Haben meine Eltern das Recht mein mir mein Eigenes Geld zu verweigern?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bis zum 18 Geb. haben deine Eltern die Fürsorgepflicht. Sie können es durchaus; es ist ja für Dich. Für sich dürfen Sie das Geld nicht verwenden. 

Aber was willst machen wenn das Geld weg ist? Deine Eltern werden den bestimmt nicht bezahlen. Also sei Froh. Du willst den FS doch nicht paar Jahre später machen? 

Ob sie das Geld einbehalten oder dir geben, macht faktisch keinen Unterschied, da du es ohne ihre Zustimmung sowieso nicht ausgeben dürftest. 

Da sie vermutlich davon ausgehen, dass du das Geld, so du es hättest, mit oder ohne Erlaubnis ausgeben würdest, ist das Einbehalten durchaus ok und rechtlich nicht zu beanstanden.

Ich weiß zwar nicht über die genaue rechtliche lage bescheid, weil sich diese frage mir niemals stellte. Sieh es doch positiv, die wollen dir nichts schlechtes und verwahren es für dich für deinen führerschein. In etwa 10 jahren wirst du das verstehen und als positiv ansehen.

Meine eltern haben übrigens das selbe gemacht und mir dann für den führerschein ausgehändigt. Ich konnte mich gar nicht mehr an das geld erinnern. Aus beruflichen grönden hatte ich vorher keine zeit und machte den schein mit 19 jahren. Ich fand das ganz gut, denn dann hatte ich das geld dafür. Und außerdem verstehe ich nicht, weshalb sich jugendliche heutzutage ständig über gesetze informieren bezüglich was ihre eltern vorschreiben/machen/nicht machen. Ich verstehe das ja bei schweren fällen wie misshandlungen oder gewalt...aber solche sachen, da frage ich mich schon was man damit bezwecken will. Seine eltern verklagen? 

Ich weiß zwar nicht, ob sie das dürfen aber betrachte es doch mal positiv? Es ist doch gut, dass sie es für deine zwecke ausgeben möchten.. Weiß es lieber zu schätzen. Denn eines Tages wirst du ja auch dein Führerschein in der Tasche haben wollen und dafür wirst du Geld brauchen. 

Solange du noch nicht volljährig bist, dürfen sie das.

Nein. Es ist Dein geld und Du kannst damit machen, was Du willst.

franneck1989 05.04.2016, 06:24

Unsinn. Bitte mal §§106 ff. und §§1626 ff. BGB lesen

1
beangato 05.04.2016, 16:17
@franneck1989

jedoch wollen sie mir dieses nicht mehr geben

Das fragte der FG - und das dürfen Eltern nicht machen. Sie dürfen auch nicht bestimmen, dass das Geld für den Führerschein angespart wird.

Es sagt ja kein Mensch, dass er alles bekommen soll - jedoch darf er im Rahmen des Tachengeldparagrafen 45 Euro monatlich ausgeben.

Es wäre fies von den Eltern, dies nicht zu erlauben.

Wenn das Geld alle ist, ist es eben alle.

0
AalFred2 06.04.2016, 09:57
@beangato

Es sagt ja kein Mensch, dass er alles bekommen soll - jedoch darf er im Rahmen des Tachengeldparagrafen 45 Euro monatlich ausgeben.

Nachdem das schlichtweg Unsinn ist, stimmt auch der Rest nicht wirklich.

0
beangato 06.04.2016, 16:06
@AalFred2

Wenn Du meinst...

Offensichtlich hast Du keine Kinder.

0
AalFred2 07.04.2016, 08:21
@beangato

Warum genau kann man die korrekte Rechtslage nur kennen, wenn man keine Kinder hat? Das ist ähnlich sinnvoll, wie der Rest deiner Antwort. Aber rate ruhig weiter.

PS: Du irrst auch hier.

0

Nein, dass dürfen sie nicht, da es dein eigenes Geld ist, das du dir verdient hast oder geschenkt bekommen hast. Solange es nicht von deinen Eltern ist, dürfen Sie dir es nicht wegnehmen.

franneck1989 05.04.2016, 06:22

@phre Falsche Antwort

0
ZuumZuum 05.04.2016, 08:43

von wegnehmen war nie die Rede....doch dürfen sie, und sie dürfen darauf achten das es nur im Rahmen des sogenannten Taschengeldparagraphen § 110 BGB ausgegeben wird.

0

Ja aber mit 18 müssen sie es dir geben

Dein Geld ist dein Eigentum. Sie müssen es dir geben.

ZuumZuum 05.04.2016, 08:45

Im Rahmen des § 110 BGB... also verwalten dürfen sie es. Im größeren Rahmen auch einbehalten.

0
AalFred2 05.04.2016, 08:46

Was hat er dann davon? Ausgeben darf er es nicht.

0

Was möchtest Du wissen?