haben wir ein frugivoren gebiss?

3 Antworten

Ein Frugivoren-Gebiss gibt es nicht, denn es gibt kein Säugetier, keinen Fisch, kein Amphibium und kein Reptil, dass sich nur und ausschließlich von Früchten ernährt. Affen und Halbaffen, die von Ideologisten gern als Frugivoren bezeichnet werden, ernähren sich auch von Blättern, manche fressen hin und wieder auch Insekten. Höchstens einige Vögel wie Tukane kann man als Frugivoren bezeichnen, da sie sich ausschließlich von Obst ernähren. Und diese Vögel haben nunmal kein Gebiss, sondern einen Schnabel.

Was du in deinem Mund hast, ist das Gebiss eines Omnivoren, der primär von pflanzlicher Kost lebt, aber auch Fleisch zu verzehren vermag. Auch dein Verdauungstrakt ist genau auf so eine Kost ausgelegt: im Vergleich mit rein pflanzlich lebenden Menschenaffen wie dem Gorilla hast du einen wesentlich kleineren Magen und viel langeren Dünndarm, mit dem du die Nährstoffe aus Fleisch und Tierprodukten verwerten kannst. Diese Nahrung brauchst du auch, um dich gesund und "artgerecht" zu ernähren.

Heute kannst du dir natürlich aussuchen, wie du dich ernähren möchtest. Wenn du aus welchen Gründen auch inmer auf Fleisch und Tierprodukte verzichten möchtest, kannst du dich im schlau machen, wie du diese ersetzt und trotzdem ohne Mangelerscheinungen leben kannst. 

Wir haben ein Omnivoren Gebiss, weil wir Omnivoren sind.

Die Menschen ernähren sich heute omnivore. Anatomisch gesehen, sind wir aber Frugivoren. Es ist auch das Gebiss eines Frugivoren. Schau dir doch mal ein Schweine- oder Bärengebiss an (omnivore). So sieht deins doch wohl nicht aus.

1
@ApfelTea

Nein, natürlich nicht. Trotzdem sind und waren wir auch anatomisch schon immer Omnivoren, weil unser Verdauungstrakt auf Mischkost angelegt war/ist.

4
@ApfelTea

unsere Vorfahren waren Jäger und ernährten sich hauptsächlich von Fleisch. Die rein vegetarische / vegane Ernährung kommt aus der  Einstellung gegenüber Tieren und dem Töten von Tieren und ist neueren Ursprungs...man sollte diese Einstellung respektieren...aber auch diejenige der Nichtvegetarier / Veganer.( Omnivoren ) und nicht gegenseitig versuchen jeden bekehren zu wollen...egal wie er sich ernährt.

1

Bitte nicht schon wieder dieses Thema.!

Lasst einfach mal jeden essen, was er für richtig findet, und hört auf jeden welcher anders lebt...umerziehen zu wollen.

Wir haben das Gebiss und den Verdauungstrakt eines Omnivoren...eines *Allesfressers*...sonst müssten wir nämlich widerkauen wie Rinder..Schafe...Ziegen...etc. Denn dies sind reine Pflanzenfresser...

ausserdem Hat das Gebiss eines Rindes...Pferdes...etc... keine Eckzähne wie der Mensch.

3

@xttenere, Hier will niemand "umerziehen", das implizierst du nur wieder. Übrigens sind Frugivoren keine reinen Pflanzenfresser.. sonst hießen sie Herbivoren.

0
@ApfelTea

@ApfelTea   ich spreche auch nicht von Dir, das solltest Du wissen...es geht mehr darum, dass sicher jeder 2. Tag irgendeine Frage betreffend Omnivoren...Carnivoren etc. stellt...... und es gibt sooo viele Antworten darüber....warum nicht einfach diese lesen ?....vielleicht weil gewisse Leute hitzige Diskussionen lieben ?

1
@ApfelTea

Frugivoren sind Fruchtfresser. Also sind sie ganz automatisch auch Herbivoren, weil nur Pflanzen Früchte hervorbringen. Und nein, Meeresfrüchte sind da keine Ausnahme, denn diese sind natürlich tierischen Ursprungs. Ein Piscivore, also ein Tier, dass sich ausschließlich von Fischen ernährt, ist nämlich auch ein Carnivore. Diese Begriffe wurden nur eingeführt, um die spezialisierten Ernährungsgewohnheiten in der Vielfalt der Verhaltensbiologie genauer zu beschreiben. Aber strenge, abgeschlossene Schubladen zum Einordnen sind diese Begriffe nicht!

2

@Markus, Frugivoren sind keine reinen Fruchtfresser. Sie nehmen durchaus auch Insekten zu sich. Von mir aus könnte man sagen, dass der Mensch ein sich omnivor ernährender Frugivore ist. Dadurch dass er Kochen gelernt hat, konnte er Fleisch für sich nutzen. Mit rohem Fleisch hätte der Mensch Probleme! Ein richtiger Omnivore aber nicht.

0
@ApfelTea

@Apfeltea: Eben nicht! Das Wort "Frugivore" drückt einfach nur die Eigenschaft aus, Früchte zu fressen. Ein Insektenfresser wäre also ein "Insectivore". Ein Tier, dass sich von Insekten und Früchten ernährt, wäre ein "partiell insectivorer Frugivore" (wenn Früchte seine Hauptnahrung sind, wie zum Beispiel der Koboldmaki) oder ein "partiell frugivorer Insectivore" (wenn Insekten seine Hauptnahrung sind und das Tier sie gelegentlich durch Früchte ergänzt, wie zum Beispiel das Erdmännchen). 

Der Mensch ist dagegen ein Omnivore mit der Präferenz auf pflanzliche Nahrung, er kann sich weder rein frugivor, noch carnivor, noch insectivor, noch piscivor noch herbivor, noch fungivor ernähren, weil er von allem ein bisschen braucht. Eine rein vegane Ernährung ist für den Menschen in der heutigen Zeit zwar möglich und oft auch über einen längeren Zeitraum unbedenklich, man kann sich heute auch ausschließlich vegan ernähren, ja, aber unserer Natur entspricht das nicht. 

Es wäre sehr löblich, wenn du dich mit Ökologie und Verhaltensbiologie zumindest ein klein wenig beschäftigen würdest, bevor du immer alles haarklein in Frage stellst, was ich schreibe. Ich werde zwar nicht müde, dich eines besseren zu belehren, aber da kaum etwas von dem, was ich dir serviere auch zwischen deinen Ohren hängen bleibt, fühle ich mich so langsam ein bisschen wie Sisiphus.

0

@xttenere, Kann sein, dass auch diese Frage provozieren soll.. das weiß ich nicht. Und klar könnte man auch mal die Suchfunktion nutzen. Wenn das mal alle Nutzer tun würden, hätten wir bestimmt 50% weniger Fragen am Tag 😁

1

@Markus, Wie kommst du denn jetzt auf vegan? Dass das nicht unserer Natur entspricht, ist doch wohl klar. Hat ja auch keiner behauptet. Wie dem auch sei, die Frage ist beantwortet. Diskussionen würden mit sicherheit kein Ende nehmen, da hier sowieso jeder ne andere Meinung vertritt. Und falls das mal wieder eine dieser Provokationsfragen war, will ich den Troll auch ungern füttern ;)

2
@ApfelTea

Wie ich darauf komme? Ganz einfach: die nicht gänzlich unwahre (denn selbstverständlich essen Menschen Obst!), aber sehr unpräzise (denn wir essen auch viele andere Dinge!) Behauptung, der Mensch sei ein Frugivore, wird vorwiegend von ökologisch und zoologisch ahnungslosen Veganern auf die Kegelbahn geworfen. Sie ist Teil ihrer Ideologie: mit dem Argument der oberflächlichen Ähnlichkeit des Menschengebisses zu dem eines partiell frugivor lebenden Affen soll erreicht werden, dass man eine frugivore (sprich vegane) Ernährung für natürlich und damit auch (einzig) richtig erachtet. 

Leider fallen ebenso ahnungslose Menschen gern auf diesen Unfug herein. Du bist ihm selbst auch auf den Leim gegangen. Aber du verbreitest ihn nun gerne weiter, was ich aber nicht unkommentiert lasse. Vielleicht wünschst du ja deshalb ein schnelles Ende der Debatte, weil man dir auf die Schliche gekommen ist. Aber mir soll's recht sein.

1

Der Link führt zu Veganistisch-ideologistischer Propaganda, und die ist zoologisch, anthropologisch und ernährungswissenschaftlich absolut falsch und einfach zu widerlegen.

Nope, stimmt also nich. 

3

Bei mir führt der Link nur zu einem Bild ^^

0
@ApfelTea

"Nur ein Bild". Aha. Bilder haben Goebbels und Riefenstahl auch vorwiegend verwendet. Bilder sind der Kern einer jeden Propaganda.

Man nimmt sich ein Thema, von dem man die anderen überzeugen will. Dann zeichnet, malt oder fotografiert man Bildchen dazu. Aus einem Blickwinkel, der dann genau zu der Ideologie passt. Es muss nur auf den ersten Blick überzeugen. Und im Kopf bleiben. Auch dann, wenn jemand klügeren kommt und einen die wahren, wissenschaftlich fundierten Tatsachen vor die Füße legt, bleibt dieses Bild im Kopf.

Bei dir nützt das alles nichts mehr. Die Bilder sind bereits in deinem Bewusstsein verankert und Teil deines Weltbildes geworden. Damit sind sie auch ein Teil deiner Realität und deiner Identität. 

Es nützt also nichts, dir wahrheitsgemäß zu sagen, dass sich die Gebisse des fruchtfressenden Affen und des Menschen nur deshalb so stark ähneln, weil sie eng miteinander verwandt sind und sie diese Gebissstruktur von ihren Vorfahren geerbt haben. Es nützt nichts, dir wahrheitsgemäß zu sagen, dass dich (Ordnung Primaten) von Löwen (Ordnung Raubtiere), Bär (ebenfalls Ordnung Raubtiere) und Esel (Ordnung Huftiere) viele Millionen Jahre der Evolution trennen. Es nützt nichts, dir wahrheitsgemäß zu sagen, dass der Mensch seine Beute nicht mit den Zähnen und Krallen tötet (und deshalb auch keine Reißzähne und Klauen hat), sondern mit Werkzeugen und Waffen. Es nützt nichts, dir wahrheitsgemäß zu sagen, dass er mit anderen Werkzeugen übrigens auch Felder bebaut und sich seine Unterkünfte errichtet, sodass bestimmt gleich wieder der Vorwurf der "Widernatürlichkeit" kommt. 

Alle diese Fakten nützen bei dir nichts, deine Meinung steht eben fest. Aber vielleicht hilft es anderen, zu begreifen, dass deine Ideologie auf hanebüchenem Unsinn aufgebaut ist.

2

Was habt ihr nur immer mit dem Wort "Ideologie"? Darwin war auch kein Veganer und dennoch der selben Meinung. Was soll das jetzt mit meiner Art zu Leben zu tun haben?? Und wie kommst du drauf, dass ich irgendwen überzeugen will? Echt unmöglich, solche Lügen zu verbreiten! Lass die Leute gefälligst leben und ernähren wie sie wollen

0
@ApfelTea

So, mein Lachkrampf ist vorbei. Jetzt sehe ich mich instande, dir zu antworten. Obwohl... Nee, kleinen Augenblick, ich muss nochmal... 

*Hahahahahahamuahahaha*

*Räusper*

So jetzt gehts wieder. Also: aufregen brauchst du dich hier gar nicht. Denn du hast eine klare und leicht zu widerlegende Unwahrheit verbreitet. Darwin war eher meiner Meinung als deiner, denn er stellte die Verwandtschaft von Affen und Menschen fest - nicht mehr und nicht weniger. Der Gorilla ist zum Beispiel noch näher mit uns verwandt und hat ein Gebiss, dass den Laien viel eher an das eines Raubtieres erinnert (wegen der langen Eckzähne). Nur ist der Gorilla im Gegensatz zu uns ein reiner Pflanzenfresser. 

Also warum haben die Urheber deines hochgelobten Bildes bei "herbivor" nicht das Bild von einem Gorillagebiss abgedruckt? Ganz einfach:es hätte nicht den gewünschten erzieherischen Effekt gehabt. Du hast also einen Link zu einem unwahren und irreführenden, aber klar ideologisierenden Propagandabild gepostet, und von mir kam lediglich eine Richtigstellung: Das Bild ist dumme Grütze. Sieh es ein oder nicht, und dass du es wohl eher nicht einsehen möchtest, ist mit doch bereits klar. 

Iss, was du möchtest. Lebe, wie du möchtest. Aber du warst hier gerade die einzige, der man den Vorwurf der Lügenverbreitung machen kann. Also hör auf, zu querulieren, und unterlasse die Verbreitung von Propagandabildern. Wer so etwas verbreitet, der fällt nun einmal unangenehm auf. Wer so etwas verbreitet, muss sich dem Vorwurf stellen, eine Ideologie zu repräsentieren. Und er muss sich die Richtigstellung von Leuten, die diese Absicht erkennen und wissen, wie man ihr entgegentritt, gefallen lassen. Ob es ihnen passt oder nicht. 

0

lol.. Wenn du meinst ^^ Mir kanns ja wurscht sein, was du davon hälst. Habe die Frage beantwortet. Was der FS damit anfängt, geht uns nichts an.

1

Von welchem Tier ist dieses Gebiss? (Bilder im Anhang)

Wer kann helfen?

...zur Frage

Gebiss in die Spülmaschine

hallo ich wollt mal was dämliche Frage kann man das Gebiss von der trense in die Spülmaschine tuen ?

...zur Frage

Wie schnell verändert sich das menschliche Gebiss?

Ich habe das Gefühl, dass sich meine Zähne nach und nach mit den Jahren verschieben. Wie schnell geht sowas und was ist normal?

...zur Frage

Welches Gebiss für mauliges Pferd?

Ich habe ein riesengroßes Problem mit meinem Pony. Sie ist in ihrer Zeit vor mir Ponyrennen gelaufen und allgemein ein sehr hitziges Pferd. Es ist schwer sie bei höherem Tempo zu kontrolliere, demnach war man ihr vermutlich ordentlich grob im Maul Zugange um sie bei sich zu halten...

Jedenfalls ist sie ziemlich empfindlich im Maul und das Gebiss ist nicht grade ihr bester Freund. Als sie zu mir kam, hatte sie an der Trense ein Sweet Copper Gebiss oder wie auch immer die heißen. Damit war sie nur am sperren und lief super unzufrieden. Zudem habe ich vor einiger Zeit kleine Bläschen im Maul sehen können. Daher vermute ich eine Kupferallegie.

Ich hab ihr nun ein stinknormales Edelstahl Gebiss gekauft. Jetzt ist sie schon deutlich ruhiger im Maul, aber zufrieden laufen tut sie damit immer noch nicht.

Neine Frage ist nun, ob jemand ein Gebiss kennt, dass für maulige Pferde angenehm ist (so angenehm ein Gebiss eben sein kann) und für Allergiker geeignet ist.

PS: Ich habe es auch schon gebisslos mit LG Zaum, Hackamore und nem bitless bridle probiert. Da sie aber überhaupt nicht an den Hilfen steht (sie explodiert förmlich sobald der Schenkel zu sehr kommt und so Geschichten, wir arbeiten aber dran) war gebisslos eine Vollkatastrophe...

...zur Frage

Wieso haben viele Menschen etwas gegen Veganer?

Hab schonmal so eine ähnliche Frage gestellt. Aber in letzter Zeit ist es mir intensiv sogar auf gutefrage.net aufgefallen. Ich mein ich bin Veganer und hab absolut nichts gegen Leute die Fleisch essen, ich machs halt wegen der Tiere & Umwelt (Gewissen?) aber liebe Fleisch vom Geschmack her trotzdem. Doch wieso regen sich viele Leute die Fleisch essen über Veganer auf?=

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?