Haben sich bei Euch ehemalige Lebensträume (z. B. Traumauto, -haus, Lottogewinn, Traummann, -kinder, -hund oder etwas ganz anderes) erfüllt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Chance, sich seine Lebensträume zu erfüllen, steigt, indem man sich realistische Ziele setzt und keine utopischen.

Ein (wenn auch völlig übertriebenes) Beispiel: Dein Traumziel ist, Präsident der USA zu werden. Das ist schlichtweg unmöglich. Also macht es keinen Sinn, so einen unrealistischen Traum zu haben. Dann würde man nämlich nur an sich und der Welt verzweifeln und frustriert sein.

Wichtig ist auch, dass man nicht von Anbeginn an zu viele Träume hat. Es ist besser immer nur einen realistischen Traum zu haben, diesen in die Tat umzusetzen, und dann den nächsten Traum zu enwickeln, diesen wiederum zu realisieren, dann kommt der dritte Traum usw. Dann ist man mit sich und der Welt glücklich und zufrieden.

Rückschläge und Umwege bei der Verwirklichung der Träume müssen immer einkalkuliert werden. Das ist normal. Schließlich gibt es auch äußere Umstände, die einen ablenken oder in seinem Tun behindern können.

Viel Erfolg mit deinen Träumen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gina1230
30.09.2016, 20:30

Ich stimme dir voll und ganz zu und wünsche dir auch viel Erfolg bei deinen Träumen :)

1

Was möchtest Du wissen?