Habt ihr auch Männer, die sehr materiell denken und euch selten mal fragen, wie es euch geht oder was ihr am Tag gemacht habt? Ich finde das oft richtig?

6 Antworten

nein und genau darum habe ich meinen Mann auch geheiratet. Er ist sehr empathisch, Oder um zu formulieren, warum gerade er: Er ist der einzige Mensch bei dem ich sein kann, wie ich wirklich bin. Der einzige, der jemals hinter meine Masken und Rollen geschaut hat und mich gesehen hat. Der einzige, bei dem ich keine Rolle erfülle.

ja, es gibt auch Tage, an denen er mal vergisst nach mir zu fragen. Gerade dann, wenn sein Tag sehr erlebnisreich war und somit auch seine Gedanken woanders. Dann weiße ich ihn aber auch darauf hin und dann tut es ihm auch leid und ich bekomme dann wie Aufmerksamkeit, die ich mir wünsche.

Männer sind nun mal eher an Dingen, als an Menschen interessiert. Das ist eine Tendenz, die durch viele, viele Statistiken belegt wird. Nicht umsonst spielen Jungs lieber mit Autos, während Mädchen eher mit Puppen spielen.

In anderen Worten: Mach' dir nicht's draus, meist kann Mann da auch nichts für.

Das stimmt

0

Ich hatte einmal eine Beziehung mit einem Schraubstock. Der konnte sich zwar öffnen, jedoch war seine Funktion an das Schließen gebunden. Er hatte außerdem eine Schwalbenschwanzführung.

Das kann auch sehr beruhigend sein.

Was möchtest Du wissen?