Haben Ratten wirklich einen Ordnungssinn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich mögen sie den Kot nicht neben sich. Wie bei Menschen und allen anderen Tieren ist Kot ein Herd von Krankheiten. Intelligente sehr saubere Tiere, vor allem auch Räuber achten entsprechend peinlichst auf Sauberkeit.

Ordnung hat nicht der Mensch erfunden, sondern ist in der Natur und im Verhalten überall zu finden (zb Eichhörnchen, Katzensauberkeit usw.)

Kot wird zur Reviermarkierung genutzt, ansonsten entfernt vom Schlafbereich an bestimmten Stellen abgelegt. Das ist bei allen Tieren so, die entweder einen festen Bau oder ein Wohnrevier haben: Kaninchen, Hamster, Schweine, Hunde, Katzen und alle, die damit verwandt sind oder ähnlich leben.

"Weidetiere" haben keine festen Kotplätze, weil sie in der Natur immer unterwegs wären. Koppelzäune sind nicht genetisch programmiert, deshalb ist eine Kuhweide oft so vollgekackt, dass kaum noch sauberer Platz zum hinlegen da ist. Das käme in der Natur nicht vor.

So ziemlich alle reviertreuen Tiere schaffen sich "Klos", wo sie ausschließlich hinmachen. Z.B. Schweine sind sehr sauber. Nur tiere, die wandern wie Grasfresserherden (Kühe Pferde, Schafe), kacken überall drauf, weil im natürlichen Lebensraum die Chance gering ist, dass sie innerhalb der nächstn wochen ihrem Kot wieder begegnen.

Mit Ordnungssinn hat hat das nichts zu tun. Aber mit Instinkt. Es wäre zu unhygienischen, neben dem Kot zu fressen. Katzen kacken auch nicht neben ihr Futter. So ein Verhalten ist für viele Tiere normal.

Was möchtest Du wissen?