Haben Modellflugzeuge spezielle Frequenzen oder könnte jeder normal Funker sie stören?

3 Antworten

nicht jeder normale Funker, aber allgemein können gewisse Funksignale schön störend sein. Sollte zwar nicht die Regel sein, aber es kommt vor.

Kommt auf die verwendete Frequenz an (steht meist auf dem Typenschild des Senders).Es gibt zwar spezielle Frequenzen für solche Fernsteuerungen, einige Hersteller nutzen aber immernoch die ISM-Frequenzen um 433Mhz. Das ist ein "offenes Band",d.h. da sendet so ziemlich alles, per Funk betrieben werden kann....Funkthermometer, schnurlose Tastaturen/Mäuse, alte LPD-Funkgeräte usw. Solche Funksteuerungen könnte man also problemlos stören.

Möglich ist das, wenn z.B. neben Dir auch jemand mit der gleichen Fernbedienung arbeitet, könnte er Dir ins Gehege kommen, der Möglichkeiten gibt es viele. Auf 433 MHz, das ist im Amateurfunkband, primär für Amateurfunker, kann man sogar fernbediente Autoschlösser blockieren, geht nicht auf, geht nicht zu, oder Einbruchsanlagen werden einfach blockiert, beim Kauf sollte man nicht diesen Frequenzbereich wählen.

0

Gestört kann jede Frequenz werden, ob nun absichtlich oder nicht. ABER gute Fernbedienungen (insbesondere von Flugmodellen)haben da ein Notprogramm sobald sie "ihren" Sender nicht mehr empfangen können und landen dann in engen Kurven kreisend... Die billigen fliegen weiter..bis der Sprit oder Wind aus ist...

Was möchtest Du wissen?