habt ihr Angst eurem Partner die Meinung zu sagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hmmm,

Ich denke eine Beziehung hat keinen Sinn, wenn man nicht zueinander ehrlich sein kann.
Mein Freund und ich sind total ehrlich zueinander und sagen uns das, was wir denken. In einer Beziehung, wo man vorsichtig sein muss was man sagt, hat keine Zukunft. Dein Partner muss dich so nehmen wie du bist sonst hat das keinen Zweck wenn du dich verstellen muss.

Nein, da hab ich keine Probleme auch meinem Mann die Meinung (und auch anderen) zu sagen, wobei ich dazu sagen muss, dass bei uns div. Schimpfworte nicht in Gebrauch sind.

Bei deiner Situation, ich nehme an, du bist nicht verheiratet, wäre ich allerdings vorsichtig: hier sind zu viele Emotionen im Spiel.

Aber die Konsequenz wirst du selber tragen müssen, wenn du das "ausprobieren" willst.

Bedenke aber, dass er auch wirklich sagen könnte: Da ist die Türe...

Ich habe zwar keinen Partner, aber ich hatte nie Probleme damit. Ich sage immer direkt, was ich denke. Jeder, der mich kennt, weiß das und muss damit leben. Es ist, wie die Leute reagieren. Wenn er gleich abhaut, weil du etwas sagst, dann liebt er dich auch nicht.

Mein Tipp: Schreib ihm, dass es dich verletzt. Das klingt klar aus deinen Worten raus. Begeb dich nicht auf seine Ebene, sondern sag, was du fühlst. Wenn er sich dann immer noch lustig macht, dann zieh die Konsequenzen daraus.

Ich denke es ist wie immer so, sei ehrlich. Ich kann verstehen, dass es extrem schwer ist und du Angst vor den Konsequenzen hast, aber ohne Ehrlichkeit kommt man nicht weiter. Wenn du unzufrieden bist, solltest du das auch sagen. Wie du es formulierst, kann dabei selbverständlich eine Rolle spielen, aber es sollte meiner Meinung nach angesprochen werden.


Klar rede ich mit meinem Mann Klartext und das erwarte ich auch von ihm.

Erstmal durchschnaufen. Gesagtes ist nicht mehr rückgängig zu machen und im 1. Moment rutscht einem so manches Unüberlegte heraus.

Was möchtest Du wissen?