Haben Mädchen mit 17 wirklich Sex?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Wie bereits in Deiner ersten Frage im Detail ausgeführt, bist Du gesellschaftlich nicht auf dem aktuellen Stand.

Jugendliche haben ab 14 das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung und dürfen dann Sex haben mit wem sie wollen, solange der Partner ebenfalls mindestens 14 ist. Nach oben gibt es übrigens keine wirkliche Grenze.

Manche Kinder können nicht einmal den 14. Geburtstag abwarten und haben sogar schon vorher Sex. Wenn Du hier mal die gestellten Fragen durchliest, dann wirst Du feststellen, dass viele sich als 17jährige Jungfrau schon für ein "spätes Mädchen" halten und sich genieren zuzugeben, dass sie bisher noch KEINEN Sex hatten.

Ein wirkliches Problem sehen in "Sex mit 17" meist nur religiöse Fundamentalisten und Kulturen, die im Mittelalter stehengeblieben sind, wo die "Ehre" der Frau - und womöglich der ganzen Familie - an der Jungfräulichkeit der Tochter festgemacht wird. In der Bronzezeit war die Forderung nach "Keuschheit bis zur Ehe" ja ein probates Mittel um sicherzustellen, dass die Braut nicht bereits von einem Nebenbuhler schwanger ist bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger zurückbleibt - im Zeitalter von zuverlässiger Verhütung, Vaterschaftstests und Sozialer Absicherung sollte man diese Traditionen allerdings überwinden können und intelligentere Maßstäbe für das "Versagen als Eltern" finden können!

In einem Jahr ist Deine Tochter erwachsen - dann braucht es sie überhaupt nicht mehr zu interessieren, was Du von ihrem Sexualleben hältst. Bemühe Dich daher lieber vorher um ein gutes Verhältnis zu ihr, solange Du noch die Gelegenheit hast!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
18.06.2017, 08:31

Inhaltlich gut, aber leider an einen Troll gerichtete Ratschläge.

1

Also mal ehrlich: auf welcher Welt lebst Du? Eure Erziehung hätte versagt, wenn Eure Tochter mit 17 Sex hätte? Hallo!?!?  Es gibt Jungs und Mädels, die schon viel früher Sex gehabt haben.

Eure Erziehung hätte in meinen Augen dann versagt, wenn Ihr Eure Tochter nicht ausreichend auf das Erwachsen werden vorbereitet haben solltet. Damit meine ich nicht nur Sex, sondern zwischenmenschliche Beziehungen im Allgemeinen - und letztlich resultiert daraus ja auch Sex.

Weißt Du, mir fällt gerade ein Spruch von einem Kollegen ein, der zwei Töchter hat. Er hat mal zu mir gesagt: "mir grauts vor dem Tag, wo sie das erste Mal mit einem Jungen nach Hause kommt und in ihr Zimmer verschwindet. Weil ich genau weiß, was dort passiert. Ich habs ja früher auch so gemacht. Aber es ist jetzt meine Tochter. Mein Mäuschen".

Eltern sein, heißt nicht nur, Kinder zu erziehen, sondern auch, Kinder zu Erwachsenen zu erziehen und ab einer gewissen Phase auch loslassen zu können - und um ehrlich zu sein: auch zu müssen! Ihr wollt doch nicht etwa, dass Eure Tochter noch mit 35 zu Hause wohnt, oder?

Deshalb: begleitet sie auf ihrem Weg. Gebt ihr Ratschläge, Tipps. Und wenn sie mal in der Liebe enttäuscht wird - und das kommt vor: dann seid für sie da.

Das mag sicher schwer fallen. Aber auch Du und Deine Frau waren mal jung.

Und falls es Dich beruhigt: ich habe gelesen, dass der Zeitpunkt des ersten Sex wieder ansteigend ist und bei Mädels irgendwo bei 16 komma irgendwas liegt.

Ach ja. und nochwas: warum hätte Deine Frau in der Erziehung versagt? Wo warst oder bist Du denn? Etwa der King, der Macho?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldige meine rüde Ausdrucksweise, aber bist du vielleicht dezent dämlich?

Mit 17 das erste Mal zu haben ist ziemlich normal. Und in diesem Alter sollten Jugendliche selbst bestimmen können, was gut für sie ist und was nicht. Wenn sie sich bereit dazu fühlen, können sie von mir aus auch mit 14 schon damit anfangen. Du solltest da kein Mitspracherecht haben. Ebenso wenig wie deine Frau.

Ps: Warum hätte nur deine Frau versagt und nicht du?

Gruß Than

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich war 18, und damit in meiner Klasse eher bei den letzten. 

Ist aber auch schon 49 Jahre her 😁

Also nicht nur heutzutage normal, sonder schon 2 Generationen vorher.

Und das ohne Pille!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wird das wirklich als normal angesehen heutzutage?

Absolut.

In unserer Familie wäre das schon enorm schwer zu verarbeiten, meine Frau hätte in gewisser Weise dann in der Erziehung versagt ehrlich gesagt.

Ab 14 hat man das RECHT über seine Sexualität SELBST zu bestimmen. Auch gegen den ausdrücklichen Wunsch der Eltern!

Der Gesetzgeber schützt hier bewusst die Jugendlichen vor ihren Eltern, da das Wohl des Kindes höher bewertet wird, als die Wünsche der Eltern, wenn die dem Kindeswohl schaden.

Der Gesetzgeber hat dafür eigens Familiengerichte geschaffen, damit auch Minderjährige problemlos ihre Rechte durchsetzen können.

Da war jüngst der Fall einer 14-Jährigen, die eine Beziehung zu ihrem (angeheirateten) 47-jährigen Onkel führen wollte.

Die Eltern wussten, dass sie den Sex nicht verbieten konnten (das dürfen sie eben eh nur BIS 14). Ihnen war wohl auch bewusst, dass sie den generellen Kontakt (das Umgangsrecht haben sie bis 18) ebenfalls nicht ohne weiteres verbieten durften (das Umgangsrecht darf nicht willkürlich ausgeübt werden - da gibt es hohe Hürden).

Sie haben deswegen einen anderen Onkel, ein Arzt, um ein Gefälligkeitsgutachten gebeten, wodurch bescheinigt werden sollte, dass die Beziehung das Kindeswohl verletzt. Damit wollten sie ihr Umgangsrecht gerichtlich durchsetzen.

Fazit: Den Eltern wurde das Sorgerecht komplett entzogen, die mittlerweile 15-jährige Tochter ist ausgezogen und hat den Kontakt zu ihren Eltern abgebrochen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-zum-kindeswohl-15-jaehrige-darf-liebesbeziehung-mit-30-jahre-aelterem-mann-fuehren-a-1119197.html

auch wenn sie beteuert dies nicht zu tun

Glaube ihr einfach und sichere so die Familie. Die Alternative wäre für niemanden erfreulich. Am wenigsten für euch selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich verstehe sowas nicht wie man Sex also so was schlimmes bzw. Besonderes ansehen kann. Das ist was ganz natürliches. Ich bin 17 und hatte mein erstes Mal mit 16 meine Mutter weiß des auch und es ist auch voll okay. Und ja mit 17 haben schon viele Sex, Wilkommen im Jahr 2017 und das deine Tochter lügt ist schon möglich. Wenn meine Mutter so denken würde, würde ich ihr auch nicht die Wahrheit sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Mädls haben heutzutage schon mit 14 Sex.. ob das gut ist, sei dahin gestellt.. aber man sollte sie intensiv drauf vorbereiten.. den eine Schwangerschaft unter 20 Jahre ist nicht unbedingt der Hit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ganz ehrlich es sind zwar viele bis 23 oderso noch jungfrauen aber eben genausoviele schon mit 14-16 sexuell aktiv. Wenn die tochter einen festen freund hat ist es mit 17 fast 99% sicher dass die beiden auch schon miteinander geschlafen haben bzw es vorhaben werden. Deine frau hat in der h7nsicht nicht versagt! Das ist total normal..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine siebzehnjährige Tochter "hat" seit etwa 17 Jahren "Sex":

www.9monate.de/baby-kind/gesundheit-entwicklung/kindliche-sexualitaet-mit-neugier-auf-entdeckungstour-id149851.html

Und ganz sicher hat sie auch seit einiger Zeit Sex in dem Sinne, wie Erwachsene ihn definieren.

Dass sie auch schon Geschlechtsverkehr hatte (es ist mir unverständlich, warum, besonders hier auf gf, Sex oft ausschließlich als Synonym für Geschlechtsverkehr verwendet wird...), ist möglich und absolut ihre Privatangelegenheit!

Versagt bei der Erziehung (nämlich Deiner) haben hier allenfalls Deine Eltern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zur Erziehung gehören Vater und Mutter und jetzt hättet Ihr da ohnehin keinen Einfluß mehr drauf.

Kleiner Trost: ist eher eine (hier aber stark vertretene) Minderheit, die in dem Alter bereits sexuell aktiv ist, mehr als die Hälfte der Teenies fangen etwas später an ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Das war früher normal, das ist heute normal und das wird (hoffentlich) auch immer normal sein.

Genauso normal ist es, wenn man früher oder auch später Sex hat.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Netter Trollbeitrag, der erstaunlich viel ernsthafte Reaktionen hervorgerufen hat. (:-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingChicha
17.06.2017, 23:12

Der einzige "Trollbeitrag" hier ist deiner.

0

Ums kurz zu Fassen. Ab 14 darf man Sex haben und wenn deine Tochter das so möchte kann sie es machen. Ich verstehe diese hysterischen Eltern nicht die total ausflippen wenn ihre Kinder mit 14 schon Sex haben! Ich persönlich finde es nicht schlimm aber jedem seines.
Das einzige was sehr wichtig ist das man ihr sagt das sie bitte Verhüten soll da sie sonst (selbstverständlich) schwanger wird. Tut mir leid wenn ich im Text ein wenig sauer geklungen hab, war nicht meine Absicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt normal, unnormal ist das nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich 17 war, hatte ich tatsächlich Sex.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut statistik haben die meisten jugendlichen mit 17 ihr erstes mal. es ist vollkommen natürlich. und ich verstehe beim besten willen nicht was daran schlimm sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich nicht, wenn sie deine tochter ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr keinen gemeinsamen Erziehungsauftrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch mal gerade hier in der Plattform wie viele Mädchen mit 13 schon aktiv sind und das völlig normal finden. Also ich würde es mit 17 völlig tolerieren wenn sie vernünftig aufgeklärt ist und weiß was sie macht. Eltern können da sowieso nichts unternehmen, folglich ist deine Frau für gar nichts verantwortlich. Wir leben im Jahr 2017 in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du.klingst zwar nicht annähernd wie der Vater einer 17 Jahre alten jungen Frau, aber naja..

Wenn du der meinung bist die Erziehung hätte dann versagt, fasse dir an die eigene Nase. Zum Kinder kriegen gehören 2 und wenn hätten deine Frau und du versagt.

Aber wieso überhaupt versagt? Was geht es euch überhaupt an was eure Tochter im bett macht oder nicht. Oder erzählt ihr das ihr auch immer?
Wieso sollte es überhaupt jemand außer sie und ihr Freund wissen? Was geht das Oma, Tante, Cousin an? Nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?