Habt Ihr ein Rezept für Hundekekse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist besser dem Hund keine Kekse zu backen und er braucht es auch nicht.

Besser sind getrocknete Fleischstücke, Kauknochen, u.s.w. denn das schadet seinem Organismus und seinen Zähnen nicht.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke am besten wäre es Fleisch zu trocknen

Getreide sollte keines verwendet werden das ist häufig ein Auslöser für Allergien und der Hund kann sie nicht verwerten

Auch sollte kein Zucker drinnen sein (darunter zähle ich auch Honig zukerrübensirup und melasse)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1CarpeDiem1
17.02.2016, 22:43

Endlich mal jemand,der es versteht.....DH

1

Dinkelmehl, Buttermilch, geriebenen Käse und Kräuter zu einer dicken Masse verrühren, auf ein Backblech streichen und ausbacken. Nach zehn bis fünfzehn Minuten Backzeit mit dem Pizzaroller Bruchkanten in die Masse rollen, damit gleichmäßige Stücke gebrochen werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimihanni
17.02.2016, 22:00

wie steht es mit Mengenangaben?

0
Kommentar von 1CarpeDiem1
17.02.2016, 22:42

Dinkel? Wozu Getreide? Unverdaulich für einen Fleischfresser-Hund!

1

Hallo,

ich würde für den Hund immer separat backen. Wir mögen es süß und für Hund ist süß nicht so gut.

Also unten stehendes Rezept ist für Deinen Hund. Aber vielleicht schmeckt es auch Dir;-).

Bitte denke daran, dass Du die Nüsse VOR der Verarbeitung RÖSTEST.

Honig-Nuss-Cracker
 

400g Haferflocken
 
100g gehackte oder gemahlene Nüsse
 
1EL Honig
 
2 Eier
 
150g Mehl
 
50g geriebener Käse
 
100ml Wasser
 
etwas Zimt
 
Die Menge an Mehl und Wasser kann leicht angepasst werden, damit der Teig eine gute Konsistenz bekommt. Alles gut verkneten und etwa 1cm dick ausrollen. Für Weihnachtskekse können hier gut Weihnachtsaustechformen verwendet werden, sonst in Taler oder Vierecke schneiden. Bei 140 Grad etwa 45 Minuten backen. Falls man die Kekse knuspriger/trockener haben möchte, im Anschluss bei geringer Hitze (eventuell Kochlöffel in die Ofentür) weiter trocknen oder bei geschlossener Ofentür im Ofen lassen, bis dieser nach dem ausstellen kalt geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1CarpeDiem1
17.02.2016, 22:41

Der letzte Dreck!Ein Hund ist kein Schwein!

0

Was möchtest Du wissen?