Habt ihr Angst vor dem Tod (Umfrage)?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo max1949,

die meisten Menschen haben wohl Angst vor dem Tod, da nehme ich mich nicht aus. Da ich jedoch die begründete Hoffnung habe, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist, ist meine Angst dennoch nicht so groß wie bei denen, die diese Hoffnung nicht haben.

Ich vertrete jedoch nicht, wie viele andere, die Vorstellung eines Lebens unmittelbar nach dem Tod. Um sich in dieser Sache Klarheit zu verschaffen, wäre es hilfreich, einmal in der Bibel nachzuschauen, was sie über den Tod sagt. In dem Bibelbuch Prediger steht unmissverständlich: "Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst... Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [das Grab], dem Ort, wohin du gehst." (Prediger 9:5,10) Wenn der Mensch stirbt, dann hört er auf zu existieren. Er befindet sich, wie obiger Text zeigt, in einem Zustand völliger Bewusstlosigkeit. Sämtliche Lebensfunktionen sind erloschen, da sie an den Körper gebunden sind. Nach der Bibel gibt es nichts - auch keine Seele - , die nach dem Tod weiterlebt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass mit dem Tod für immer alles aus ist. Die Bibel spricht von einer Auferstehung, bei der Gott die Toten zum Leben zurückbringen wird. Wie ist das möglich? Weil Gott ein vollkommenes Gedächtnis besitzt, das in der Lage ist, sich an das Lebensmuster jedes einzelnen zu erinnern. Für Gott ist die Auferstehung ungefähr so, als würden wir einen Schlafenden wecken. Aus diesem Grund verglich Jesus den Tod mit einem Schlaf (siehe Joh. 11:11-14).

Nach der Auferstehung werden die meisten auf der Erde weiterleben, allerdings unter besseren Voraussetzungen, als dies heute der Fall ist. Gott wird, wie die Bibel zeigt, zuvor in das Weltgeschehen eingegriffen und für bessere Verhältnisse gesorgt haben. Dies wird mit sehr schönen Worten in der Offenbarung, dem letzten Buch der Bibel beschrieben. Dort heißt es: "Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein.   Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4).

Die Auferstehung ist ein in der Zukunft liegendes Ereignis, das Jesus einmal wie folgt beschrieb: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens ... (Joh. 5:28, 29). Das bedeutet, dass die Verstorbenen bis zum Tag der Auferstehung im Todesschlaf ruhen. Es gibt auch niemanden, der mit einem Höllenfeuer gestraft wird. Wenn man über das Gesagte nachdenkt, dann mag man zwar immer noch ein gewisses Unbehagen bei dem Gedanken an seinen eigenen Tod empfinden, doch ist einem der ganz große Schrecken vor dem Tod sicher genommen. Ist das nicht sehr erleichternd?

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage können wohl nur  Menschen im Sterbeprozess glaubwürdig  mit  „ja“ oder „nein“ beantworten.

Ich glaube, dass die Angst vor dem Tod die große Urangst der Menschheit  ist. Wer mit Gewissheit weiß, dass sie oder ihn der Tod nicht ängstigt,  müsste – so meine ich -  sich vor nichts im Leben ängstigen.

Ich möchte nicht ausschließen, dass es solche Menschen gibt.  Ja ich vermute sogar,, dass der Mensch sich zu dieser „Angstfreiheit“ hin entfalten kann. 

Doch ich weiß, dass ich diese Lebensaufgabe noch nicht bewältigt habe. Damit weiß ich auch nicht, ob ich in meinem Sterbeprozess von Angst frei sein werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 21:47

Ist auch ein Interessanter weg die Dinge zu sehen. Ich kann (um deine Aussage nicht zu zerstören) nur sagen: "Es gibt ausnahmen" ^^

0

Nach 9 Monaten sollte man vielleicht wissen, wie man eine Umfrage anstatt einer Frage stellt. Das hier ist keine Umfrage, sondern eine Frage, da man ansonsten Wahloptionen hätte und ein Kreisdiagramm die Ergebnisse anzeigen würde.

Abgesehen davon glaube ich an ein Leben nach dem Tod, um genau zu sein sowohl an ein ewiges Dasein als auch an die Möglichkeit irdischer Wiedergeburt, so wie man im irdischen Dasein im Laufe seines Lebens in vielen Nächten oder jeder Nacht Träume durchlebt.

Ich sehe keinen Grund, mich vor dem Tod zu fürchten, selbst wenn es nach dem Tod nichts zu erleben gibt, denn in letzterem Fall werde ich es nie erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 20:20

Da kommt der Moralapostel. Ich hatte dich eigentlich schon früher erwartet. Schön das du gekommen bist ^^. Auch schön zu hören das du dich so an eine Religion fesselst und Glaubst ^^

0

Also ich aufjedenfall ich möchte nicht älter werden und ich möchte auch nicht sterben weil es dann einfach vorbei ist da kommt nix mehr und entweder verrotet man unter der Erde (igitt) oder lässt sich verbrennen schon das find ich krass. Habe auch Angst zuwissen das es bald zu Ende geht und ich eig noch soviel machen wollte. Die Schwester meiner Oma ist vor kurzem im guten alter gestorben sie hatte auch Angst und wollte eig noch weiter leben aber so geht das leider nicht :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:52

Tja dann wünsche ich dir noch ein langes und Gesundes Leben ^^. Aber dem Tod kannst du nicht entrinnen, also stell dich darauf ein.

0

Ich hab keine Angst vor dem Tod und sehe auch nicht ein warum man davor Angst haben müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:48

Schön ^^

1

Ja ich habe angst vor dem Tod. Stell dir vor: Du schläfst und hast keinen Traum. Wenn du aufwachst kannst du dich ja an garnichts mehr erinnern?

Genau so stelle ich mir den tod vor. Nur ohne aufwachen und ohne Traum. Genau das macht mir angst. Im Leben habe ich noch so viel vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:58

Was denn ^^

0

Nein..Angst in dem Sinn auf keinen Fall, eher der Gedanke beunruhigt mich etwas, daß es evtl. bald vorbei sein könnte.

Ich möchte gern noch leben aber auch nur dann, wenn ich im Vollbesitz meiner Kräfte körperlich wie auch geistig bin.

An ein Dahinsiechen, daran wäre ich absolut nicht interessiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
10.07.2016, 12:35

Also besteht eine gewisse Angst bei dir ^^

0

Solange ich mich zum Schluß nicht mit starken Schmerzen rumschlagen muß nicht, trotzdem möchte ich lange leben und noch viel in meinem Leben machen und erleben aber Angst habe ich nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:47

Also haste irgendwie ja doch Angst ^^

0

Nein, ich habe keine Angst vor dem Tod. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal habe ich Angst meine Lieben wenn ich sterbe alle zu verlieren, und dass danach alles für immer aus sein könnte. Aber meisst nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:51

Der Tod ist ja eigentlich kein Verlust.

0

Hallo max1949,

ich habe keine Angst vor dem Tot. Ist ja auch nichts schlimmes. Ich würde mir nur wünschen, dass es ohne Schmerzen von statten geht.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
10.07.2016, 12:36

Also hasste vor einem Tod mit Schmerzen Angst. ^^

0

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Ich habe keine
große Angst vor dem Tod. Wenn Sie Gründe/Argumente wissen wollen, um an
Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben, dann können Sie mich fragen
oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 21:26

Sry, aber ich Glaube nicht an Gott, da ich finde das der Mensch schon das grauen ist.

0

Vor dem Tod habe ich keine Angst aber vor dem Sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:46

Das ist das gleiche ^^

0

Vor dem eigenen Tod nicht, nur vor dem Tod von Geliebten in meinem Umfeld...R.I.P.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:50

Ich kann mir wahrscheinlich schon denken warum. Aber weil das hier eine Frageseite ist: Warum? ^^

0

Nein ich hab generell keine Angst vor dem Tot

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 20:16

Warum ^^

0
Kommentar von FolerAnne
10.07.2016, 00:58

Ich finde der Tot gehört zum Leben. Und ich wäre froh wenn es endlich vorbei wäre.

0

Vorm Tod nicht aber vor dem sterben an sich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
22.07.2016, 17:17

Also doch ^^

0

Ich habe keine Angst zu sterben, nur davor wie ich sterbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab auch so ne ähnliche Frage gestellt,guck einfach mal auf mein Profil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ich habe keine Angst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max1949
09.07.2016, 19:44

Und warum nicht?

0
Kommentar von Turf15
09.07.2016, 19:46

ich bin noch jung und habe nicht vor demnächst zu sterben und wenn ich Tot bin merk ich das nicht mehr

0
Kommentar von Turf15
09.07.2016, 20:05

ja aber im Alter sterben mehr würde ich sagen

0

Was möchtest Du wissen?