Habt ihr Argutemente die man contra Regenwaldabholzung als Naturschützer (Podiumsdiskussion) bringen kann , auch aus wirtschaftlichen Aspekten (Amazonien)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Sicher - der Fleischkonsum bei uns. Die Hälfte der weltweiten Getreideernte und 80% der Sojaernte wird verfüttert. Allein Deutschland importiert jährlich 5,3 Millionen Tonnen Futtersoja. Für die Fleischerzeugung braucht man ein vielfaches an Futtermittel. Nachfrage nach Fleisch steigt weiter --> Nachfrage nach Futtermittel steigt --> Getreidepreise steigen --> Menschen hungern. Würden alle Menschen so viel Fleisch essen wie wir in den Industrieländern, bräuchte man weltweit 3 mal mehr landwirtschaftliche Nutzfläche als jetzt . Das alles belegen Studien aus den USA, Großbritannien und Deutschland. Und wurde so oder ähnlich auch schon im TV ARD / ZDF gesagt und gezeigt. Zitat : Wir sind gerade dabei die Festplatte unseres Planeten zu löschen. Und der Fleischkonsum hilft da emsig mit. Fleisch frisst Land - sagt auch der WWF in einer Studie. Alles Gute.

Saatgut 03.09.2015, 15:24

alles richtig, nur die riesig anfallenden Fäkalienberge haste vergessen. Auf die Felder im Übermaß gebracht läßt das Grundwasser kontaminieren, schon weil so der Nitratgehalt unnatürlich ansteigt, schon weil so Klärwerke übermäßig belastet werden.

1

Contra weil:

1. Sauerstoffverlust - Regenwald ist grüne Lunge

2. Anstieg des abträglichen CO2

3. Verringerung des Niederschlags, = anfallende Bodenerosion und Verkarstung

4. weltweite Klimaverändeungen, meist negativ

5. Verlust vieler Heilpflanzen - Regenwald ist Apotheke der Natur

6. übermäßige Viehzucht, dadurch:

7. zusätzlicher Methananreicherung durch Rinder und Fäkalien

8. übermäßiger Fäkalienanfall = Nitratbelastung des Grundwassers = Überlastung der Klärwerke

9. ein zu großer Teil der angebauten Vegetabilien geht als Viehfutter drauf, fehlt dann der Bevölkerung

10. Preisanstieg der Vegetabilien

1. Es wird Lebensraum für viele wichtige Tierarten zerstört, die ihren Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht auf unserem Planeten leisten. 

Z.b wird durch die systematische Rodung kompletter Regenwälder unwiderbringlich bestäubende  Fledermaus-, Vogel- und Insektenarten verdrängt und vernichtet, deren Fehlen verherrende Folgen für das gesamte Ökosystem Erde haben!

2. Durch die Abholzung der Regenwälder und der damit verbundenen Dezimierung der Baumbestände kann global weniger CO2 zu Sauerstoff regeneriert werden (grüne Lunge). Damit verstärkt sich die Erderwärmung zusätzlich zur Verbrennung fossiler Brennstoffe, da CO2 - aufgrund seiner molekularen Beschaffenheit - die Wärmestrahlen, die von der Sonne auf der Erde treffen, wieder auf die Erde zurückreflektiert ..
Damit heizt sich das Erdklima in kaskadierender Weise immer stärker auf!

Die Folgen sind extremere Wetterbedingungen,
wie z.B. gewaltige Überflutungskatastrophen, größere Dürren, kältere Winter, trockenere Sommer usw....

Meiner Ansicht und wissenschaftlichen Erkenntnissen nach sollte das Roden von Regenwäldern global per UN-Gesetz geächtet & verboten werden!

Außerdem sollte EINE WELTWEITE GEBURTENKONTROLLE eingeführt werden (1 Kind Politik), um in den nächsten Jahrzehnten die Weltbevölkerung auf 5-6 Milliarden zu reduzieren um damit einer katastrophalen Bevölkerungsexplosion (Richtung 10 Milliarden und mehr) VORZUBEUGEN!

Genauso wie wir und die gewählten Volksvertreter (Politiker) für unser Klima & unsere Versorgung sorgen müssen, sind wir alle meiner Ansicht nach auch verpflichtet über derartige Themen nachzudenken.

Na dafür gibt´s aber wahrhaftig andere Plattformen in WWW. Und wenn Du dich ernsthaft für Natur- und Umweltschutz interessierst, dann findest Du dort auch die Antworten auf deine Frage.

Was möchtest Du wissen?