Haben Männer Angst vor Frauen mit starkem Meinungsbild?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Da muss man unterscheiden zwischen extrovertiert und meinungsstark.

Extrovertiert und offen ist meiner Erfahrung nach positiv für die Frau (und die Männer, die sie kennen lernt).

Meinungsstark muss man wiederum splitten. Wenn kein Raum für die Meinung des Manns gelassen wird, wenn die Frau besserwisserisch daher kommt und dem Mann über den Mund fährt, dann fühlen sich da bestimmt weniger Männer angezogen als wenn die Meinungen sich ergänzen. Es kommt auch auf das Thema an. Eine starke Meinung bezüglich der Rettung der Wale ist mit Sicherheit weniger unproblematisch als eine Meinung, dass Frauen die rechtmäßigen Herrscher der Welt wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
08.08.2017, 12:16

"... weniger problematisch..."

0

Gehe ganz einfach von dem typischen Topf-Deckel-Prinzip aus. Menschen sind nun mal verschieden und sicherlich wird deine Art nicht allen Männern zusagen. 
Es hat nicht unbedingt zu bedeuten, dass du nur Männern gefallen wirst, welche eine unterwürfige Rolle spielen. 
Wie bei allen Sachen ist es eine Geschmackssache und ich bin mir sicher, dass es auch Männer gibt, welche diese direkte Art zu schätzen wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, ich finde selbstbewusste Frauen attraktiver. 

Und ich könnte mir gut vorstellen, dass es den Männern, die sich für die Beziehung ne weniger selbstbewusste Dame vorschwebt, ihrerseits an Selbstvertrauen mangelt... Oder dass sie an einer gleichberechtigten Beziehung nicht so interessiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben ja heutezutage nicht mehr im Mittelalter, - aber du kannst mit deiner speziellen Art selbstverständlich auch nicht jeden Geschmack bedienen. Doch aus deinen Worten lese ich heraus, dass dies auch nicht unbedingt dein erklärter Wunsch sein kann.

"Extrovertiert und meinungsstark" kann jedoch auch schnell als "öffentlichkeitsgeil, dominant, immer auf Außenwirkung ausgerichtet und meinungsfestgefahren" aufgefasst werden. Etwa so, als fühltest du dich am wohlsten, wenn du deinen Partner wie eine "arme Wurst" aussehen lässt. - Dies nur bei einer ganz böswilligen Betrachtungsweise, wohlgemerkt - .

Ich habe selbst nun überhaupt kein Problem damit, dass meine Frau und ich uns auf Augenhöhe begegnen. Jeder hat so seine Stärken und Schwächen, aber nach fast 25 Jahren kennen wir die auch ganz gut. Aber "Gleichberechtigung" sollte auch genau das sein, nicht jedoch die Überlegenheit der Frau. Welcher Kerl lässt sich schon gerne gängeln?

Warum sollte das bei dir nun unbedingt langfristig so kompliziert sein? Wichtig ist immer, dem Gegenüber genauso seine Stärken zu lassen und anzuerkennen, denn - nobody is perfect - das steht schon auf den T-Shirts. Aber auf jeden Pott passt auch ein Deckel, keine Sorge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi lousofie,

ich persönlich finde es gut, wenn Frauen eine klare Meinung / Vorstellung von gewissen Dingen oder eben von Allem haben. Natürlich muss man diese Meinungen auch vertreten können. Ansonsten ist das nicht nur bei Frauen, sondern allgemein "nervig". 

Ich glaube, dass ein gewisser Teil meines Geschlechts eben noch diese typische Einstellung hat: Mann = Stark, Beschützer, "Vormund". Aber ich glaube auch, dass sich diese Zeiten sehr stark gewandelt haben und wir Männer immer besser mit starken Frauen zurecht kommen. Meine Frau sagt auch immer, was ihr nicht passt und das ziemlich deutlich! Aber auch nur so kommt man an das, was man möchte! ;-)

Von daher alles gut, es wird sich der Richtige finden, der damit umgehen und Dich zufrieden stellen kann! Und mit dem du dann auch zufrieden bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht gleich immer mit jedem vögeln.
Klingt jetzt doof, auch wenn ich es unterstütze, dass Frauen ihre Sexualität ausleben können wie das bei Männern auch akzeptiert ist - hat ja jeder was von!
Viele Typen haben das bekommen was sie wollten wenn ihr im Bett wart, dann besteht oft auch kein Bedarf mehr die andere Person näher kennen zu lernen denn man hatte ja schon was man wollte.
Natürlich ticken auch nicht alle Kerle gleich - ich kenne auch Leute die in einer Beziehung gelandet sind die eigentlich mit poppen angefangen hat. Aber in den meisten Fällen ist es eher anders herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"meinungsstark", heißt das, Du äußerst diese stark oder DEINE Meinung ist bedeutungsstark (hat Gewicht)?

Wenn es so ist, dass Du Deine Meinung stets ungefragt und lautstark herausbläst, dann kann es durchaus sein, dass diese Art den Männern zu anstrengend / nervig ist.

Die "Beschützerinstinkt"-Variante halte ich für weniger wahrscheinlich als Ursache für den Rückzug der Männer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst differenzieren können ob deine "Art" tatsächlich ein Vorteil ist im welchen du dich gern siehst und all die Zeit erfolgreich aufgebaut hast oder ob deine "Art" die Leute verstreckt, weil du unnötig und allgegenwärtig extrovertiert bist und man wenig Lust hat sich mit dir einzulassen. Mit anderen Worten, du bist anstrengend und das unnötiger weise.

Ich verstehe deine Frage eher als eine Art Bestätigung. Letztendlich kann dir keiner sagen ob deine Art tatsächlich positiv ist weil du alles richtig machst oder ob du einfach nur anstrengend bist.

Auch mischt sich eine Tatsache mitunter, dass Frauen die sehr selbstbewusst sind und auch noch attraktiv aussehen, eher die potenziellen Männer wissen lassen, dass sie keine Chance haben und versuchen bzw. trauen sich erst gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uhhh du hast ein starkes Meinungsbild. Ich hab Angst ;(

Also ich finde es sogar gut wenn ien Mädchen/Frau ein starkes Meinungsbild hat und sich auch selbst vertreten kann. Klar gibt es immer welche die davor Angst haben aber das ist bei jdm anders. P.S dann verdienen sie dich nicht

Hochachtungsvoll Sloth

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erinnert mich jetzt an was.. mir wird auch gerne mal von Kollegen (nicht nur Männer, auch 2-3 Frauen)suggeriert, ich sei ja wohl "etwas seltsam". Weil ich eher über intelligente Witze lache, intelligente Nachfragen zu was stelle, auch mal die Klappe aufmache.

Ich hab nen Partner,d er genau das schätzt. Trotzdem, irgendwie denkt man ja manchmal.. bin ich echt so strange für andere? Wobei ich eher die anderen mit ihrem Frauenbild a la "Mäuschen, stör nicht" und "wie lang ist d er Schanz vom Tiger"-dauerwitzen (und alle Frauen lachen kreischend ohoho)... seltsam finde.

Trotzdem, irgendwie  (he, ich bin wohl zu viel auf Arbeit).

Na, und jetzt hat mein Herzallerliebster mehr Kontakt zu nem Typen,d en ich schon vor 20 Jahren ziemlich bemerkenswert fand (damals einer der stärksten Deutschlands in seinem Sport. Dagegen war ich mit meinen Ambitionen ne Null).

Na, und jedenfalls.. dieser Typ, den ich immer noch als einen Crack in diesem Sport ansehe.. der unheimlich was erlebt hat und wo ich dachte, da bin ich immer noch einfach nur das Anhängsel an meinen Freund..

wir treffen uns öfter mal kurz, quatschen..

Und dann schickt der letztens meinem Freund ne SMS a la: wo hast du bloss diese Frau her.. gibts da noch mehr.. die ist so gut drauf und hat so einen klasse trockene Art.. Mega. Halt die bloss gut fest, so was ist selten.

Mag sich doof anhören, aber das tat mir innerlich echt gut.

Also die richtigen Leute mögen meine Art.

Das zählt viel mehr als das Gelaber von Kollegen, die meinen, Vergleiche zu ihrer Schwanzlänge sind der Hit und Frauen lachen bitte schön amüsiert und halten ansonsten die Klappe.

Und nebenbei, bevor ich meinen Partner traf, hab ich auch immer mal die Erfahrung gemacht, MANN fand mich zuu.. na, nicht mäuschen- oder tussimäßig genug.

Und weisste was? Machn nen Haken dran,e s findet sich schon der richtige.

Ich jedenfalls möchte keinen Kerl haben, dessen Ego nicht mit einer selbstbewussten Frau klarkommt.

Und mal ehrlich.. willst Du doch auch nicht. Verbieg Dich nicht für irgendwen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jupp, nicht jeder Mann kann damit umgehen, wenn eine Frau sehr geradeheraus ist. Eine starke Meinung bedeutet halt auch, dass man sich in der Beziehung stärker auseinandersetzt und sich nicht unterbuttern lässt. Manche Männer suchen eher ein Häschen, weil's bequemer ist. 

Ich kenn das von mir und einigen Freundinnen auch: wer unabhängig ist und nicht signalisiert, dass sie demütig auf einen Retter wartet, der ihr Leben in die Hand nimmt, der schreckt halt einen guten Teil Männer ab. Aber die, die das aushalten, sind auch die wirklich spannenden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
08.08.2017, 11:59

Hast Du schön formuliert- so ist´s!

:-)

0

Ich würde sagen es gibt Männer die Angst davor haben aber der Großteil eher nicht , vielleicht liegt es nicht daran das du einen starkes Meinungsbild hast sondern wie dieser sich äußert, was ist denn deine Meinung ? Vielleicht äußerst du diese nicht nur sondern zwängst diese auf und kommst oft stur rüber .
Eine Meinung zu haben ist ok diese kann man auch erläutern aber wenn du  andauernd versuchst diese durchzusetzen ,erscheinst du stur und Kompromisslos .
Sowas ist ein ko-Kriterium für Männer und Frauen in einer Beziehung .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab keine Angst davor ( bin M) ,früher oder Später passen sich alle entsprechend an ,denn niemand will  permanent immer der Störenfried sein :-)  Ebenso wird man auch älter  (nicht weiser) aber meistens ruhiger :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?