nicht auch geistige, z.B. im Gartenbau (denn da kann man ja auch nicht planlos arbeiten)?

Besser wäre hinzuschreiben, in welcher Branche oder in welchem Umfeld man arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem letzten Punkt könnte noch fehlen wie oft man diese konsumiert. Weil z.B. Alkohol ab und zu am Wochenende auf Partys beeinflusst den Stress ja nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Umfrage. Ich mache da mal mit :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?