Habt ihr Angst eines Tages zu sterben?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich denke jeder hat irgendwann mal angst zu sterben. Manchmal nun eben erst kurz vor dem tot.

ich persönlich habe hin und wieder mal so phasen in welchen ich darüber nachdenke und auch angst bekomme. Dann denke ich mir allerdings ... wozu? Wenn es passiert passierts ob es ruhig oder schmerzhaft ablaufen wird werde ich erst wissen wenn es soweit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, man fürchtet den Tod am meisten wenn man Jung ist. Wird man älter, wird man erfahrener, und man beginnt irgendwie damit klar zu kommen. Es kann auch sein, das Menschen am Ende fast auf den Tod warten. Nicht weil es ihnen schlecht geht, sondern weil das Leben uns einfach an diesen Punkt führt, an dem wir irgendwann bereit dazu sein werden zu gehen.

Vielleicht weil wir der Meinung sind wir haben alles getan. Vielleicht auch weil wir uns einsam fühlen. Oder vielleicht weil wir langsam müde werden. Ich glaube der Tod ist nicht immer etwas trauriges. Als vor kurzem Carlo Pedersoli (Bud Spencer) starb, habe ich darüber recht lange nachgedacht. Ich glaube nicht, das er es sehr bedauert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich habe Angst vorm Ertrinken oder Verbrennen oder andere, schmerzvolle Tode... Sonst würde mich das schon irgendwie interessieren, ob man noch etwas fühlt und was dann passiert... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Duden. Den Tod (mit d) fürchten.

Nein, tu ich nicht fürchten tun :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin bereit zu sterben, wenn ich meine Träume erfüllt habe und meine Frau meines Lebens geliebt habe und nette Freunde hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab persönlich Angst mit zu vielen "Sünden" zu sterben, denn ich möchte noch so vieles gutes tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige, was ich fürchte, ist, dass der Menschheit irgendwann die Schokolade ausgeht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das leben ist momentan viel schlimmer.Manchmal hab ich sogar Angst vor den Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein habe eher Angst grade hir zu sein aber vieleicht auch vor dem Tod.. keine ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hope124
11.07.2016, 23:07

Deine Rechtschreibung ist ja auch der hammer.

0
Kommentar von Hope124
11.07.2016, 23:18

Gerne :)

0

*Tod
Nein, ich frage mich nur,was mich danach erwartet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass tut jeder. Es gibt bestimmt Ausnahmen. Es kommt auch ganz auf den einzelnen an. Was er erlebt hat. seine Erfahrung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Leben ist unbehaglicher, da Leben leiden bedeutet. Warum?

Ganz einfach: Der Tod ist etwas endgültiges, während die sterbliche Existenz zu viele Variablen, Lügenkonstrukte und Ungereimtheiten enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christi88
11.07.2016, 23:09

Warum ist Endgültigkeit etwas gutes? Das Leiden wie du sagst, ist nur eine Komponente. Aber es gibt auch das Gegenteil davon. Oder anders gesagt, da wo gehobelt wird, da fallen Spähne.

0

Vor dem Tod selbst habe ich keine Angst. Angst macht mir nur, vorher evtl. schwer krank zu sein und starke Schmerzen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich stand dem Tod schon häufig gegenüber. Wenn man so oft mit ihm konfrontiert wurde, wie es bei mir der Fall ist, hat man keine Angst mehr davor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nope, und wenn du's tust dann mach dir doch ne tolle Zeit. Ich fürchte bloß das Fliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?