Haben wir von Mengeles arbeiten eigentlich bis heute profitiert oder hätte man darauf auch verzichten können?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, soviel mir bekannt ist hatten diese Experimente keinen grossen wissenschaftlichen Wert. Es war eher Sadismus, verkleidet als Wissenschaft. 

Der Nutzen derartiger Experimente war absolut sinnlos, destruktiv. Durch diese Menschenversuche wurde (indirekt) auch die ganze Ärzteschaft im dritten Reich nach dem Krieg diskreditiert. Dieses Verhalten ist nach heutiger Bewertung und Beurteilung nur als schändlich zu bezeichnen. Mengele brachte einen ganzen Berufsstand in Verdacht und Misskredit.

LA

Mengele hat nicht wissenschaftlich geforscht, er hat auf verbrecherische Art und Weise mit Menschen experimentiert, vermutlich immer auf das eine Ziel ausgerichtet, eine eigene arische Rasse zu züchten.

Es waren auch nicht, wie hier geschrieben wurde, die Nazis, die die Blutgruppen entdeckten. Herr Karl Landsteiner tat dies bereits im Jahr 1901 und bekam dafür den Nobelpreis.

NICHTS, was Mengele tat war in igendeiner Art und Weise gut oder förderlich, sondern menschenverachtend, sadistisch und wahnsinnig.

Was möchtest Du wissen?