Haben Prostituierte eine Art "Schweigepflicht"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von einer offiziellen Schweigepflicht habe ich noch nichts gehört, aber grade die Etablissements werben oft damit dass die Kunden bei ihnen vertraulich behandelt werden. Die Mädels, die auf den Straßen stehen, werden aber auch wissen, dass sie ein fieses Echo kriegen können, wenn wie zu viel über ihre Kunden preisgeben.

Gesetzlich bestimmt nicht. Aber stell' dir einen Edelpuff vor, deren Mitarbeiterinnen munter aus dem Nähkästchen plaudern. Ich könnte mir vorstellen,dass die Betreiber dann doch sehr viel Wert auf Diskretion legen; schon im Eigeninteresse,....

montana83 24.10.2012, 20:32

Danke für die Antwort.

0

Die haben natürlich keine offizielle Schweigepflicht, aber sie werden die Namen trotzdem für sich behalten, sie wollen ja , dass der Kunde wieder kommt.

Allerdings liest man immer mal wieder, dass Kunden hinterher erpresst wurden. Schwarze Schafe gibt es eben überall. Aber da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

montana83 24.10.2012, 20:32

Danke für die Antwort.

0

Prostituierte sind meines Wissens weder Rechtsanwälte noch Ärzte noch Priester...

montana83 24.10.2012, 20:32

Danke für die Antwort.

0

Sie können sich z. B. vor Gericht nicht auf ihre Schweigepflicht berufen,, wohl aber auf Diskretion.

montana83 24.10.2012, 20:33

Danke für die Antwort.

0

Nein, haben sie nicht. Allerdings ist es sehr schlecht für's Geschäft würden sie Namen ausplaudern, denn dann würde ja keiner mehr zu ihr gehen

montana83 24.10.2012, 20:32

Danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?