Habt ihr etwas gegen LGBT?

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Nein (Begründung.) 78%
Ja (Begründung!) 22%

23 Antworten

Nein (Begründung.)

Vier Gründe wieso ich nicht dagegen bin:

  1. Man sucht sich nicht aus lgbt zu sein
  2. Wenn man dagegen ankämpft leidet man, bekommt Depressionen/Selbstmordgedanken
  3. Man schadet niemanden damit, wenn man lgbt ist.
  4. Es kommt sowohl in der Tierwelt als auch bei den Naturvölkern vor, auch in der Geschichte gab es schon immer Konzepte, die von der Heteronorm abweichten.
Nein (Begründung.)

Nein, da niemand entscheidet wen er liebt (Bezogen auf die Sexualidentitäten) und bei den Geschlechtsidentitäten ist es genau so. Die Leute suchen sich das ja nicht aus, sondern identifizieren sich eben als zB Mann, obwohl sie als Frau geboren wurden, andersherum oder identifizieren sich eben als was ganz anderes und das ist völlig in Ordnung und das sollte auch jeder, der ein Gehirn und normalen Menschenverstand hat, respektieren und akzeptieren. Viele haben da ja was gegen, aufgrund von Religion, aber ich finde das ist kein Argument. Kein Gott würde wollen, dass Leute aufgrund ihrer Identität verurteilt werden und es steht auch in jeder heiligen Schrift, dass niemand verurteilt werden sollte, egal wegen was. Also wenn die Religion wirklich was dagegen sagt, soll man diese Personen trotzdem nicht erniedrigen, da sie im Endeffekt nichts dafür können und genau so Menschen sind wie wir.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Recherche, eigene Erfahrung

Da ich an die Bibel glaube, ist es für mich etwas was vor Gott nicht in Ordnung ist. Allerdings wurde ich so erzogen niemanden deswegen schlecht zu behandeln.

Wenn jemand sich entscheidet sein Leben so zu führen, lasse ich ihm das, da er es selbst mit Gott ausmachen muss. Ich rede normal mit ihnen und behandle sie nicht schlechter deswegen.

Gott hat die Bibel aber nicht geschrieben, deswegen glaubst du an einen Menschen (Martin Luther)

0
@Jounis

Mag zwar sein das er sie nicht geschrieben hat, aber die Worte kommen von ihm. Denn er hat den Schreiber durch den heiligen Geist, die Worte zukommen lassen. Wenn du da anderer Meinung bist akzeptiere ich das. So ist mein glaube und die Erziehung meiner Eltern und dabei bleibe ich

0
Nein (Begründung.)

Das "LGBT" vor der Menschheit existiert hat, bezweifele ich. Solche Ausdrücke waren gar nicht notwendig, weil Tiere nicht so kompliziert klassifizieren wie Menschen. Wenn da zwei homosexuell sind, sind sie es halt, aber kein anderes Tier macht Gedöns deswegen.

Ich sortiere einen Menschen nicht nach seinen/ihren sexuellen Orientierungen ein, sondern danach, ob ich mit ihm/ihr Sex habe oder nicht. Das ist deutlich einfacher. Der Ausdruck "LGBTQ+" isrt deshalb für mich unpraktisch, während "meins" und "nicht meins" sehr eingängig ist.

Nein (Begründung.)

Warum sollte ich was dagegen haben? Liebe ist Liebe und jeder soll leben, wie er möchte, solange er keinem schadet.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe bereits mit langjährigen Beziehungen Erfahrung

Was möchtest Du wissen?