haben uns einen welpen ausgesucht,aber beim rückenkraulen der mutter festgestellt,dass die wirbelsäu

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Wirbelsäule merkt man bei jeden Hund. Schau den Hund von oben an und sieh dir die Taille an. Da sieht man am besten, ob er zu dünn ist. Die Geburt und das Aufziehen der Jungen belastet eine Hundemami auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aufzucht der Welpen zerrt sehr an den Kräften der Mutterhündin. Meine Kleine war vor der Geburt der Kleinen etwas pummeliger und hat in den letzten 8 Wochen sehr abgenommen, so daß sie mir selbst eigentlich zu dünn vorkommt. Pebbles frisst ziemlich viel, der Tierarzt sagt sie ist ,so wie sie im Moment aussieht, top für eine Hündin mit 8 Wochen alten Welpen. Auch bei ihr kann man die Knochen deutlich spüren. Fast alle Hündinnen sehen nach der Welpenaufzucht etwas "zerfleddert" und abgemagert aus, das ist aber vollkommen normal und kein Anlass zur Sorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein gesunder, sportlicher Hund besteht nur aus Knochen, Muskeln und Fell, hat also kein Fett. Und da spürt man die Wirbelsäule deutlich und man sollte je nach Rasse sogar die Rippen teilweise sehen.

Bei Welpen sieht es anders aus, die haben teilweise noch Babyspeck, der sich verliert. Sie sind gerne etwas pummelig, je nach Hunderasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar. die mama ist von den welpen ja auch angestrengt. da kann es schon vorkommen, dass sie etwas gewicht verliert. nachdem die welpen weg sind, legt sich das wieder, weil der stress weg ist. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest schon die Mutter genauer beschreiben. Windhunde zum Beispiel haben immer eine deutlich fühlbare Wirbelsaeule... Ebenso andere Rassetypen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von massimoran
04.10.2011, 21:11

Sie ist ein Shih Tzu und sie sah so nicht zu dünn aus,habe nur einfach Angst,beim Hundekauf etwas fasch zu machen.Ich habe sehr viel gelesen,vielleicht zuviel und bin etwas verunsichert.

0

Also ich habe einen Terrier von 10 Jahren, und der Tierarzt ist immer super zufrieden mit ihm. Da kann man auch die Rippen fühlen, denn er ist einfach normal und nicht fett. Du kannst bei Dir doch auch die Wirbelsäule fühlen, oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Normal,merkt man bei jedem Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du meinen das sie dünn ist?also angemagert???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von massimoran
04.10.2011, 21:09

Ich habe absolut keine Ahnung von Hunden,habe vorher viel gelesen und habe einfach nur Angst etwas zu übersehen.Aber,nein ich fand sie ansonsten nicht zu dünn.

0

Was möchtest Du wissen?