Habt ihr Angst vor dem Sterben, was geht in euch so vor, wenn ihr überlegt das das Leben im Gegensatz zum Tod einfach ein Geschenk ist?

12 Antworten

Nein, ich habe keine Angst vor dem Sterben.

Meine Bekehrung, bin evangelisch-reformierter Christ, erfolgte nicht aus Angst vor dem Tod. Wird von zahlreichen Atheisten als Grund bei Christen vermutet.

Das Leben ist ein Geschenk. Als Person in Europa, wenn es einem materiell gut geht, kann man von seinem Ueberfluss etwas an die Leute abgeben, die in Armut leben müssen.

Mein Lehrer hat mal das gesagt: "Der Tod ist wie eine Bergwanderung. Der Weg (also das Leben) ist schwer, aber wenn man am Ende (Tod) ankommt ist die Aussicht wunderschön." Ich gehe auf eine christliche Privatschule und wir glauben daran das wir nach dem Tod bei Gott im Himmel sein werden wo es keine Sorgen und keinen Schmerz geben wird. Seitdem mein Lehrer das gesagt hat habe ich keine Angst mehr vor dem Tod. Ich freue mich ehrlich gesagt schon, will aber natürlich mein Leben zuende leben.

Da hat er aber geschwindelt, der Lehrer!

1
@MrsYuli

Ich weiß doch nicht, warum er das gemacht hat. Vielleicht, um euch die Angst vor dem Tod zu nehmen, oder Diejenigen zu trösten, deren Liebste gestorben sind?

Jedenalls kann man nur zu Lebzeiten das erfahren, was uns ins "Reich gottes" bringen kann, nämlich die 2. Geburt, eine "durch den Geist", wie Jesus das dem Nikodemus erklärt hat. So solle man zu Lebzeiten dafür sorgen, dass man diese "2. Geburt" erlangt.

0

Ich habe keine Angst vorm Tod.

Ich habe Angst vor den Gefühlen die ich in anderen auslösen werde wenn ich einmal nicht mehr da bin.

Darum hoffe ich auch immer das ich nach allen Sterbe die mir wichtig sind. Damit wenigstens die nicht leiden müssen

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Tod ist das Ende des Lebens. Er gehört dazu. Ohne den Tod gäbe es uns nicht. Erst mit der Sterblichkeit war eine schnellere Evolution möglich. Es gibt ja immer noch Lebewesen die theoretisch unsterblich sind. Deren Existenz endet entweder durch Teilung oder dadurch dass es selber gefressen wird oder eines unnatürlichen Todes stirbt.

nein, denn:

da hilft nur erkenntnis

---nach dem tode deines physischen körpers siehst du zuerst dein ganzes leben mit allen guten und allen schlechten taten (nun weiß deine seele alles über dich und auch deine ganzen fehler).

---der tod ist sehr wichtig, da du sonst in deinem alten „schlendrian“ auf der erde bleiben würdest. nach dem tode kommst du in eine sphäre, wo du dir alle gewohnheiten und begierden, die du nur mit irdischen mittels befriedigen kannst (zigaretten, süssigkeiten, drogen usw.), abgewöhnen mußt (hölle).

---hier mußt du auch alles in ordnung bringen, was andere menschen durch deine erdentaten erleiden mußten. aus der kenntnis dieser ergebnisse für dich formst du dein kommendes schicksal. bist du von allem irdischen gereinigt, kommst du in deine geistige heimat (himmel), wo du alle kräfte, die du auf der erde kennengelernt hast, verarbeitest.

---nun bist du mehr geworden, als du früher warst.

---wenn es wieder etwas neues für dich auf der erde zu lernen gibt, wirst du erneut geboren, um das neue kennenzulernen.

Man kann auch sagen:

-das leben verläßt den physischen körper, weshalb der beginnt, zu zerfallen

---------------------------------------

-die seele verläßt den physischen körper und reinigt sich von allem irdischen im Kamaloka (hölle).

---------------------------------------

-der geist (der eigentliche mensch) verläßt seinen körper und wartet bis die seele sich gereinigt hat. dann geht er mit ihr in seine heimat ein, woher er schon lange vor der zeugung gekommen ist (in die geistige welt), den himmel.

----------------------------------------

in dieser heimat wird alles, was du dir im leben als anlage erworben hast zu neuen fähigkeiten umgearbeitet.

---------------------------------------

in einem neuen leben, kannst du dann diese fähigkeiten einsetzen, um neues auf der erde zu lernen

ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Was möchtest Du wissen?