Haben wir was falsch gemacht, denn ich denke: Keine Ahnung wieso, aber ich denke, dass wir als Mensch irgendetwas in der Evolution falsch gemacht haben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Evolution erzeugt unterschiedliche Spezies', die entweder dauerhaft für gut anpassbares Leben konstruiert sind oder eben nicht.

Die einen überleben lange Zeiträume (Haie, Krokodile, Saurier), die anderen verschwinden nach einer gewissen Zeit wieder. Wir Menschen ersetzen Anpassungsdefizite durch entsprechende Erfindungen (Häuser, Heizung, medizinische Versorgung uws.). Wie lange das ausreicht, weiß keiner. Manche Defizite können wir eben nicht kompensieren, z.B. radioaktive Strahlung, Asteroideneinschläge, Zusammenbruch des Magnetfeldes der Erde usw.

Irgendwann knallt's sicher mal und die Evolution geht wieder von vorne los. Vielleicht beherrschen dann die Tintenfische die Erde oder die Insekten oder intelligenter Schwärme von Einzellern.

Aber noch mal zu Deiner Frage: Der Mensch hat vieles falsch gemacht, aber auf die Evolution selbst hatte er nur sehr eingeschränkten Einfluss. Zum Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch wird sich nicht mehr weiterentwickeln, denn die Mechanismen der Evolution wurden von uns umgangen und deaktiviert. Evolution oder auch das überleben der am-best-angepassten Spezies funktioniert durch das aussterben der schlechter angepassten Individuen. Heutzutage stirbt bei uns Menschen aber kaum noch jemand aufgrund solcher schlechten "Anpassung". Menschen mit schweren Erbkrankheiten werden am Leben gehalten. Körperliche Stärke oder Schwäche, oder Intelligenz oder Dummheit oder andere, ähnlich wichtige Eigenschaften sind nicht mehr direkt für das Überleben eines Menschen verantwortlich. Es überleben alle, und alle können auch ihre Gene fortpflanzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kayo1548 27.08.2015, 01:59

denn die Mechanismen der Evolution wurden von uns umgangen und deaktiviert 

auch das ist ja eine Fähigkeit die durch die Evolution entstanden ist ;)

Aber stimmt schon: momentan sind wir zumindest hierzulande kaum Selektionsdruck ausgesetzt.

Was aber nicht heißt, dass diese Mechanismen beim Menschen nicht mehr stattfinden - aber verglichen mit vielen anderen Lebewesen hält sich das momentan sehr in Grenzen.

Wie das in Zukunft aussieht kann natürlich niemand vorhersagen.

 

1

Nun es gibt zum Einen die biologische Evolution des Menschen, der körperlich und geistig in der Lage ist an allen Orten der Welt zu überleben. Im Dschungel, in der Wüste, im ewigen Eis und in der modernen, industrialisierten Welt.
Und es gibt eine gesellschaftliche Evolution. Diese ist es, die die Dinge hervorbringt, die die Erde und die Menschen kaputt macht. 
Aber hier kann jeder Mensch in den Gesellschaften was machen und aktiv und politisch dafür sorgen, dass die Gesellschaften, oder die Gemeinschaft der Erde, sich weiter entwickeln zu etwas, dass es schafft mit dem Wahnsinn aufzuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach haben wir einiges falsch gemacht! Nicht nur was Rechte der Natur und anderer Tiere angeht. Wir haben uns das Recht genommen uns über alles zu stellen und über alles zu urteilen und damit zu zerstören. Meine Meinung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

chachacha81297 25.08.2015, 22:41

wir sind nicht grundlos das gefährlichste Tier der Welt. irgendwann wird die Natur uns das bestimmt auf Rechnung stellen. es hat ja schon angefangen von wegen Klimawandel. immer menschen werden veganer oder ernähren sich vegetarisch weil sie versuchen ihre beteiligung am menschlichen übel zu verringern

0

Wir haben da überhaupt nichts gemacht. Evolution passiert einfach . Sie hat kein Ziel, keine Absicht, keinen Plan.

Jede Spezies, die lebt, ist ein Gewinner der Evolution. Über 90% aller bisher lebenden Spezies sind schon längst wieder ausgestorben. Wir sind noch im Spiel, also sind wir richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genmais 26.08.2015, 14:57

"Evolution passiert einfach" - und doch hat noch nie jemand MAKRO-Evolution beobachtet sondern das ist eine Reine Sache der Vorstellungskraft, da die Leute nicht WAHRHABEN WOLLEN, dass Gott die Erde geschaffen hat mit allem was darinnen ist.

0
realsausi2 26.08.2015, 19:55
@genmais

und doch hat noch nie jemand MAKRO-Evolution beobachtet

Natürlich nicht. Das liegt schlicht daran, dass es sie nicht gibt. Es gibt nur Mikroevolution.

Oder besser:

Makroevolution ist extrem unwahrscheinlich. Das kann man berechnen. Wenn aber eine Makromutation eintritt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie keinen Selektionsvorteil bietet. Daher ist sie direkt wieder aus dem Genpool verschwunden.

Also haben wir es hier mit einem typischen Strohmann zu tun.

da die Leute nicht WAHRHABEN WOLLEN, dass Gott die Erde geschaffen hat

Der Unsinn wird auch durch Schreien nicht besser. Es gibt keinen vernünftigen Grund für die Annahme, dass die Welt eine göttliche Schöpfung sei, aber es gibt millionen Belege, dass die Theorien der Kosmologie und Evolutionstheorie ein sehr nah an der Realität liegendes Bild der Werdung von allem abliefern.

Das nicht wahrhaben zu wollen, ist naiv, verstockt, dumm und weltfremd.

2
UbuntuAchim 26.08.2015, 23:27
@genmais

Das ist Kreationismus und hört sich nur wie Wissenschaft an. Der Kreationist versucht immer, die Erkenntnisse mit solchen Argumenten zu sabotieren.

0
realsausi2 26.08.2015, 23:45
@UbuntuAchim

Weil sie überhaupt keine Ahnung von Evolution haben. Da wird eine Makroevolution angemahnt, die so überhaupt nicht Bestandteil der Evolutionstheorie ist. Das ist so intelligent, als würde man versuchen, die ET damit zu diskreditieren, dass sie keine Erklärung für grüne Elefanten liefern kann.

2
mychrissie 27.08.2015, 13:08

Natürlich hat die Evolution keinen Plan. Sie würfelt eben und wenn's passt, überlebt die betreffende Mutation oder hat zumindest bessere Reproduktionschancen.

Das ist ein so vollkommen "intelligentes" System, dass Leute, die unbedingt religiös sein zu müssen glauben, eigentlich die Evolution selbst als schöpferischen Gott bezeichnen müssten.

0

Die Evolution wird nicht gemacht. Die macht sich selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

chachacha81297 25.08.2015, 22:42

das ist richtig aber wir als mensch haben sie (u.a negativ) geprägt

0

Was möchtest Du wissen?