Habt ihr für Menschen gespendet, die aktuell von Hochwasser betroffen waren?

Das Ergebnis basiert auf 50 Abstimmungen

ja, habe Geld gespendet 32%
nein, ich hab nichts gespendet, weil ich nicht möchte 32%
habe kein Geld/ keine Arbeit und spende deswegen nicht 26%
ja, Sachspenden 10%
noch nicht, aber werde ich 0%

Danke für den ⭐

bitteschön!

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ja, habe Geld gespendet

Ich habe Geld an "Aktion Deutschland" überwiesen. Eine Geste, mit der ich den Betroffenen zeige, dass ich mit ihnen fühle und hoffentlich dazu beitrage, dass sie unkompliziert etwas ersetzen können, was sie verloren haben.

Ob das ankommt, wenn dann beim Landrat.

0
@fisch4711

Genau so argumentieren auch meine Nachbarn. Beide leben auf meine Kosten (seit Jahren arbeitslos). Zum Glück entscheide ich, ob ich eine Spende für sinnvoll erachte.

0
ja, habe Geld gespendet

Hi,

indirekt. Meine Stiefmutter hat von mir alte Klamotten an die Hochwasseropfer gespendet obwohl ich es eigentlich nicht wollte, weil da voll viele Erinnerungen stecken... :/

LG Yousef :)

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich sehr gerne mit Politik & Geschichte

Schade mit den Erinnerungen, aber gutes Gefühl ist auch gut.

1
ja, habe Geld gespendet

Hallo!

Ich habe eine SMS an die 81190 gesendet mit dem Inhalt ADH10. 10€ wurden von meinem Guthaben überwiesen. Macht das alle, ist nicht viel, wenn alle wenig machen ergibt das mehr, als wenn wenige viel spenden. Wer nur 5€ spenden möchte, sendet: ADH. ADH=Aktion Deutschland hilft.

LG

nein, ich hab nichts gespendet, weil ich nicht möchte

Solange fie nicht wissen wohin damit, ist es doch müßig

Wenn man mal überlegt:

die Häuser, die Straßen und die ganze Infrastruktur sind WEG!

die werden jetzt eh alle erstmal bei Verwandten und Freunden unterkommen müssen, denn bis -WENN überhaupt!- die Häuser da wieder stehen, werden etliche Jahre ins Land gehen

versucht doch mal hier kurzfristig einen Maler oder Dachdecker zu bekommen… grausam!

und jetzt das ganze nach einem Sturm der etliche Dächer abgedeckt hat… das kann dauern

und jetzt nach dem Hochwasser, wo die Lagerhalle der ortsansässigen Betriebe geflutet, Lagerbestände vernichtet und die Fuhrparks verschrottet wurden…

und weil die jetzt schon nicht mehr wissen wohin mit den Spenden, habe ich nichts gespendet

Geld können sie sicher immer gebrauchen

1
@Liebello

Wer nicht?

aber dafür ist man doch versichert!

und wer hierzulande keine Hausrat und keine elementar Versicherung hat, dem ist Nicht zu helfen

0
@Vampire321
aber dafür ist man doch versichert!

in der Theorie. Praktisch bekommt man keine Versicherung mehr wenn man in Risikogebieten wohnt....

2
@wickedsick05

Dann muss man halt Rücklagen schaffen

sorry, das mag hart klingen, aber ich kann nicht die tolle Lage in flussnähe genießen wollen wenn ich weiß das mich keine Versicherung gegen elementarschäden versichert, weil ich in einem Risiko Gebiet wohne!

sorry, da muss man selber vorsorgen!

0

Sie wissen sehr wohl, wohin mit den Spenden.

2
@Vampire321

Ist dir schon ein- oder aufgefallen, dass Spenden auch Geldspenden sein können?

1
@earnest

Klar … aber Geld spende ich aus Prinzip nicht

da kann jeder für sich selber Vorsorge treffen.,,

und für die die das nicht können gibt es das soziale Netz…

0
@Vampire321

Du hast anscheinend keine Ahnung, was an der Ahr gelaufen ist. Oder kein Herz für deine Mitmenschen.

Deine letzten beiden Zeilen finde ich nur noch zynisch.

2
@earnest

zynisch? Nö, ich kann nur nicht nachvollziehen das man sich nicht absichert!

und wenn mich keine Versicherung annimmt, weiß ich das ich selber handeln muss! Entweder Rücklagen schaffen - oder einen anderen Standort suchen!

ist das zynisch? Ich nenn das realistisch!

ich leb z.b. im Ruhrgebiet, und habe eine Klausel bzgl bergschäden in meiner Gebäudeversicherung … wenn ich das nicht will, muss ich umziehen … oder, so wie wir das machen, Rücklagen schaffen

und bzgl ‚Herz‘ für meine Mitmenschen … ich finde es schlimm was da passiert ist und ich bewundere alle fie beruflich so flexibel sind da ‚mal Eben‘ hinzufahren und mit aufräumen zu helfen., hätte ich auch gemacht wenn ich jemanden da betroffen kennen würde.. kenn ich aber nicht!

also, in Afrika verhungern jeden Tag tausende Kinder.., das ist grausam

weltweit werden jeden Tag Hunderttausende Kinder missbraucht … das ist ekelhaft und grausam!

in Brasilien brennt der Regenwald … das verändert unser Klima!

in den USA machen Tornados jedes Jahr ganze Landstriche glatt

… und jetzt hat es halt mal Deutschland erwischt

Versteh mich nicht falsch, jedes einzelne Schicksal ist eine Tragödie - die Summe aller jedoch nur eine Statistik

1
nein, ich hab nichts gespendet, weil ich nicht möchte

Ich spende grundsätzlich niemals Geld, weil das leider in manchen oder sogar in vielen Fällen, nicht komplett ankommt.

Vieles wird durch die Bürokratie verschluckt usw.

Was möchtest Du wissen?