Haben Zoll-Streifen die gleiche Macht wie Polizei-Streifen im Straßenverkehr?

3 Antworten

Hallo, der Zoll hat in grenznahen Gebieten die Befugnis, dich wegen mitgeführten Waren anzuhalten und zu kontrollieren. Bei Wikipedia heißt es: "So können die Zollbediensteten im grenznahen Raum (§ 14 Abs. 1 S.1 ZollVG) u.a. Personen und Beförderungsmittel anhalten und die Ausweise und Beförderungspapiere kontrollieren. Gepäck, Beförderungsmittel und ihre Ladung können zur Feststellung der Einhaltung der Zollvorschriften an Ort und Stelle oder einem anderen geeigneten Ort geprüft werden."

Ich denke, er wollte nur etwas abchecken, ob du dich verdächtig in dieser Situation verhältst.

Grundsätzlich hat der Zoll rechtlich in bestimmten Bereichen mehr Befugnisse als die Polizei. Unter anderem haben diese das Recht, im Lkw den Schlafbereich zu betreten. Das darf die Polizei nicht, da diese Schlafkoje rechtlich als Wohnung gilt. Die Polizei bräuchte deshalb eine richterliche Anordnung, bevor sie ohne konkreten Grund in den Schlafbereich eindringt, der Zoll benötigt das nicht.

Der Zoll hat nun mit Strassenverkehrsaufgaben überhaupt nichts zu tun, da sind sie normalen Verkehrsteilnehmern gleichgestellt, auch wenn er vielleicht noch seine Uniform anhat. Ausserdem müssen sie im Dienst mindestens zu zweit sein, schon aus Eigensicherungsgründen.

?? Muss ja nichts mit dem Straßenverkehr selbst zu tun haben

0

Darf die Polizei ohne grund mich auf der Autobahn anhalten?

Hallo wir wollten wieder von Tschechien nach Deutschland zurückkehren und wollte fragen ob die Polizei uns einfach anhalten darf (Keine Grenzkontrolle ) UND ob sie die Koffer usw durchsuchen dürfen . :)

...zur Frage

polizei wollte mich anhalten ich habe es aber nicht gemerkt was tun?

ich fuhr gerade nachhause als ein auto plötzlich auf einem Parkplatz kehrte und hinter mir fuhr ich dachte es wäre mein Chef doch da kam ich an eine Kreuzung und da konnte ich nicht abbiegen und kehrte um. Dann stand das auto vor mir und wollte nach links abbiegen ich auch es ließ mir den Vortritt und ich dachte immer noch es sei der Chef dann bog ich ab und das auto fuhr gerade aus und verschwand doch ich merkte dann es sah aus wie ein zivil streife ..... wäre das Fahrerflucht???

...zur Frage

Aus Angst einen Motorradfahrer Überfahren?

Heute kam meine Tochter zu mir und meinte 3 Motorrad Fahrer hätten sie in einer Kurve überholt. Sie hätte sich erschreckt und ist dann ausgewichen Richtung Leitplanke. Als die Motorräder vor ihr wahren hat sie kurz Lichthupe gegeben. Die Sache ist dann eskaliert und sie wurde ausgebremst, als sie dann überholt hat kamen die Motorrad Fahrer wieder von hinten und sind vor ihr. Was wäre wenn der Motorrad Fahrer sie nochmal ausbremsen wollen würde Und sie so überfordert ist das sie einen trifft weil sie zu spät reagiert? Wer wäre schuld?

...zur Frage

Komische Frage zu Zoll / Polizei

Mal angenommen der Zoll fährt streife und sieht unterwegs wie eine bank überfallen wird und verständigt die polizei, die bankräuber kommen raus, sehen die zollbeamten und ziehen eine waffe, darf der zollbeamtendann auch seine waffe ziehen und so etwas wie waffe weg rufen? Wenn sie anfangen zu schiessen dürfen die zollbeamten dann auch schiessen? Oder dürfen sie garnichts von beiden?

Danke

...zur Frage

Leonbergtunnel Kamera Filmt mich und dreht sich automatisch?

Hallo,

ich war gestern im Leonbergtunnel und bin dort Richtung Stuttgart gefahren. Die Spur ganz links war dort für zirka 200 Meter gesperrt. Dort standen Männer in grauen Anzügen (Keine Polizeiuniformen) und vor ihnen eine Kamera auf einem Stativ. Als ich auf dem Streifen ganz rechts vorbei fuhr, vor mir ein Auto. (meine größte Angst ist, das ich mit dem Motorrad zu nah aufgefahren bin. Schwenkte die Kamera wenn ich mich recht entsinne automatisch mir hinterher. Zu schnell war ich aber glaub ned. Und ich hatte eigentlich den gleichen Abstand wie mein Vordermann zu seinem Vordermann, aber nur bei mir schwenkte die Kamera. Einen Blitz hab ich auch nicht gesehen oder so. Und ich glaub die Kamera hat mich nur von vorne und seitlich gefilmt. Das war irgendwie voll gruselig, weil Der Mann hinter der Kamera hat nach vorne geschaut und mich nicht beachtet und plötzlich dreht sich die Kamera und der Mann schaut kurz zu mir und dann wieder nach vorne.

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Benötige Tips: Strafbefehl gegen mich: Führerscheinentzug 10 Monate+ 50 Tagessätze a 30€ (1500€).

Hallo Zusammen,

kurze Erläuterung zu meinem Fall mit der Bitte/Hoffnung, dass jem. dasselbe passiert ist u. helfen bzw. Tips geben kann.

  • Ende September 2013 habe ich mit meinen opel corsa C in der Stadt an einer Ampel(die von rot auf grün sprang) von hinten kommend , einen BMW überholt. Besser gesagt: Ich hatte es also eilig u. wollte nicht abbremsen bzw. anhalten u. habe die bequeme Variante gewählt u. bin an Ihm über den Linksabbieger- Streifen der für die entgegen kommenden Autos gedacht war, vorbeigerollt. Als ich vor Ihm nach rechts einscheren wollte, gab der Fahrer Gas u. kickte mich (hinten rechts leicht am Stoßdämpfer) raus. Bei mir kein bzw. leichter Lack- Schaden, bei Ihm leichte Kratzer vorne links. Zeitpunkt 21.30 Uhr Gegenverkehr gabs nicht- Strassen waren frei!!

Er wollte unbedingt einen Unfallbericht für seinen Gutachter. Er wollte genau das erreichen, was passiert ist. Nun hat er auch 3600 € für diesen kleinen Schaden kassiert, was eigentlich mir egal ist.

Mein Problem: Die Polizei hat alles aufgenommen, da er darauf bestand wg. seinem Unfallbericht. Heute bekomme ich Post von detr Staatsanwaltschaft:

'Gegen Sie ist Starfbefehl erlassen worden, Führerschein wird entzogen u. das Verwaltungsgericht informiert mir diesen nicht vor 10 Monaten zu geben + 50 Tagessätze a 30€ (1500€ Strafe).' Mir wird vorgeworfen das ich kein Fajhrzeug führen kann da ich Leib und Menschenleben riskiert habe.....

Was kann ich dagegen machen? Wegen so einer Sache 1500 € + 10 Monate keinen Führerschein.

Bitte beachtet: Ich bin wg. meinen Job Führerschein abhängig, denn ohne Auto kome ich nicht zur Arbeit (Fahre täglich 51 km hin und 51 km zurück, es gibt keine feste Bus-Bahnverbindung und wenn dann wäre ich pro Strecke 2 Std. unterwegs+ ich habe bei meinem Job einmal im Monat Bereitschaft und nutze das Dienstauto 7 Tage in der Bereitschaftswoche) Dort muss ich auch jede 6 Monate meinen Fürerschein bei Euromasters einziehen bzw. kontrollieren lassen ob ich deiesen besitze.. Und die 1500 € sind mir ne Stange Geld, dafür muss ich 3 Wochen arbeiten.

Kann ich hier was machen? Mein RA hat Einspruche eingelegt, aber da ich nie solche Strafen oder Probleme hatte bzw. gewohnt bin, habe ich bis zur endgültigen Entscheidung schlaflose Nächte...

Wer hat mal sowas gehabt u. kann helfen , gibt es Möglichkeiten diesen zu korrigieren, falls durch meinen Job mir der Entzug erspart bleibt, muss ich dann mit noch höherer Geldstrafe als die 1500 € rechnen?

Danke Euch allen für eure Tips!

Gruss K.M

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?