haben Menschen die sich selbst hassen, hierfür gute Gründe?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann "sich selbst nicht aus dem Weg gehen", weil man "sich selbst im Weg steht!"

Wer mit sich selbst bzw. mit seinem Leben unzufrieden ist, überträgt diese Unzufriedenheit auch auf andere Menschen! Hierfür wird oft der Begriff "Hass" genannt, was ich nicht gut finde, denn "Hass" ist oft mit Rachegefühlen verbunden und beinhaltet "tiefe negative Gefühle".

Menschen, die unzufrieden sind, haben eine negative Lebenseinstellung und dadurch kaum bzw. keine Erfolge im Leben.

Wer morgens schon aufsteht und griesgrämig aus dem Fenster schaut, sieht schon Regen eintreten, wenn nur ein kleines Wölkchen am Himmel zieht.

Wer jedoch morgens aufsteht und frohgestimmt aus dem Fenster schaut, sieht bei total bewölktem Himmel schon eine lichte Stelle, wo bald die Sonne hervorkommen wird.

So sind die Menschen nun mal! Ganz unterschiedlich!

Mein Resümee:

Nur wer mit sich selbst und seinem Leben zufrieden ist, kann andere Menschen (oder einen bestimmten Menschen!) lieben (und empfindet prinzipiell KEINE Hassgefühle!).

Perfekte Antwort. DH und Grüessli Igitta

0
@Igitta

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

0
@katwal

Wie so oft, den Stern hast Du Dir verdient. Am meisten gefällt mir, gegenüber anderen, Du redest von dem was als erstes stehen muss, die innere Einstellung zu sich, da wird kein Schuldiger, gesucht oder gefunden. Klasse Beispiel, mit dem Wölkchen. ;-))

0

Selbsthass - im starken Ausmaß - ist auch immer ein Zeichen für eine vortgeschrittene Borderline-Persönlichkeitsstörung. (BPS)

Viele haben in ihrer Kindheit Ablehnung, Vernachlässigung oder Gewalt durch wichtige Bezugspersonen erlebt und dadurch eine Störung ihrer Emotionsverarbeitung entwickelt. Dadurch kommt es in vielen Fällen zu einer äußerst instabilen Gefühlswelt auch mit dem Drang zur Selbstschädigung. Psychoanalyse wäre da sehr hilfreich, aber in der Regel wird nur mit Medikamenten therapiert. Ist billiger!

Die einzelnen Gründe für den Selbsthass sind sehr unterschiedlich - individuell verschieden.

falsch,im Grunde sind es immer die gleichen Gründe

0

Man geht sich nicht aus dem weg, man hasst sich einfach weiter. Selbsthass ist nicht wirklich gerechtfertigt eher eine psychische störung. Der hass äußert sich in tiefster abneigung gegen sich selbst, zb. seinen körper oder einer bestimmten eigenschaft. Das wiederrum kann sich aufs ganze selbst ich auch ausdehnen. Ja das geht ernsthaft. Wenn man andere hasst kann das helfen muss aber nicht. Jeder mensch tickt anders, es gibt keine patentlösungen.

Es hätten sogar viele Menschen, die sich nicht hassen, Gründe genug es zu tun. Das bringt einen bloß nicht weiter. So abgedroschen wie es klingt; denk einfach positiv oder mit Carnegie sel.: Sorge dich nicht, lebe.

Ja sicher gibt es auch solche Leute. Man kann sich so gut wie für jede eigene schlechte Eigenschaft hassen. Wenn man beispielsweise immer schlechte Laune hat, dann kann man sich dafür hassen das man selbst nicht ein bisschen besser gelaunt ist. Ich glaube ein Weg um Selbsthass zu überwinden ist es sich selbst zu ändern. Wenn sich Menschen im Klaren darüber sind warum sie sich selbst nicht mögen, dann kann man ja daran arbeiten um durch eine andere Einstellung etc. sich selbst etwas Gutes tun und sich so anzunehmen wie man ist :)

sehr witzig, als wenn das so einfach wäre

1

Was möchtest Du wissen?