3 Antworten

Alle Waehler haben eine groessere Macht als Nicht-waehler, das ist offensichtlich.

Was du Wechsel-waehler nennst, die machen Wahlkampagnen und Vorraussagen schwieriger, aber im Prinzip nehmen sie nur ihr Wahlrecht wahr. 

Wenn es keine Wechsel-waehler gaebe, braeuchten auch keine Wahlkampagnen und keine Wahlen laufen, denn dann wuerde jeder wie letztesmal waehlen und man koennte einfach das Ergebnis von der letzten Wahl nehmen.

Nicht Wähler haben absolut keine Macht.

Das gerade nennt sich Demokratie, dass ich wählen kann, was und wen ich will! Und zu jeder Zeit!

einfach immer wechseln?

vielfalt statt einfalt?

du hast erklärt dass man sich damit auch mehr aus-ein-nander-setzten muss?

0
@robi187

Hat kein Mensch gesagt! Und von Vielfalt ist auch keine Rede, denn man kann sich ja nur für Eines entscheiden - oder sich enthalten!

2

Was möchtest Du wissen?