Haben nur reiche leute einen Wappen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wappen waren ursprünglich einfach nur dafür gedacht, dass man Ritter auf dem Schlachtfeld erkennen konnte, also wer da in der Rüstung steckt. Entsprechend gab es zunächst nur bei den Adligen, die sich als einzige leisten konnten als Ritter zu kämpfen, Wappen. Wappen waren damit am Beginn dem Adel vorbehalten. Als dann die Oberschicht in den Städten immer reicher wurde, ahmten diese den Adel nach indem sie sich eigene Wappen erstellten. Damit haben wir zwei Gruppen von Wappen, die die dem älteren Landadel gehörten und die die dem neueren Stadtadel gehörten.

Wappen werden normalerweise patrilinear vererbt (also über die väterliche linie). Wenn also die Familie deiner Großmutter väterlicherseits ein Wappen führte, bringt das dir rein gar nichts. Vor allem da die Wappen immer mit dem Familiennamen verbunden sind. Wenn also dein Urururgroßvater, der den selben Nachnamen trägt wie du, ein Wappen führte, dann darfst du das auch führen.

Wenn dein Name also kein "von" oder "zu" oder sonstiges enthält, dann stammst du entweder von diesem Stadtadel ab, ein ursprünglich Bürgerlicher wurde geadelt (auch wenn die normalerweise auch ein "von" enthalten), oder du kommst aus Österreich. In letztem Fall solltest du nachprüfen, wie der Familienname vor 1918 lautete.

Was an den Wappen im übrigen so teuer ist, ist der amtliche Eintrag in ein Wappenbuch, damit man auch die Erlaubnis hat das Wappen zu führen. Zeichnen kann man es selbst, aber man muss es dann auch eintragen lassen.

Heutzutage sind Familienwappen entweder alte Erbstücke, auf die man aber offiziell keinen Anspruch hat, da der Adel hierzulande ja abgeschafft wurde, oder es handelt sich um neu "erfundene" Wappen, die in vielen Fällen gerne als Siegelring von aufgeblasenen Leuten getragen werden, die sich nur über solchen Tand definieren können.

Ein Wappen haben nicht unbedingt reiche Familien, Wappen haben Adels Familien, also Familien, die eine Adelsgeschichte haben, dass bedeutet nun nicht, dass diese Familie reich ist. Jedoch kann es sein, dass es so ist.

Natürlich kannst du dir auch ein Wappen machen und dieses dann behalten und ihn auf einen Siegelring gravieren lassen. Oder ein Freundschaftswappen oder ein Symbol.

Heutzutage haben solche Wappen kaum noch eine gesellschaftliche Bedeutung, nur geschichtlich sind sie interessant anzuschauen.

Nicht nur reiche Leute haben ein Familienwappen.

Es gibt auch Leute die in früheren Generationen mal reich oder adelig waren, Die haben dann auch noch eines.

Also, dass heißt das meine Vorfahren wohlhabend gelebt haben?

0

Wappen sind nich Lebenswichtig, daher sind diese meist von Leuten die es sich leisten konnten. Alte Wappen sind von Menschen, die etwas geleistet haben. Mönche oder Mönchkutten zeigen die Tradition, das ein Sohn ins Kloster ging. Wenn die restliche Famielie Erbenlos ausstarb erhielt der Mönch die erlaubnis aus dem Kloster auszutreten und das weltliche Erbe anzunehmen.

Du kannst dir auch eins machen. Eine große Bedeutung hat es dann aber nicht.

Warum ist das dann so teuer?

0

Das hat wenig mit Reichtum zu tun sondern damit ob man von altem Adel abstammst Da viele Adelige im Laufe der beiden Weltkriege alles verloren haben gibt es keinen direkten Zusammenhang mit Reichtum

Meine Famile hat 2 Wappen aber sind nicht adelig....

0

Was möchtest Du wissen?