Habt ihr in eurem Alltag öfter mal Zeit übrig oder fühlt ihr euch sowohl beruflich als auch privat häufig eher gestresst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich arbeite 30Std/Woche. Dazu habe ich tgl. 1,5 Std Anfahrtsweg zur Arbeit.

Dazu habe ich noch 2 Kinder zuhause, den Haushalt, meinen Mann und einen Hund.

Da das immer noch nicht reicht, darf ich mich auch noch um 3 Pflegefälle kümmern. Somit wasche ich für 8 Personen, koche für einen Vater vor und erledige sämtliche Organisation für meinen Vater und die Schwiegereltern.

Trotzdem bin ich nicht gestresst, da ich mir abends einfach auch eine Auszeit gönne, in dem ich Sport mache oder einfach nichts mache.

Alles meistens eine Sache der Organisation!!

DBKai 07.07.2017, 18:42

Das bestimmt. Solange es dir privat noch gut mit alle dem geht, passt alles... sonst müsstest du dir eh etwas überlegen - nicht dass es dir zu viel wird.

1
turnmami 07.07.2017, 18:44
@DBKai

das Problem ist nur: WAS überlegt man sich? Ich kann weder meinem Vater, noch den Schwiegereltern den Papierkram mit Pflegekasse usw aufdrücken und auch die Dosierung der Medikamente nicht, da alles schief laufen würde. Dann wäre erst ein Problem vorhanden.

Mir gefällt das oft auch nicht, aber mir ist bisher keine Lösung eingefallen, daher muss es derzeit so weiter laufen. Zumindest wissen alle, dass mich ab 7 keiner mehr stören soll (außer bei Notfällen)

0
DBKai 07.07.2017, 18:53
@turnmami

Die Haushaltsaufgaben könnten doch unter allen Familienmitglieder aufgeteilt werden. Ihr könntet einen Plan erstellen, wer wann mit welchen Dingen dran ist- euch immer mal wieder zusammen setzen und eine Lösung suchen, die hoffentlich für alle annehmbar ist... 

Wenn die Kinder noch klein sind bekommen die eben einfachere Aufgaben. 

Was die Pflegefälle betrifft, sollten diese eben alles machen, was sie noch gut selber machen können - mehr geht sonst eh nicht. 

Können diese Leute nicht lernen sich selbst einige Dinge zu organisieren, wenn man mit ihnen mal darüber spricht und ihnen erklärt wie das genau geht?

Ich weiß nicht in was für einem Zustand die Leute um dich herum sind... doch viele Dinge kann man theoretisch ja schon lernen, wenn man mal gesagt bekommt wie es geht... es vorgezeigt bekommt und vielleicht einen Zettel bekommt, wo man nachschauen kann, falls man was davon vergisst.

1
turnmami 07.07.2017, 19:00
@DBKai

Die Kinder sind hier leider wenig Hilfe. Beide Kinder sind in der Oberstufe des Gymn. und haben ohne Hausaufgaben 37 Std. Schule. Was soll ich noch verlangen? Meine Pflegefälle stehen kurz vor der Kippe, dass wir sie ins Pflegeheim bringen müssen. Momentan fretten wir mit Pflegedienst uns um die Runden, nur sie bestellen diesen immer wieder ab.

Mein Mann arbeitet Vollzeit und nimmt mir eh viel Haushaltsarbeit ab, allerdings kann ich auch nicht mehr von ihm verlangen.

Und was soll ich meinen Schwiegereltern erklären...Er ist 87 und sie 82 mit frischem Schlaganfall (vor 7 Wo). Sie weiß nicht einmal mehr, was ein Telefon ist. Leider kann man den beiden keine organisatorischen Aufgaben überlassen.

Ich bin schon froh, dass mit Hilfe vom Pflegedienst sie ihr Haus selber noch sauber halten und zumindest -nach langer, langer Diskussion- das Essen auf Rädern akzeptieren

0
DBKai 07.07.2017, 19:11
@turnmami

Die Kinder könnten beginnen ihren Dreck selber gleich wegzuräumen, falls sie welchen verursachen - in Gemeinschaftsräumen. Und wenn gerade keine stressige Prüfungszeit besteht könnten sie ev. auch öfter mal die Wäsche selber waschen? Immerhin kommt bei euch ja scheinbar wirklich viel zusammen...

Warum wird der Pflegedienst abbestellt? Also kommen die 3 Pflegefälle bald ins Heim? Dann fällt das ja weg... 

Ok - ist eh gut wenn der Mann auch mit hilft und wenn er Vollzeit arbeitet und du 30 Stunden, dann ist es wohl auch ok, wenn er ein wenig weniger im Haushalt mitarbeitet aber dafür mehr zur Haushaltskasse beiträgt. 

Wieso musste für das Essen auf Rädern so lange diskutiert werden? Was war denn deren Problem damit?

Es sollte darauf geachtet werden, dass jeder in eurem Haushalt mal Zet für sich/seine Ruhe hat und entspannen/abschalten kann. 

0
turnmami 07.07.2017, 19:24
@DBKai

Die Kinderzimmer gehen mich seit langem putztechnisch nichts mehr an und die Wäsche der Kids ist das wenigste Problem. Interessant ist die Wäsche der Schwiegereltern, die ich nur mit Gummihandschuhen anlange. Das kann ich aber auch von meinen Kindern nicht verlangen, solche Wäsche zu waschen.

Das mit dem Pflegeheim ist noch nicht geklärt. Immerhin will das Heim pro Bewohner mtl. 2000 Euro Eigenanteil. 

Das Essen auf Rädern wird immer noch diskutiert, da ihnen das Essen nicht schmeckt. Sie hätten halt gerne um halb 12 frisches Essen geliefert. Da um diese Zeit bei uns jedoch jeder arbeitet, kann und werde ich hier gar nichts machen/kochen

1
TorDerSchatten 07.07.2017, 19:27
@turnmami

Ich glaube es ist wichtig, seine Grenzen zu kennen und diese auch klar zu kommunizieren bzw. zu leben. Sich über die persönliche Grenze der Belastbarkeit drängen zu lassen, ist für Psyche und Körper extrem schlecht und wenn du zusammenkrachst, gibt es niemand mehr. Daher ist das notwendiger Selbstschutz.

0
turnmami 07.07.2017, 19:29
@TorDerSchatten

ich hatte dieses Jahr bereit 4 Monate "Auszeit", da ich mir eine Wirbel gebrochen habe und einige Wochen nur liegen musste. Glücklicherweise war das vor dem Schlaganfall der Schwiegermutter und ja, die Familie hat in dieser Zeit rotiert ohne Ende...

Aber ich habe mir seitdem einiges abgespatzt, was zum abgeben war...

0
DBKai 07.07.2017, 19:33
@turnmami

Ok - dann kannst du da wohl eh nicht viel anders machen. Ist gut wenn die Familie zusammen hilft, wenn es schwierig wird... 

0
turnmami 07.07.2017, 19:44
@DBKai

auf meinen Mann und meine Kids kann ich mich immer verlassen. Auch mein Großer würde jederzeit nach Hause kommen, wenn ich ihn brauche. Das ist schon schön!

0
DBKai 07.07.2017, 20:19
@turnmami

Ok - dann werdet ihr das schon schaffen - du meintest eh, dass du keinen Stress hast und dir mal eine Auszeit nehmen kannst. 

0
turnmami 07.07.2017, 20:55
@DBKai

Ich lass mich einfach nicht stressen ;))

1
DBKai 07.07.2017, 20:58
@turnmami

Das ist eh gut so. Alles in Ruhe der Reihe nach machen.

Wenn du aber zeitlich öfter mal Probleme bekommst und es dir zu viel wird, müsste man sich was einfallen lassen. 

Alles ok, solange es dir damit gut geht. 

1

Ich arbeite 35 Stunden pro Woche, habe 40 Minuten Arbeitsweg, kaufe ein, koche frisch, mache den kompletten Haushalt (Eigenheim), haben einen riesen Garten, kümmer mich um Wäsche, Einkauf, Steuern, Finanzen, Internet, Versicherungen, Kfz-An- und Abmeldungen, habe Kinder (die ich teilweise fahren und beaufsichtigen muß) und wir haben Haustiere und HATTEN einen Hund

und da fragst du nach meiner Zeit???

DBKai 07.07.2017, 18:26

Dann scheint dein Tag beinahe immer ausgebucht zu sein - das ist bei mir nicht so...

Fühlst du dich da öfter mal überfordert/überlastet? Vielleicht kann dir dein Partner bei den Aufgaben helfen und auch die Kinder könnten teilweise mit einbezogen werden? Damit du auch mal Entspannungszeit nur für dich haben kannst... dich erholen kannst... ist ja auch wichtig?

0
TorDerSchatten 07.07.2017, 18:39
@DBKai

Sehr nett, dass du fragst. Aber ich glaube das ist der ganz normale Alltag einer Mutter.

Meine Entspannung hole ich mir über Lesen, Saunabesuche (leider zu selten) und Filme. Und Handarbeiten (Häkeln)

2

Abschalten ist das Zauberwort, nur oftmals geht es nicht, dann ist Freizeit da und trotzdem grübelt man über den Job und versaut sich alles selber.

LG

DBKai 07.07.2017, 18:26

Über den Job grüble ich meist nur nach wenn was Besonderes vorgefallen ist.. wenn es ein 0815-Tag war, dann bleibt mir der oft nicht lange in Erinnerung und dann kann ich danach auch gut abschalten... 

0

Im Job kann man schon mal gestresst sein, nur im Privaten sollte man entspannt sein.

DBKai 07.07.2017, 18:21

Da stimme ich dir zu. Doch auch beruflich wäre es gut, wenn der Stress nicht die Regel ist und es sich meist alles gut ausgeht - sonst bekommen die Angestellten am Ende nur Burnout. 

1

Stress hat nur der Leistungsschwache ;-)

Öfter mal ne Auszeit nehmen. Einfach mal das Handy ausschalten, ein Eis essen gehen, ne Stunde in die Sonne legen :-)

Ich arbeiet gern und viel, aber meine Pausen gönne ich mir !

DBKai 07.07.2017, 18:24

Dass Stress nur der Leistungsschwache hat würde ich so nicht sagen - situationsabhängig - manchmal wird es so sein - nicht immer... 

Meine Erfahrung ist es, dass an einigen Orten noch ein klar definierter, fair zugeteilter und zeitlich in der Regel gut erfüllbarer Ablaufplan komplett fehlt und dann ensteht dadurch Stress und auch Chaos, dass so nicht sein müsste.

Ich arbeite auch gern - sofern mir die Arbeit ethisch gut/fair/sinnvoll vorkommt - einen Ablaufplan will ich schon haben - ich will es recht machen können... Durch Notfälle kann manchmal was dazwischen kommen - doch meist sollte sich alles gut ausgehen können. Das wäre mir sehr wichtig. 

0

Was möchtest Du wissen?