Haben virtuelle Teilchen immer keine Masse/ Nehmen virtuelle (masselose) Teilchen Raum ein?

1 Antwort

Die letzteren heißen nun virtuelle Teilchen.

nein. da hast du was durcheinander gebracht. diese fundamentalen teilchen mit spin 1 (photon, gluonen, W- u. Z-bosonen) sind nicht mehr oder weniger real als z.B. elektronen.

mit "virtuellen teilchen" bezeichnet man was anderes (nämlich keine teilchen, das ist nur ein äußerst ungünstiger name für etwas anderes)

Sind diese Schwache-Kernkraft-Teilchen nun keine virtuellen Teilchen oder doch?
.

wie gesagt, vergiss das mit den "virtuellen teilchen"

 W- und Z-bosonen haben eine masse. das ist eine tatsache, und diese tatsache steht z.B. hinter den überlegungen, die zum higgs-mechanismus des standardmodells geführt haben.

Kann ich davon ausgehen, dass Teilchen mit Masse existieren? Und Teilchen ohne Masse nicht existieren?

nein. manche teilchen haben die masse 0, und manche haben eine masse größer als 0. das führt dann natürlich durchaus zu recht unterschiedlichen eigenschaften, aber beides kommt in der natur vor.

Mir widerstrebt es, Teilchen ohne Masse überhaupt mit dem Wort Teilchen zu bezeichnen

warum? 

sie haben energie, impuls, drehimpuls, helizität, und andere größen die sie charakterisieren. die masse ist in der physik jene größe die definiert ist als:

m = Wurzel[E²-(pc)²]/c²

wobei E die energie, p der impuls und c die lichtgeschwindigkeit ist. für manche teilchen (z.B. photonen) ergibt sich hieraus der wert m=0 (d.h. für photonen ist der zusammenhang zwischen energie und impuls immer gegeben durch E=pc), aber das ist nichts irgendwie verbotenes. wie gesagt, ein teilchen mit masse m=0 verhält sich schon anders wie eines mit m>0, aber deswegen sind teilchen mit m=0 nicht mehr oder weniger teilchen als andere (wobei man den begriff "teilchen" in der teilchenphysik ohenhin nicht mit kleinen bällchen die umherflitzen verwechseln darf, unabhängig von der frage nach der masse)

10 Fragen zu Photonen

Also zu erstmal, ich rede hier nicht von quantenmechanischen Lichtwellen, sondern von makroskopischen (kann man das so sagen?) Photonen! Die sind ja auch nichts weiter als Teilchen. Dazu habe ich nun einige Fragen:

  1. Wie kann es sein, dass sie existieren, obwohl sie keine Masse haben?

  2. Welche Konsequenzen hat das?

  3. Und wie kann es sein, dass sie keine Reibung mit (Anti-) Materie verursachen?

  4. Auch wenn sie nicht Materiell sind, müssen sie doch trotzdem miteinander Wechselwirken, wenn sie aufeinander treffen (sie können doch nicht beide zur gleichen Zeit dieselben Raumkoordinaten haben)?

  5. Auch Licht wird von Gravitation beeinflusst. Ist es möglich Photonen zum Stillstand zu bringen (außerhalb einer Singularität) (es muss nicht Praktisch möglich sein)?

  6. Da Photonen keine Masse haben, haben sei doch eigentlich keine Trägheit. Wenn nun ein Photon entsteht dann a) ist es dann schon sofort in Bewegung? und b) wenn nein, was soll ihm dann einen "Stupser" geben?

  7. Wie hoch ist die Beschleunigung eines Photons; ohne Masse und Trägheit müsste es doch augenblicklich von 0 auf 299 000 km/s beschleunigen, aber wie klein ist die Zeiteinheit, nach der das Photon die Höchstgeschwindigkeit erreicht; die Beschleunigung müsste doch sofort, also "gleichzeitig" passieren, ist das aber überhaupt möglich?

  8. Wie entstehen Photonen; in der Sonne zum beispiel, bei der Kernfusion von Wasserstoff wird ja Bindungsenergie frei. Heißt das, dass Licht nichts weiter als Energie ist?

  9. Warum ist die Lichtgeschwindigkeit auf 299 000 km/s begrenzt, wenn die Photonen doch nichts davon abhält höhere Geschwindigkeiten zu erreichen?

  10. Wie werden Photonen erzeugt?

...zur Frage

Wieso wird Licht von einem Schwarzen Loch angezogen?

Über dieses Thema habe ich mich mit meinen Leuten beim Zocken unterhalten^^ Wir sind bisher soweit gekommen:

Man benötigt um ein Objekt mit einer Masse auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen eine unendlich große Energie. Demnach hätte Licht keine Masse, zumindest keine Ruhemasse, haben, da es sich ja mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegt.

Andererseits wird es jedoch vom schwarzen Loch aufgrund seiner enormen Gravitation angezogen.

Meine Fragen sind nun woran es liegen könnte:

liegt es an der extremen Raum-Zeit-Krümmung, ausgelöst durch die Masse des schwarzen Loches? also, dass das Licht dadurch in das Loch abgelenkt wird.

oder liegt es daran, dass Licht sowohl als Teilchen, als auch als Wellen beschrieben werden kann und so verschiedene Eigenschaften hat? Dass z.B. doch ein Gravitationspotenzial vorhanden ist.

...zur Frage

Wie kann man das Bewusstsein verstehen?

Also ich bin heute zu der Erkenntnis gekommen das alles was ich in unserem universum befindet aus quanten, teilchen, usw besteht , also alles praktisch Materie ist , wie kann es also sein das Materie wie wir es sind in der Lage ist zu denken und ein Bewusstsein zu haben und sich über dessen selbst bewusst zu sein und sogar den Raum und die zeit zu verstehen ??

 Ich kenn mich damit nicht aus ich kann es mir nur so vorstellen das es eine andere kraft/Dimension ist , so wie Zeit oder Raum die auch ohne Materie existieren kann , ich könnte zu meinen Gedanken glaube ich ewig hier weiterschreiben was jetzt aber nicht mache ^_^ 

Wie seht ihr das ? Oder gibt es dazu wissenschaftliche Ergebnisse ? Ich möchte einfach mal hören was ihr dazu sagt ;)

...zur Frage

Warum verlieren Schwarze Löcher durch die Hawkingstrahlung Masse?

Die Hawkingstrahlung entsteht - so wie ich sie verstehe - dadurch, dass im Vakuum dauernd virtuelle Teilchenpaare entstehen, die sich unglaublich kurz darauf wieder gegenseitig auslöschen, und dass von diesen Teilchenpaaren am Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs jeweils ein Partnerteilchen des betreffenden Teilchenpaars über den Ereignishorizont fliegt, bevor sich das Teilchenpaar wieder vereinigen und auslöschen konnte, so dass das zurückbleibende Teilchen plötzlich nicht mehr virtuell bleibt, weil es keinen Partner mehr zur Auslöschung hat.

Diese zurückbleibenden partnerlosen Teilchen fliegen vom SL weg in Richtung des normalen umgebenden Raums und bilden die Hawking-Strahlung.

Jetzt kommt mein Verständnisproblem:

Sowohl das zurückbleibende Teilchen (jetzt Teil der Hawkingstrahlung), als auch das andere Teilchen, dass den Ereignishorizont in Richtung SL passierte, waren doch gar nicht Teil der Masse des SL, sondern sind ja quasi aus dem Nichts entstanden (und hätten sich normalerweise, also ohne die Nähe zum SL, auch wieder zu Nichts aufgelöst).

Also sollte die Hawkingstrahlung kein Teil der Masse des SL sein, und diese damit auch nicht verringern. Im Gegenteil: die Partnerteilchen, die den Ereignishorizont in Richtung SL passierten, und die vorher ja auch nicht Teil der Masse des SL waren, bereichern das SL und dessen Masse doch jetzt, oder?

Meinem Verständnis nach, müssten SL also zwar strahlen, aber gleichzeitig auch entsprechend anwachsen.

Trotzdem heißt es immer, durch die Hawkingstrahlung würden Schwarze Löcher langsam aber sicher "verdampfen", bis sie sich schließlich irgendwann auflösen und weg sind.

Wo ist mein Denkfehler?

...zur Frage

Wie bekommen Teilchen ihre masse und wieso ziehen sie sich an?

Ich habe ein Problem und zwar hat mein Neffe der sehr klein ist hat mich gefragt ob es stimmt das Teilchen, damit meinte Protonen, Neutronen usw halt die Bausteine der Materie sowie das Graviton( ich habe kein Ahnung was ist und von wo er das hat), das Axion, die dunkle Materie aus chemischen Elementen bestehen und sich wegen Chemsichen Gassen und chemischen Elementen wie z:B Sauerstoff, Natrium anziehen und ihre Masse bekommen. Ich weiss das es nicht stimmt!!!! Aber hat jemand eine Seite wo er das ganze nachlesen kann weil ich es ihm nicht ganz genau erklären kann? Ich wäre da sehr dankbar denn ich kenne mich damit nicht aus :)

...zur Frage

Was sind Virtuelle Teilchen?

Kann mir bitte jemand genau aber verständlich erklären was diese Teilchen (Quantenfluktuation) genau sind und ob sie eine reale Masse haben und wie sehr sie mit der echten Materie wechselwirken können usw.?!?!?!? Das interessiert mich schon sehr und ich will das auch etwas genauer verstehen!

Danke für Antworten im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?