Haben Rothaarige das ''Kriegergen''?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann sein das es sogar ein Gen dafür gibt, aber das Gerücht, falls es denn eins ist, kommt aus der Zeit der Wikinger, berüchtigt für ihre Brutalität. Da es bei den Wikingern viele rothaarige gab, oder auch gerade aus diesem Grund die Krieger so gut waren, weil sie eben rothaarig waren, hört man bis heute davon.

Also bestätigen könnte ich das nicht,ich geh mit einem rothaarigen Junge in die Klasse und der is eher ne Memme und Schlaftablette.xD

Ich schätze eher dass sich dieses Gerücht von den Wikingern und anderen nordischen Völkern des Mittelalters ableitet,viele dieser Völker wie die Wikinger oder die Schotten waren wilde,barbarenhafte Krieger und hatten einen hohen Prozentsatz an rothaarigen Männern in ihren Reihen,auch wenn das oft nur 10%-15& waren.Daher könnte sich der Glaube verbreitet haben,dass rothaarige die wildesten Krieger wären.Ich glaube aber dass das eben nur ein Glaube war und mehr eben nicht.

Rothaarige haben eine Genvariation mit Seltenheitscharakter. Das so genannte "Ginger-Gen" ist über 60000, möglicherweise 100000J. alt und spricht für eine Vermischung der Neanderthaler mit Homo sapiens, der dieses Gen nicht aus Afrika mitbrachte. Es ist in Europa (angloamerik.Länder+Skandinavien) am weitesten verbreitet. Vermindertes Schmerzempfinden wird in einigen Studien beschrieben. Willst Du "Stammesgenossen" treffen, so suche hier: http://www.roodharigen.nl/de/wer-was-wo-und-wann Die Uni Leipzig, Prof. Svante Pääbo, ist führend auf dem Forschungsgebiet, in seiner Arbeitsgruppe wurde das Gen erforscht.

Was möchtest Du wissen?