Haben Menschen mit Asperger Gefühle?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Klar haben sie Gefühle. Ich frag mich was das für ein Schulbegleiter ist. Asperger haben Problem sich in andere hineinzuversetzen und deren Gefühlen zu verstehen.

Es kann dir keiner einen Vorwurf machen, dass du nicht mit ihm zusammen sein willst. Das einzige, was man dir vielleicht vorwerfen könnte, ist, dass du es ihm nicht nett gesagt hast (ich weiß, du hast es nicht geschrieben, und natürlich weiß ich auch nicht, ob du nett warst oder nicht, aber dass wäre wirklich das aller einzige).

Keiner hat ein recht, dich oder eventuelle zukünftige Freund anzuschnautzen. Es ist deine Entscheidung, mit wem du zusammen bist. Sollte irgendwer dich wegen dem anschnautzen (speziell der Schulbegleiter), geh zum Direktor.

Noch eins: ignorier den Jungen nicht. Asperger hab zwar zum Teil viele "Sonderrechte", aber wenn es um dich und deine Gefühle geht musst du ihn nicht extra mit Samthandschuhe anfassen. Es reicht wenn du nett bist (auch wenn er nervt). Einige Asperger haben nur so ein Problem, sich damit zurecht zu finden, abgewiesen zu werden.

Ich möchte dir einfach nur ein Beispiel sagen. Das soll dir kein schlechtes Gewissen machen. Es dient nur dazu, dass du es vielleicht besser verstehst: Ein bekannter Asperger von mir war auch in ein Mädchen verliebt, ist auch abgewiesen worden. Er wollte dem Mädchen zweigen, wie sehr er sie liebt und hat sich dafür im Gesicht geritzt (zum Teil auch aus Liebeskummer). Hab aber kein schlechtes Gewissen. Hier geht es um dich und was du willst. Damit muss auch er zurecht kommen.

Natürlich haben Autisten Gefühle. Häufig sogar intensivere als "Normalmenschen". Darum reagieren sie oft so überempfindlich.

Der Schulbegleiter hat leider keine Ahnung von seinen Job. Oder er hat sich unglücklich ausgedrückt und meinte der Junge könne "gefühllos reagieren", womit er eigentlich auf eine Schwäche der spontanen Empathie hinauswollte.

Zum Glück hast du Internet! Wikipedia und Autisten-Blogs sind voller Information aus erster Hand.

Um den Jungen abzuschütteln, musst du ihm nur höflich, aber bestimmt und eindeutig sagen, dass du kein Interesse an ihm hast. Und zwar nicht verschörkelt, sondern in völlig klarer Sprache.
Falls der Schulbegleiter dich tatsächlich dafür anmotzen sollte, sag ihm einfach, er selbst soll keinen Unfug über Andere erzählen und außerdem den Jungen nicht überbehüten.

Asperger mögen vielleicht manchmal Schwierigkeiten haben, ihre Gefühle auszudrücken - dennoch haben sie definitiv welche.

Dem Schulbegleiter empfehle ich, sich mal mit dieser Thematik zu befassen.

Haben Menschen mit Asperger Gefühle?

Das kann ich dir aus erster Hand beantworten:
Ja, haben sie.

Nun hat er mir gesagt, dass er in mich verliebt ist.

Da hast du die Antwort doch schon. Warum sollte er das sagen, wenn er das nicht auch empfindet?

Er hat alles seiner Mutter und seinem Schulbegleiter erzählt. Nun weiß es die ganze Klasse, was ich sehr sche*sie finde, da ich jetzt wahrscheinlich niemals mit einem anderen Jungen zsm sein kann, ohne das dieser von dem Schulbegleiter angeschnautzt wird.

Wieso sollte der Schulbegleiter jemanden anschnauzen, mit dem du eine Beziehung führst?

Nur jetzt ist es so: Sein Schulbegleiter hat immer gesagt, dieser Junge hätte keine Gefühle.

Dann gehört dieser Schulbegleiter leider in die Kategorie jener Menschen, die sich über ihre Arbeit nicht vernünftig informieren. Bedauerlich für den Jungen.

(Ich ignoriere den besagten Jungen übrigens, weil er mich nur noch nervt, seit ich ihm gesagt habe, dass ich nichts von ihm will)

Hast du es ihm "durch die Blume" gesagt oder wörtlich, direkt, im Klartext (was man auch freundlich tun kann)?

Der Schulbegleiter würde sie anschnautzen, weil der autistische Junge immer alles bekommt, was er will. -.-

Ich habe es ihm direkt und freundlich gesagt. Anscheinend denken hier alle, ich wäre der unfreundlichste Mensch der Welt. Aber so ist es nicht ich hatte nämlich die ganze Woche, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich nichts von ihm will, Schuldgefühle. Also unfreundlich war ich nicht.

1
@justme007
Der Schulbegleiter würde sie anschnautzen, weil der autistische Junge immer alles bekommt, was er will. -.-

Dann läuft da was schief. Es ist nicht die Aufgabe des Schulbegleiters, dem Jungen alle Wünsche zu erfüllen.

Ich habe es ihm direkt und freundlich gesagt. Anscheinend denken hier alle, ich wäre der unfreundlichste Mensch der Welt. Aber so ist es nicht ich hatte nämlich die ganze Woche, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich nichts von ihm will, Schuldgefühle. Also unfreundlich war ich nicht.

Missverständnis. Es ging mir um die Direktheit und Klarheit, die aber Nicht-Autisten oft als unhöflich empfinden und daher zwischen den Zeilen oder durch die Blume reden.
Ich wollte also lediglich deutlich machen, dass auch Direktheit durchaus Freundlichkeit nicht widersprechen muss. Ich wollte dir damit keine Unfreundlichkeit unterstellen.

4
@justme007
weil der autistische Junge immer alles bekommt, was er will. -.-

Das halte ich für eine falsche Wahrnehmung Deinerseits.

2
@Margotier

Kennst du den Schulbegleiter? NEIN Kennst du den Jungen? NEIN

Würdest du beide kennen, wüsstest du, dass es so ist.

1

menschen mit Asberger können keine Mimik und gestik erkennen. Daher stelle ich mir es sehr schwer vor mit so einem menschen zusammen zu sein.

http://www.1-2-3-ganz-dabei.de/asd.html

Das wusste ich. Aber ich will nicht wegen seiner Krankheit nicht mit ihn zsm sein sondern wegen seinem Charakter und Verhalten. Denn ich sehe keinen Sinn in einer Beziehung, die auf Einseitigkeit beruht.

0
@justme007

Es ist keine Krankheit, es ist angeboren.

Ich dachte, er liebt dich, du ihn aber nicht.
Ja, das wäre dann eine einseitige Beziehung, stimmt schon.

1

Natürlich haben Menschen mit dem Asperger Syndrom Gefühle , ich denke , sogar sehr intensive....Du hast da ein nicht ganz kleines Problem an der Backe ! Vllt kannst du die Angelegenheit mit Hilfe seines Freundes lösen , der ihm dann halt immer wieder und nachhaltig erklärt , dass du nichts von ihm willst , dir die Sache aber sehr leid tut .Überleg dir in Zukunft , wie du mit Menschen umgehst und was deine Taten auslösen können ! LG

Taten??? Was für Taten??? Eine Welt voller Gefühlosssser!!!

0
@Salamander1984

Ähm was habe ich denn getan? Ich habe was mit ihm unternommen ok, aber ich wollte doch nur nett sein :o

1
@justme007

....sorry , dann hab ich halt was falsch interpretiert...du wirst nicht sehr viel tun können , verhalte dich neutral und halte Abstand, ausrasten , wie du in deuner anderen frage andeutest ist wohl das falsche Mittel der Wahl....

0
@Dirndlschneider

Achso. Ich habe ja nicht vor auszurasten, aber ich habe halt Angst, dass ich irgendwann ausrasten KÖNNTE. Weilig ich glaube nach 3 Monaten würde das fast jeder tuen. Und ähm habe ich jetzt etwas falsch gemacht oder nicht ??? :o

0

Leute mit Asperger haben natürlich Gefühle... was der Begleiter dir da erzählt ist Unsinn.

Logisch haben wir menschen mit asperger auch gefühle😂 was denkst du denn sonst? Bei einigen sieht mans halt nicht so

Sein ehemaliger Schulbegleiter meinte das immer und deshalb war ich ziemlich verwirrt😂

0

Also ich hab jedenfalls gefühle

0

Ja, sie haben auch Gefühle. Nur können sie meistens Flirts und Ironisches nicht wahrnehmen bzw. erkennen.

Was möchtest Du wissen?