Habt ihr einen Rat für mich wie ich das verhindern kann? Freund + Beziehung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke Du erlebst derzeit bereits das, was Du später mal wenn Du vielleicht eine eigene Familie haben wirst tagtäglich und das unter Umständen ein ganzes Leben lang erleben wirst. Der Alltag wird sich im wesentlichen um den Bereich zwischen Arbeit, Kinder und Haushalt bewegen, die Freunde werden mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben und es wird für diese nicht mehr so viel Zeit wie einst übrig bleiben und auch manche Freundschaft wird sich bedingt dadurch etwas auseinanderleben. Unabhängig aber davon übertreibt dein Freund derzeit ganz gewaltig zumal ihr jetzt noch die Möglichkeit dazu habt die Beziehung entspannter zu gestalten wobei anzumerken wäre, das es offensichtlich seine Einstellung zu einer Beziehung ist während Du halt eine ganz andere hast. Hier kann nur viel Geduld und miteinander Reden vielleicht etwas bewirken.

Hallo,

Wie hast du denn bis jetzt mit deinem Freund darüber geredet? Versuche, ihm die Situation von deiner Sichtweise aus zu schildern. Sag, dass du gerne etwas mit ihm machst, und ihn liebst, aber auch mal für deine Freunde da sein willst, und dass es nicht mehr so besonders ist, wenn man sich jeden Tag sieht. Wenn er dann beleidigt ist, ist er das halt für eine Zeit lang. Das wird vorbeigehen, wenn er dich liebt. Du solltest nicht nachgeben und dich weiterhin jeden Tag mit ihm treffen, sondern standhaft bleiben und weiterhin deine Meinung vertreten. Wenn er dich nach dem Gespräch trotzdem noch jeden Tag fragt, sagst du halt mal, dass deine Freundin dich schon vorher gefragt hat. So lernt er, dass er auch ohne dich überleben kann/ muss.

Du solltest ihm außerdem sagen, dass du Freiraum in einer Beziehung brauchst, und er das verstehen muss. Jeder Mensch braucht Privatsphäre, und die lässt er dir eben nicht. Er muss verstehen, dass es deiner Meinung nach so nicht weitergehen kann.

LG

Ich glaub dein Freund hat zu sehr Angst dich zu verlieren, aber sag wenn er so weiter macht dann wird gerade das passieren. Sag du willst zur Abwechslung mal was anderes unternehmen und zwar auch mit anderen Leuten. Wenn ihr euch seltener seht ist es umso schöner wenn ihr euch wiederseht, versuch ihm das zu verklickern

Ein paar Monate zusammen!? Daraus schließe ich nicht wie lang. Ein paar Monate können auch schon zwei Jahre sein. Sorry, nur so ist es wieder mal schwieriger einen solchen Rat zu geben, der dir auch wirklich hilft. Es macht nämlich schon einen Unterschied ob man ein Viertel Jahr zusammen ist, oder ein Jahr. Man kann noch so verliebt sein, aber der Freiraum sollte gewahrt werden. In dem Punkt kann ich dich verstehen. In so einer Situation ist Fingerspitzengefühl angesagt. Dein Freund scheint sehr an dir zu hängen und deshalb setze klare Linien. Sag ihm, was du ja auch schon getan hast, das du Zeit für dich und deine Bedürfnisse brauchst. Normalerweise sollte das jeder verstehen. Akzeptiert er dass nicht, dann solltest du ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Dass klingt vielleicht zu hart, aber sowas kann auf Dauer eine Beziehung töten. Liebe schön und gut, aber jeder braucht mal Zeit für sich, das kann man doch verlangen.

Ja, manchmal sind Handys wie ein Stachelhalsband für einen Hund. Beides kann einem die Luft zum Atmen nehmen.

Ich bin froh und glücklich, dass ich in einer Zeit groß geworden bin, in der es weder Handys noch Computer gab. Das Telefon war ein Festnetzanschluss und war bei uns so ungünstig platziert, dass man gar keine Lust hatte, lange Gespräche zu führen.

Man traf sich, je nach Gelegenheit, an Wochenenden und höchstens 1 x in der Woche und das hat weder der Verliebtheit geschadet, noch haben wir uns an einer langen Leine gefühlt.

Ich stelle es mir wahnsinnig anstrengend vor, wenn jede nicht gelesene oder nicht geschriebene SMS gleich als Mangel an Liebe ausgelegt würde. Bei aller Liebe, man geht nicht in den Besitz des Partners über und kein Mensch der Welt hat das Recht, über einen anderen zu verfügen.

Da kann nur ein Gespräch helfen.
Erkläre ihm, dass du dich von seinem Verhalten eingeengt fühlst
und du so nicht mehr weitermachen kannst.

Du möchtest deinen Freiraum und deine Zeit auch mit anderen
Menschen verbringen.

Erkläre es ihm ohne vorwurfsvoll oder ähnliches zu werden,
aber sei dabei bestimmt.
Lasse dich nicht auf einen Streit oder ähnliches ein.

Und dann solltest du Taten folgen lassen.
Also schreib nicht immer sofort, genieß deine Zeit mit Freunden - ohne Handy usw.

Was möchtest Du wissen?