Habt ihr ein Wertesystem nachdem ihr versucht zu leben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andern zu."

Ich fand die goldene Regel schon immer ganz schön. :)

Ansonsten bin ich immer höflich und nett zu allen Menschen, die ich kennenlerne oder auch nur treffe, denn:

"Man sieht sich immer zwei Mal im Leben."

Und auch mal grundlos Gutes tun, kann seinen Vorteil haben, wenn man

"Wer Gutes tut, dem wird auch stets Gutes widerfahren"

glaubt. Ich bin aus Überzeugung gerne selbstlos und bisher bin ich auch sehr gut damit gefahren :D

Habe ich, und ja ich denke jeder sollte ein Wertesystem besitzen. Dieser muss sich nicht mit anderen decken. Es reicht völlig, wenn man gut mit sich selbst leben kann.

Und was sind Werte die dir wichtig sind?

0
@Fluuusen

Niemanden physischen oder psychischen Schaden zufügen aus möglichen persönlichen Vorteilen.

Die Meinung anderer akzeptieren. Man muss sie ja nicht teilen.

Richtig und Falsch ist unabhängig von der handelnden Person.

Das muss reichen.

1

Ich habe kein bewusstes "System" dafür, aber ich habe Werte, die mir wichtig sind.
An erster Stelle steht Respekt vor dem Leben und der Würde anderer.
Das beinhaltet auch den Anspruch auf Fairness und eine (basale) Gerechtigkeit.

Ich weiß nicht genau ob das damit gemeint ist aber ich versuche möglichst niemanden auf den sack zu gehen und möglichst nach dem moto leben und leben lassen zu handeln

Ich lebe nach dem Wertesystem "Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem andern zu."

Was möchtest Du wissen?