haben Lehrer eine Schweigepflicht wenn es ums ritzen geht?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstmal finde ich es sehr gut, das du dich deiner Lehrerin anvertrauen willst, finde ich super, sie kann dir bestimmt helfen, in dem sie dir zuhört. Ich habe meiner Lehrerin auch viel zu verdanken, auch wenn ich die damalige Zeit gar nicht mehr so richtig realisiere. Ich habe ihr auch erzählt, das ich mich ritze und sie nahm mich in den Arm, hörte mir immer zu, gab mir ein Gefühl von Wichtigkeit, das mochte ich immer sehr.

Und ja, deine Lehrerin hat eine Schweigepflicht, nur wenn dein Wohlergehen in Gefahr ist, dann muss sie deine Eltern einweihen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Danke für den Stern, du kannst mir auch gerne eine FA schicken. :-)

0

Sie dürfen es deinen Eltern sagen. Wenn sie gute Lehrer sind, dann tun sie es nicht (es sei denn, du bist suizidgefährdet). Deine Eltern müssen nichts davon erfahren. Bedenke aber, dass sie dir helfen könnten. Ich kenne diese Situation selbst..... Meine Mutter wusste es auch lange nicht. Sie hat die Schnitte einmal gesehen und mich gefragt, was ich da gemacht habe. Blöde Situation, wenn man sich dafür schämt und es verschweigen möchte. Ich habe sie leider angelogen (aber ich denke nicht, dass sie mir geglaubt hat, denn sie hat geweint!). Lügen machen alles nur noch schlimmer, glaube mir. Wenn ich heute etwas daran ändern könnte, dann hätte ich ihr die Wahrheit gesagt. Sie hätte mir helfen können, auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt keine Hilfe annehmen wollte, aber vielleicht hätte ich sie später angenommen oder einfach mehr Mut gehabt, um mir Hilfe bei Ärzten oder Psychologen zu holen.

Dies nur am Rande. ;-)

Ich hoffe, dass du das Schneiden auch irgendwann überwinden kannst. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!!!

Du kannst die Lehrerin bitten, es deinen Eltern nicht zu erzählen. Allerdings solltest du es tun und offen mit deinen Eltern sprechen. Nur so können sie dir helfen.

Was möchtest Du wissen?