Haben Päpste Nachnamen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Papst ist ein ganz normaler Bürger, der aber den Beruf "Pfarrer" gewählt hat und sich in der kirchlichen Karriereleiter nach oben gearbeitet hat. Er hat natürlich einen ganz normalen Namen, so wie der jetzige Papst: Joseph Ratzinger.

Mit Ernennung zum Pontifex bekommt er einen "Künstlernamen", bzw. sucht sich selbst einen aus, um "heiliger" zu klingen. Wie im Falle Ratzinger: Benedikt XVI.

Der Papst hat einen Vornamen und eine Zahl! Das nennt man "Pontifikatsnamen" und ist wie ein Künstlername zu sehen! Wenn er außerhalb des Vatikans Geschäfte von großer Wichtigkeit tätigt, steht auf der Urkunde auch sein ursprünglicher Name! Außer dem Pass des Vatikans hat der Papst auch den seines bisherigen Heimatlandes weiterhin, wo aucH sein bürgerlicher Name drinsteht! Ebenso ist es oft noch bei Nonnen!

Das ist in der kath. Kirche so üblich, dass man sich sobald man sein Amt antritt, einen anderen Namen aussuchen kann. Machen z.B. auch Nonnen, wenn sie nach der Novizinenzeit offiziel dem Orden angehören. Im Paß steht bestimmt der richtige Name, aber im Umfeld, Kloster, Berufsbereich werden die auch nur mit ihrem neuen selbstgewählten Namen angesprochen.

Was möchtest Du wissen?