Habt ihr ein paar Tipps, um besser einschlafen zu können?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Schlafstörungen sind leider eine der häufigsten Folgen von Depressionen. Dagegen etwas zu tun ist schwierig (hatte das selbe Problem).

Versuchen kannste es mit Entspannungsübungen, Atemübrungen etc. auch ist genug Bewegung tagsüber förderlich. Brauche das Bett nur um zu schlafen und schlafe nicht am Nachmittag, dies bringt dein Biorhythmus völlig durcheinander.

Grundsätzlich werden bei Schlafstörungen im Zusammenhang mit Depressionen meist sedierende Antidepressiva (z.B. Mirtazapin) oder antidepressiv wirkende Neuroleptika (z.B. Quetiapin) verschrieben.

Sag deinem Arzt bzw seiner Vertretung er solle dir gefälligst helfen. Du kannst dich auch selbst über sedierende Medikamente informieren und hingehen und ein solches verlangen.

Vorsichtig wäre ich mit Benzodiazepinen und Z-Drugs. Diese helfen zwar hervorragend, jedoch wird man bei längerem und regelmässigem (ca. nach 4-8 Wochen) Konsum abhängig. Zudem entwickelt sich meist eine Toleranz (man braucht immer mehr um den gleichen Effekt wie zu Beginn der Behandlung zu erzielen). Ein bekannter Wirkstoff der Benzodiazepine ist z.B. Lorazepam (Tavor/Temesta). Bekannte Wirkstoffe von Z-Drugs sind vor allem Zolpidem (Stilnox bzw. Generika) und Zopiclon (Imovane etc.).

Hier findest du eine Übersicht über alle Medikamente, welche bei Depressionen verschrieben werden, inklusive jene, welche sedierend wirken: http://deprimed.de/home/

Danke allerdings sind Schlafmittel das Letzte, was ich einnehmen will. Ich hoffe es geht auch anders.

0

Lavendel kann da helfen. Es gibt Lavendelöl zum Einnehmen in der Apotheke zu kaufen. Auch verschiedene Tees können sehr entspannend wirken, Melisse, Hopfen, Passionsblume usw. Einfach mal in der Apotheke beraten lassen...

Alles Gute

Gibt's denn außer deinem Arzt und dessen Vertretung denn keine anderen Ärzte? Ansonsten würde ich dir raten mehrere Ärzte aufzusuchen, vlt findet sich jemand gescheites, der dir was verschreiben kann.

In Drogerienmärkte könntest du ja auch nach was suchen. Hab ich auch mal gemacht,zwar wegen was anderes,aber es hat geholfen. Einfach zur Überbrückung bis du zu deinem Hausarzt wieder kannst.

Du könntest auch mit den Psychiatern reden,bei denen du einen Termin hast. Bei mir war es so,dass ich zu meinen eigentlichen Erst Gespräch Termin noch einen frühreren bekommen habe,nur um die Medikation zu besprechen. Du könntest dort anrufen, und ihnen sagen,wie dringlich das ist.
Es kann ja nicht sein,dass du am Tag ständig übermüdet bist..

Alles Gute

natürlich gibt es auch noch andere Ärzte, nur habe ich keine Lust ständig einen neuen Arzt aufsuchen zu müsse und ihm meine Probleme erklären zu müssen, um dann wieder weggeschickt zu werden... Außerdem sind Schlafmittel das Letzte, was ich einnehmen will!

0

Ach so,wusste ich nicht.

0

Lavendel(Duft) beruhigt. Das könntest du dir abends zum Beispiel in Form einer Duftkerze oder Schlafsprays im Zimmer zu Nutze machen. Es gibt Schlaftees, Passionsblume(tabletten), Johanniskraut, ...

Harmlosere Aternativen zu Antidepressiva. 

Vielleicht hilft dir abends ruhige Musik oder ein Hörbuch, damit du nicht grübelst, oder dich bei Unruhe konzentrierst oder entspannst. 

Machen dich uninteressante Bücher müde?

Viel Erfolg

• Baldriantropfen
• Schlaf - & Nerventee (Beruhigungstee)
• 4 Sekunden einatme, für 7 Sekunden halten & 8 Sekunden ausatmen. Das ganze wiederholen.
• blinzeln nur umgekehrt, also Augen zu & alle 3 Sekunden auf.
• Meditations-Cd zum einschlafen hören.
• (in der Apotheke gibt es bestimmt noch weitere stärkere Mittel)
• vielleicht kann dir ein Chimesiologe weiterhelfen.
Ich wünsche dir Viel Erfolg :)

Hallo einfachichseinn, versuch's doch mal mit der Einnahme des Antistressminerals Magnesium (z. B. Magnetrans, rezeptfrei aus der Apotheke), das auch bei Schlafstörungen hilfreich sein soll, was ich durchaus bestätigen kann, wenn ich es abends einnehme. Zudem solltest Du abends auf Computer, Smartphone etc. verzichten, da der Blaulichtanteil der Geräte den Schlaf beeinträchtigen soll.

Gute Besserung!


Versuche es mal mit "Asmr Videos" auf Youtube. Hilft mir mich zu beruhigen. Oder einfach mal meditieren:)

Ich bin auch nicht die Person die am besten schläft aber für eine Woche hat es mir geholfen abends 1-2 stunden im walz spazieren zu gehen und ein bisschen dabei mit anderen Labern...
Danach habe ich warm geduscht und dann ins Bett ^^

Wenn das nicht genug war habe ich noch meinen besten Freund gebeten mir am Telefon irgendwas langweiliges zu erzählen und schwups war ich weg.... Es gibt auch extra solche langweiligen einschlafhörspiele

Außerdem habe ich angefangen Sedariston zu nehmen. Es ist pflanzlich und besteht aus johanniskraut und Baldrianwurzel.
Dieses Arzneimittel ist nur zur generellen Beruhigung aber hilf auch ein wenig um besser zu schlafen

Viel Glück und schlaf gut :3

Hallo! Ich hatte soeben schon folgendes Problem : Für eine detaillierte Antwort fehlen mir Geschlecht und Alter

Aber das Problem läuft immer über den Kopf der zur Ruhe kommen muss.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Mein bestes Einschlafmittel (und ich hatte jahrelang totale einschlafprobleme): Hörbuch auf IPod laden, auf die Seite legen, Kopfhörer ins obenliegende Ohr (nicht zu laut) Hörbuch hören nach Max. 10-15 Minuten schlafe ich ein, herrlich. 
Pro Jahr lasse ich so ca. 2Hörbücher durch! Das Problem dabei ist nur, das man am Abend nicht mehr weiß, was man am Vorabend gehört hat und deswegen vielfach die selbe Stelle mitunter 3-4x hört, aber Ziel erfüllt! Viel Erfolg!

das bringt mir gar nichts. Vor allem, wenn ich einen Kopfhörer im ohr habe, fällt der ständig raus und einschlafen kann ich von einem Hörspiel auch nicht viel besser.

0

Es gibt Kopfhörer von zB. BOSE die fallen nicht raus!
Nicht Hörspiel, HörBUCH!
Gruss

0

Was möchtest Du wissen?