Haben Zeugen Jehovas Paten?

7 Antworten

basti4321 hat zur Taufe schon ganz gut geantwortet. Da Du noch keine Hilfreiche Antwort ausgewählt hast, will auch ich Antworten.

1) Vielleicht hast du ja an Patenschaften gedacht. Zeugen Jehovas haben ja das weltweit größte Katastrophen-Hilfswerk. Viele Zeugen setzen sich auch Privat sehr ein um schlechte Umstände zu verbessern.

Und unterstützen viele Projekte. So kann es durchaus vorkommen, dass einige Patenschaften z.B. in Afrika oder von Weisen-Kindern übernehmen.

2) Die Tauf-Patenschaft kommt auch aus dem Mittelalter. Wo Eltern oft sehr früh starben. Neben der Religiösen Bedeutung der beiden Großkirchen hatte diese zum Sinn, dass die Kinder versorgt wären wenn die Eltern starben. Zum Teil hatten Kinder bis zu 90 Paten hierfür! 

Auch heute passieren Unfälle und plötzliche Katastrophen! Deshalb sorgen viele Eltern vor und bestimmen zu Lebzeiten hierfür eine verlässliche Familie. Das hat aber mit der kirchlichen Patenschaft wenig zu tun.

"Zeugen Jehovas haben ja das weltweit größte Katastrophen-Hilfswerk" ?????

Du sollst nicht lügen, kennst du das Gebot?

Was ZJ privat machen ist privat. Die Sekte selbst lehnt soziales Engagement strikt ab. Das ist Fakt.

2

nein, natürlich nicht. Wie kommst du darauf?

Zeugen Jehovas lassen sich erst taufen, wenn sie ein Verständnis der Bibel erlangt haben und sich persönlich dafür entscheiden, einen christlichen Lebensweg einzuschlagen. Sie sind selbst verantwortlich und benötigen daher keinen "Betreuer" in Form eines Paten. Treten Schwierigkeiten oder Glaubenszweifel auf, können sie sich an Fachleute, die Versammlungsältesten, wenden. Diese helfen kostenlos und liebevoll als Hirten, so daß so unbiblische Vorkehrungen wie Benennenung eines Paten durch Angehörige etc. völlig überflüssig sind.

Ich kann ja mal auflisten, was bei den ZJ alles unbiblisch ist...
Die Frage ist nur, ob es deswegen verkehrt ist!
LG-B.

3
@basti4321

Lieber Lotar, da du dich anscheinend mit Zeugen Jehovas nicht auskennst, möchte ich dir gerne ein paar Infos dazu geben. Denn in deiner Antwort finden sich grobe Fehler.

Zeugen Jehovas lassen sich erst taufen, wenn sie ein Verständnis der Bibel erlangt haben

Als ZJ kann man sich erst taufen lassen, wenn man die entsprechenden Wachtturm-Publikationen betrachtet hat und nicht die Bibel. Dabei wird ein Frage-Antwort-Spiel betrieben, das keine eigene Meinung zuläßt. Man muss einfach stur das widergeben, was als Antwort vorgedruckt ist. Dabei werden zwar auch Bibeltexte gelesen, aber nie im Zusammenhang. Man kann als ZJ getauft werden, ohne die Bibel je gelesen zu haben. (Und das ist bei den meisten Neugetauften auch der Fall)

Wenn jemand ZJ werden will und die Bibel mehrfach gelesen hat, vielleicht sogar altgriechisch kann und sich mit vielen Bibelkritiken auseinandergesetzt hat, wird er dennoch kein ZJ, wenn er nicht das vorgegebene Buch der ZJ betrachtet hat.

sich persönlich dafür entscheiden

Hier muss man klar differenzieren. Kinder von ZJ haben diese Wahl nicht. Sie werden meist ebenfalls ZJ, aber nicht weil sie sich dazu entschieden haben, sondern weil sie nichts anderes kennenlernen konnten und mit falschem Verständnis gegenüber anderen Glaubensarten aufwachsen. Sie wissen gar nicht, was andere glauben, weswegen man nicht von einer Entscheidung sprechen kann. Denn dies erfordert immer die Betrachtung mehrerer Seiten.

Fachleute, die Versammlungsältesten,

Älteste sind keine Fachleute. Sie spielen sich als Psychologen, Richter, Anwälte, Notare, Bibelgelehrte etc. auf. Aber sie haben keinerlei Ausbildung in einer dieser Richtungen. Tatsächlich handelt es sich dabei meist um einfache Angestellte, die nicht einmal Abitur oder sonstige Ausbildungen haben, die einen als "Fachmann" bezeichnen lassen könnten.

Ihr Schulung besteht nur intern darin, dass sie sich Wachtturm-Konform halten müssen. Die Bibel wir nur am Rande genutz - meist aus dem Zusammenhang gerissen - und es geht bei solchen Schulungen eher um organisatorische Dinge.

Wenn du mehr dazu wissen willst gebe ich dir gern Auskunft.

unbiblische Vorkehrungen wie Benennenung eines Paten durch Angehörige etc. völlig überflüssig sind.

Anscheinend kennst du die Bibel nicht, denn in den Vorschriften für die Juden gab es sehr wohl solche Vorkehrungen.

2

INzwischen werden sogar 10 jährige Kinder getauft. Es darf stark bezweifelt werden dass diese Kinder in der Lage sind die Konsequenzen daraus zu erkennen.

Unbiblische Benennung eines Paten ? Nun dann mal her mit der Bibelstelle die das verbietet

1

Nein, so etwas gibt es bei Zeugen Jehovas nicht. Sie haben keinerlei Vorsorgemaßnahmen in sozialer Hinsicht für ihre MItglieder parat. Jeder ist da sich selbst überlassen

Wie bitte? Du hast wohl wenig Ahnung von Jehovas Zeugen. Weiter kein Kommentar!

1
@Lotar

Ich habe sehr viel Ahnung davon, weil ich selbst mal einer war (25 Jahre) und auch als DAG gedient habe. Mein Vater war Ältester (Sekretär) und mein Onkel VA.

Was ist denn deiner Meinung nach an meiner Aussage falsch?

Welche Sozialleistungen beziehen denn z.B. Vollzeitdiener von der WTG wenn sie aus Alters/krankheitsgründen in den "Ruhestand" gehen? Kannst du mir Adressen von Krankenhäuser, Altersheimen, Pflegeheimen, sozialen Beratungsstellen, Kindergärten o.ä. geben, die von ZJ geführt oder unterstützt werden?

Ich kenne sowas nicht. Was ich aber kenne, ist das "Aasgeier"-Kommando, wenn mal wieder eine ältere "Schwester" bzw. "Bruder" verstorben ist, der/die keine Verwandten mehr hat. Die überfallen dann die Bude und greifen sich alles was nicht Niet und Nagelfest ist und sich zu Geld machen läßt, oder was irgendwer brauchen kann. Schon oft genug bei sowas dabei gewesen. Da kloppen sie sich gegenseitig darum etwas umsonst kriegen zu können. Aber erstmal haben die Ältesten nach Bargeld gesucht und die Konten geplündert um das dann in den Spendenkasten zu werfen. ...

Ich kenne auch keine ZJ die Kinder adoptiert haben (außer vielleicht es waren Kinder von anderen ZJ).

Auch kenne ich keinerlei psychologische Betreuung für Kinder die ihre Eltern verloren haben (oder auch Erwachsene die ihren PArtner verloren haben). Da heißt es immer nur: "lies mal schön im WT, da werden deine Fragen bestimmt beantwortet. Und bis das der Fall ist, geh halt predigen bis zum Umfallen... das lenkt ab...."

Und nun sage mir mal bitte wo du denkst, dass ich keien Ahnung hätte.

3

Was möchtest Du wissen?