Haben Sänger einen höheren Stellenwert als die anderen Bandmitglieder?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt auch sicherlich ausnamen, aber es gilt:

Beim Fußball ist der bekannt der die Tore schieß, nicht der Torwart. Beim Boxen ist der bekannt der im Ring steht, nicht der Trainer. Beim Football ist der bekannt der die Pässe wirft, nicht der Safety. In der Formel 1 ist der bekannt der das Rennen fährt nicht der Ingenieur.

Es ist immer nur der Kanzler bekannt, nicht aber seine Berater.

Der Mensch sieht nur das was er sehen will und macht es sich dabei ziemlich einfach. Es steht häufig für den - nicht informierten Zuschauer - der im Vordergrund der gerade augenscheinlich für den Erfolg federführend ist. Dass es ohne die Hilfe der anderen geht, dass übersehen gerne mal alle.

Dir kommt die Situation doch sicherlich auch bekannt vor. Du arbeites Wochenlang an einer Gruppenarbeit und dann gibt einer aus deinem Team die Arbeit ab und er wird sofort als der Federführende wahrgenommen und als der, der die meiste Arbeit geleistet hat.


Ja, das ist praktisch IMMER so. Man denke (um mal in die Vergangenheit zu schauen)z.B. an Mick  Jagger, Jim Morrison, Mark Knopfler, Buddy Holly, Ray Davies, Tom Petty. Stichwort: frontman

Ausnahmen gibt es natürlich: The Who / Pete Townshend; The Beatles: John und Paul usw.

In den meisten Fällen sind die Sänger(innen) nun mal das Aushängeschild der Band.
Freddie Mercury war zudem eine Person mit einem unglaublichen Charisma. Wer ihn einmal live erleben konnte, wird gemerkt haben, dass er "raumfüllend" war.

Roger Taylor war (ist) Schlagzeuger.

Das kommt auf die Band an, in manchen sind auch die Gitarristen legendär. Aber ein durchschnittlicher Musiker wird das halt nicht erreichen. Wenn der Sänger charismatisch und gut ist, ist das ja klar, daß er hervorsticht, da er einfach mehr Show machen kann. Slash ist ja ein Beispiel von Gitarristen, die ordentlich Eindruck machen.

Die Stimme ist bei vielen Bands das größte Merkmal der Wiedererkennung. Wenn man zu dieser Stimme noch einen schillernden Charakter generiert, bleibt der Name des Frontsingers noch mehr im Kopf und die Leute zerreisen sich noch mehr nach ihm - und daran gewinnt die gesamte Band.

Aber so ganz trifft das auch nicht immer zu. Nimm z.B. Led Zeppelin. Da ist der Gitarrist Jimmy Page wohl mit unter einer der Bekanntesten.

Der Sänger oder Gitarrist ist oft nebenbei eine Art von Entertainer, während die anderen Bandmitglieder "nur" Musik machen. Er ist auch oft das "Gesicht" der Band, das heißt wenn irgendwo ein Foto der Band ist, sieht man ihn am deutlichsten, im Gegensatz zu z.B. dem Schlagzeuger, der hinter seinem Schlagzeug sitzt und den man deshalb nicht so wahrnimmt. Manche Sänger (z.B. Freddy Mercury, Michael Jackson,...) haben auch dieses besondere Charisma, was die anderen Bandmitglieder nicht haben, weswegen der Sänger den Zuschauern viel mehr auffällt.

Ich habe es oft genauso gesehen, und fand es ziemlich ungerecht, dass die anderen Bandmitglieder nicht den gleichen Erfolg geniessen dürfen.

ABER jetzt denke ich, dass die "unbekannten" Mitglieder es eigentlich viel besser haben. Sie kriegen genausoviel Geld wie der Leadsänger, stehen aber weniger im Ruhm und haben somit bessere Chancen, ein einigermassen normales Leben zu leben ohne andauernd auf den Strassen von Menschen angehalten zu werden oder mit vielen bösen Gerüchten in den Medien zu rechnen.

Ist jetzt nicht umbedingt eine Beantwortung der Frage, wollte ich aber dennoch einmal anmerken.

weil sie die Front Männer/Frauen sind und oft, nicht immer, sie es sind die eine Band nach außen repräsentiern. z.B. Nena, Sängerin, die Musik schrieb meistens Uwe Fahrenkrog-Petersen und die Texte stammen fast alle von Carlo Karges aber bekannt waren sie nicht. Man konnte die Band auch schlecht Uwe oder Carlo nennen. Es liegt nicht daran wie wichtig jemand in der Band ist, es sind alle gleich wichtig wenn man Erfolg haben will kommt es auf das Team an. Als Frontmann/frau ist man automatisch viel mehr in Kontakt mit den Fans am Bühnenrand usw. Die andren können schlecht Hände schütteln, Höschen einsdammeln, Autogramme auf Busen kritzeln usw.

Sänger sind eben mehr im Rampenlicht als die anderen.


ps: Aston Barrett war der Bassmann bei den Wailers, er lebt noch immer auf Jamaika und macht Musik (68).



DH

0

Es ist eben meist so dass der Sänger im Vordergrund steht und bei den Leuten bekannt ist.. auch wenn alle der Band zum Erfolg beitragen.. Außerdem ist die Stimme oft das wichtigste. Man braucht eine Stimme, mit Wiedererkennungswert, d. h. wenn man ihm im Radio hört, sollte sofort klar sein, wer da sing. Ohne einen guten Sänger, hat die Band weniger Erfolg.

Manche Bands beziehen ihre Identität durch den Frontmann. So beispielsweise die Band Rammstein mit Till Lindemann an der Front, welcher auch die Rammsteintexte schreibt.

Ich will! Rammstein

Ja, der Typ im Vordergrund steht ist meist das Aushängeschild einer Band.

PS.: Deine Bob Marley Band nennt sich übrigens "The Wailers"?

Das war nicht die Frage wie der Bassist tatsächlich heißt, es diente als Beispiel. Ich hätte genau so auch Depeche Mode, Tina Turner, Madonna, Nirvana etc. verwenden können, oder kennst du alle Namen auswendig von den Bandmitglieder wo der Sänger berühmt ist?

0
@Sokrates02

Nein, natürlich nicht. Aber ich kenne auch nicht unbedingt die Frontmänner beim Namen. Es sei denn, ich interessiere mich speziell für eine Band. Oder sie fallen mir unangenehm auf. Dann kenne ich den Namen ggf. auch.

0

Was möchtest Du wissen?