Haben wir schon alle Hunderassen erschaffen?

4 Antworten

Hallo,

nur weil man zwei Rassen kreuzt entsteht noch lange keine neue Rasse. Es wird immer wieder Hunderasse geben die Aussterben, wie ziemlich viele Bracken arten oder der Belgische Zughund und Rassen die neu dazu kommen, wie der Miniature American Sheperd.

So neu ist der kleine Aussie gar nicht, nur die Anerkennung hierzulande ist relativ neu.

Die Rasse entstand direkt aus dem Australian Shepherd, eigentlich sogar parallel. Während der gesamten Geschichte der Australian Shepherds findet man immer wieder kleine (unter 18"/45 cm) Hunde in Dokumenten und auf Fotografien. Die Großvieh haltenden bzw. züchtenden Farmer bevorzugten einen größeren Hund für ihr größeres Vieh. Einige Besitzer und Züchter wollten jedoch weiterhin den kleineren Australian Shepherd. https://de.wikipedia.org/wiki/Miniature_American_Shepherd

0
@Bitterkraut

Mir ging es rein um die Fci Anerkennung sonst wird hier nämlich immer schnell sehr laut aufgeschrieben, wenn die eine "Rasse" nicht hat und deutlich verkündet dass das doch keine Rasse sei sondern nur ein teurer Mischling.

Wenn man sich außerhalb der FCI Anerkennung bewegt wird man eine Menge Rassen und Schläge finden die sich einer Vorläufe den Veränderung unterziehen und sich mehr in die eine oder in die andere Richtung bewegen

1
@Isildur

Ja, Aussies, auch die kleinen, wurden natürlich schon lange, bevor sie einen "Standard" bekamen, von Schafzüchtern gezüchtet. Auch das war Rassezucht, eigentlich sind diese Gebrauchszuchten die Grundlage aller sog. Rassen, egal, ob Hütehunde, Herdenschutzhunde, Jagdhunde, Wachhunde, what ever. Aus diesen Gebrauchshundschlägen kamen die "Rassen". Mischlinge im heutigen Sinn waren das nicht, die jeweiligen frühen Züchter wußten, was sie taten. Aber die Leute heutzutage wissen das nicht, da hast du recht.

0

Der weg ist lang.

Die jüngste Rasse ist der Eurasier, Silken Windsprite und der Kromfortländer.

Das sind Rasen, die aus anderen Hunderassen entstanden sind und dann Jahre später als Rasse anerkannt wurden.

Und den Kromfortländer hat es dann schon wieder fast ausgemerzt, weil es da große gesundheitliche Probleme gab.

So einfach ist es nicht, weil man erst einen einheitlichen Hundetyp schaffen muss.

Jüngst gescheitert daran zb der Elo, die schaffen se einfach nicht, nach einen festen Standard zu züchten und somit wird das in hundert Jahren keine Hunderasse mehr

Hunderassen werden/wurden ja nur gezüchtet/"erschaffen", weil sie bestimmte Aufgaben erfüllen sollen/sollten.

Wir haben bereits genug Rassen, die alle Bereiche abdecken: Jagd in jeglicher Hinsicht, Hüten, Herdenschutz, Wachen,...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Mischlinge sind keine Rassen.

ich denke dass es bereits alle möglichen Kombinationen von Hunden gibt, aber wie gesagt das sind Mischlinge und keine neue Hunderasse

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Besitzern eines Golden Retrievers

Das ist alles richtig, doch ich glaube viele Rassen sind durch Mischung und Zucht entstanden. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Wolf über Jahrhunderte so umgezüchtet wurde (ohne Mischung) dass ein Dackel sich entwickelte.

0
@iQDetectiv

Doch, Grunde ist genau das passiert. Was sollte man auch einkreuzen, wenn es noch gar keine Rassen gibt?

0
@iQDetectiv

Ja sicher wurden einige Hunderassen eingekreuzt. In den Flat coated wurde zum Beispiel vom setter eingekreuzt. Aber nur weil man einmal nen Pudel mit nem Malteser mischt entsteht keine neue Rasse. Da gehören noch andere Faktoren hinzu, ich kenne mich da aber nicht wirklich im Detail aus und will da auch nix Falsches verbreiten.

0

Was möchtest Du wissen?