Habt ihr Erfahrung mit der östrogenfreien Pille oder NFP?

5 Antworten

Hey,
Ich verhüte mit NFP nach Sensiplan und Kondomen. Damit liegt der PI bei 0,6-0,8 also ziemlich sicher.
Am Anfang war mir das auch irgendwie zu viel und ich hab teilweise nicht eingetragen oder ausgewertet und meinen Zervixschleim manchmal vergessen und improvisiert eingetragen.
Die Methode an sich ist unglaublich sicher, auch wenn man gerade bei einem kurzen Zyklus vielleicht erstmal während der unfruchtbaren Zeit am Anfang auch verhütet. Das ist die ersten zwölf Monate lang die Gefahrenzone. ;)
Ich hab mich mit der Pille einfach nicht wohl gefühlt und wollte dann auch nichts längerfristiges, da ich vorhabe in den nächsten paar Jahren Kinder zu bekommen.
Mir gefällt NFP sehr. Ich fühl mich dabei sicher und wenn ich ein komisches Gefühl hab, geb ich einfach den Zyklus nicht frei.

Diese pille hatte ich auch mal probiert und ganz schnell wieder abgesetzt. Ich hatte so ziemlich alle Nebenwirkungen, die in der packungsbeilage aufgezählt waren. Darunter auch extrem schlechte Laune. (Da wäre meinem Mann ohnehin jeglicher Gedanke an sex flöten gegangen)
Ich verhüte seit 7 Jahren nach der nfp- Methode. Anfangs nutzte ich auch noch so einen Computer. Inzwischen nur noch ein Fieberthermometer und eine zyklusapp, in der ich die Werte notieren kann. Wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast und dich ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt hast, ist diese Methode sehr sicher.

  • Die Minipille ist weniger zuverlässig als die normale Pille und man muss noch aufmerksamer Einnahmefehler vermeiden. Die bekannten Regeln der Mikropille treffen nicht alle auf Minipillen zu. Da muss man also besonders gut aufgeklärt sein.
  • NFP ist eine gute Methode, wenn man doch Schwangerschaften akzeptieren könnte. Mit NFP kann man seinen Körper und Zyklus gut kennenlernen. Als Verhütungsmethode ist NFP aber viel zu unsicher, falls eine eventuelle Schwangerschaft auf gar keinen Fall akzeptabel wäre. Hinzu kommt, dass man bei NFP nur etwa an der Hälfte der Tage Sex haben darf. Gerade für junge Frauen ohne Kinderwunsch ist NFP vollkommen ungeeignet.
  • Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de
  • Warum sollte bei dir die Gynefix nicht möglich sein? Interessiert mich wirklich! Das ist ungewöhnlich! Möglicherweise solltest du dich mal von einem anderen Frauenarzt beraten lassen. Es gibt immer noch Frauenärzte, die partout gegen Gynefix und Spirale eingestellt sind, obwohl dies nicht fachgerecht ist.

NFP nach Sensiplan ist sehr sicher. PI entspricht dem der Pille und ist damit so sicher, wie vergleichbare Hormonverhütungsmethoden und wesentlich sicherer als Kondome.
Natürlich muss man sich an die Regeln halten, aber ich denke, Frauen und Paare die kein Kind wollen, werden nicht an kritischen Tagen Verkehr ohne Kondom haben.

1
@flunky

Sensiplan ist bei exakter Befolgung in der Tat prinzipiell sicher -- nur zeigt die Erfahrung, dass junge Pärchen diese letzte Konsequenz eben doch nicht haben und stattdessen auf Kondome an den unsicheren Tagen setzen. Wenn man das tut, und ausgerechnet an den potentiell fruchtbaren Tagen nur mit Kondomen verhütet, dann kann man Sensiplan gleich ganz weglassen und einfach immer Kondome nehmen. Die Sicherheit wird dann nämlich logischerweise ohnehin ausschließlich von den Kondomen an den potentiell fruchtbaren Tagen bestimmt.

Und Kondome wiederum sind erheblich unsicherer als die Pille, vor allem bei jungen Paaren, denn es passieren unglaublich viele Anwendungsfehler. 

0

Die Gynefix ist bei mir leider nicht möglich: Meine Gebärmutterwand ist zu schmal. Um eine Gynefix legen zu lassen sollte sie mindestens 10mm dick sein. Meine hat leider nur 7mm. Laut meinem Gynefix-Arzt gibt es durchaus auch Ärzte die das auch bein machen, ist laut ihm jedoch zu riskant. Er macht das nicht.

0

Kupferspirale fragen?

Ich versuche mich kurz zu halten. Nach mehreren Versuchen hab ich eingesehen das ich die Pille nicht vertrage. Wassereinlagerungen sodass mein Gewicht bis zu 5kg plus variiert, starke Stimmungsschwankungen, geblähter Bauch und schlimme Fressattacken... meine Gebärmutterwand ist durch die Pille aber zu dünn für die Kupferkette und auch so ist meine Gebärmutterwand einfach von Natur aus zu dünn und der FA meinte die Wand braucht eine Mindestdicke und so würde man keine legen. Nur deshalb hab ich wieder mit der Pille angefangen. Hatte auch schon eine östrogenfreie Pille davon hatte ich aber entweder monatelang blutung oder monatelang gar keine blutung

Nun habe ich über die Spirale nachgedacht. Leidet ist mir das ein wenig unsicher. 1. Die stellen an dem T Stück können durch reibung Entzündungen hervorrufen. Meinungen? Erfahrungen? 2. Kann die Spirale verrutschen (mein Freund ist sehr gut bestückt) ? 3. Wie sicher ist es dass die Spirale nicht rausrutscht wenn ich um auf Klo drücke etc? Ich will nicht plötzlich ohne Verhütung dastehen und nicht merken dass ich keine Spirale mehr hab. 4. Unterscheiden sich die Kosten immer von Arzt zu Arzt?

Danke :)

...zur Frage

Die Pille nehmen (Fragen)?

Hallo, also im Moment will ich noch keinen Sex haben ( bin 14 ) und will im Moment auch noch nicht die Pille. Aber ich denke wenn man mal mit 16 oder so einen Freund hat, dann wäre das doch gut oder ? Und das ist schon eine meiner ( vielen ) fragen 😬 Ist die Pille wirklich gut ? Wie viele Wochen muss man sie nehmen bevor sie "wirkt" ? Ist die Pille nicht eigentlich schlecht ( habe bei Youtuberinnen wie Mrs Bella gesehen das sie Nebenwirkungen hatten wie Kopfschmerzen, ständig gereizt sein ) ? Wie oft muss man die Pille nochmal nehmen ? Muss der FA dann etwas gucken ( Frauen wissen was ich meine ;) oder muss man nur mit ihm ein Gespräch führen ? Ihr könnt einfach alles was euch zu dem Thema einfällt wo ihr denkt was ich wissen sollte/müsste in eure Antwort schreiben ! Danke im Voraus schonmal !! :-)

...zur Frage

Kann man an jedem einzelnen Tag schwanger werden?

Es gibt da ja eine "Verhütungsmethode", genannt NFP wo man an bestimmten Tagen einfach gar nicht verhütet. Unter Beachtung der Körpertemperatur kombiniert mit dem eigenen Zyklus soll das ja anscheinend funktionieren (Laut paar YouTube Videos, soll anscheinend so zuverlässig wie die Pille "verhüten"). An den Tagen, wo man schwanger werden könnte, gibts dann halt Kondome o. Ä. Früher wurde mir immer gesagt, dass man jeden Tag schwanger werden könnte, deswegen verwirrt mich das ein wenig. Ich könnte natürlich auch meinen Biolehrer fragen, aber da wir gerade keine Sexualkunde haben, könnte das irgendwie peinlich sein. (Meine Biolehrerin letztes Jahr hätte ich das locker gefragt, mit der konnte man einfach so über Sex reden, aber bei einem Biolehrer..?) Jedenfalls, könnt ihr mir sagen, was ihr davon haltet und ob das wirklich funktionieren kann?

...zur Frage

Hormonfreie Verhütung: Kupferkette und/oder Kupferball (Erfahrungen)?

Hallo, liebe Community! :)

In letzter Zeit bin ich am Überlegen, ob ich von hormoneller Verhütung (Mikropille) auf hormonfreie Verhütung umsteige.

Auf der Suche nach hormonfreien Alternativen bin ich auch auf die GyneFix Kupferkette gestoßen und fand sie auf den ersten Blick wirklich gut! Gestern hatte ich dann einen Termin bei meiner Frauenärztin und habe sie dann auch direkt gefragt, was sie von der GyneFix hält. Leider war sie nicht ganz so begeistert, ihr schien nicht ganz geheuer gewesen zu sein, dass die GyneFix in der Gebärmutterwand verankert wird.

Stattdessen hat sie mir den Kupfer(perlen)ball empfohlen. Nach dem Termin habe ich mich direkt darüber belesen und fand ihn super. Sehr gut fand ich, dass er eine ähnliche Sicherheit wie die GyneFix hat bzw. haben soll und sich lose in der Gebärmutter befindet, also nirgendwo verankert werden muss. Auch gut ist, dass er vor allem auch für junge Frauen geeignet ist (wie die Kupferkette).

Als ich mir dann jedoch Erfahrungsberichte zum Kupfer(perlen)ball durchgelesen habe, musste ich schon ziemlich schlucken. Ich habe fast nur negative Erfahrungen von Frauen, die denn Kupfer(perlen)ball verloren haben und/oder schwanger geworden sind, gelesen. Ich meine, es gibt immer "Horrorgeschichten", aber ich habe wirklich kaum Positives gelesen, höchstens von Frauen, die den Kupfer(perlen)ball erst seit kurzem tragen. Und da wäre auch das nächste Problem: Der Kupfer(perlen)ball ist erst seit kurzem auf dem deutschen Markt und dementsprechend gibt es auch kaum Frauen, die ihn bereits länger tragen. Unter den Erfahrungsberichten fand ich genau einen, bei dem die Frau den Kupfer(perlen)ball seit einem Jahr trug.

Ich wollte einfach mal fragen, welche Erfahrungen ihr mit dem Kupfer(perlen)ball gemacht habt, wenn ihr denn einen tragt bzw. getragen habt. Ich würde mich auch über Antworten bzw. Erfahrungen von Frauen mit der Kupferkette oder Kupferspirale freuen.

Ich denke, ich werde mir so oder so noch eine zweite (ärztliche) Meinung einholen, aber könnt ihr mir sonst noch was empfehlen bzw. raten?

Ich freue mich sehr über eure Antworten! Liebe Grüße :)

...zur Frage

Pille durchgenommen FA verschreibt keine neue, da ich schon einmal im Quartal eine bekommen habe

Hallo,

Ich nehme seit Anfang Dezember 2012 die Pille. Ich habe die Pille direkt am ersten Tag begonnen und alle drei Packungen genommen, ohne eine Pause zu machen. Deswegen brauchte ich ja bereits 3 wochen früher eine neue 3-Monats Packung. Meine Frauenärztin hat sie mir nur mit hängen und würgen verschrieben. Nun ist es so das ich die nächsten beiden Blister wieder hintereinander ohne Pause nehme, da mein Freund in den Osterferien zu mir kommt, und ich nicht ausgerechnet dann meine Periode bekommen möchte. Nun habe ich bedenken das mir meine Frauenärztin mir die nächste Packung nicht verschreibt, da ich sie erneut zu früh haben möchte/muss. Sie sagte, das komme mit der Krankenkasse nicht hin, und sie dürfe mir nur einmal im Quartal, also genau alle 3 Monate eine neue Packung verschreiben. Ich verstehe das ja auch, aber kann sie dann wirklich sagen, das sie mir die Pille nicht verschreibt? Ich brauche die Pille und fände es nicht so gut, wenn ich sie dann nicht bekomme. Es gibt ja auch Frauen die die Pille immer durch nehmen und nie Pause machen. Gibt es da keinen Stress mit euren Ärzten? Oder liegt es einfach daran, das ich noch so jung bin, und sie mir das nicht zutraut? (bin unter 18)

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. LG Phone

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?