Haben Kryptowährungen eine Zukunft?

7 Antworten

Hey,

also ich persönlich würde sagen das Kryptowährungen die Zukunft unseres Bezahlsysteme ist.

Die ganzen Fiat Gelder, Euro Dollar und Co werden durch die teilweise doch extrem starke Inflation immer weniger wert beim Euro aktuell pro ja 2-5% weniger wert.

das kann bei den Kryptowährungen nicht passieren da diese fast alle auf eine bestimme Stückzahl Limitiert sind.

Transaktionen gehen wesendlich schneller als bei der Bank und sind meistens auch günstiger als wie bei einer Bank.

das thema sicherheit sehe ich im gegensatz zu Havenari als hoch den z.b. der Bitcoin an sich kann nicht gehackt werden lediglich deine Online Wallet wo diese drauf sind das wiederum ist aber die Schuld des Nutzers wen der nicht die 2 fach Authentifizierung aktiviert z.b. über SMS oder google Authentifizierung dann kann es eben passieren das der acc gehackt wird das ist aber dann selber schuld...

Außerdem denke ich nicht das der wert von z.b. Bitcoin noch viel fällt das der fällt war bereits jedem Anfang Dezember klar zumindest denen die ein wenig Ahnung und gesunden Menschen verstand haben... eher denke ich das der Bitcoin jetzt wieder zum ende des Jahres einen großen Aufschwung erwartet.

Beim Euro oder Dollar hingegen weis ich das diese morgen weniger wert ist als wie er heute wert ist auch wen man dieses nicht direkt im Supermarkt merkt... aber das ist nunmal ein Fakt wen ich das ganze auf 10 Jahre gesehen rechne von einer inflation von nur 2% pro jahr dann weiß ich das ich in 10 jahren 20% weniger wert ist also sicher ist das ganz sicher nicht und vor Diebstählen ist man mit Fiatgeld auch nicht sicher auch da kann es passieren das man ausgeraubt wird oder mit Pech sogar ermordet wird für ein paar Euronen...

Das aktuellste Größe problem daran sind diese selbsteranten KryptoExperten die denken nur weil sie 1-2 seiten über Kryptowährungen gelesen haben direkt experten sind und meinen das wird nix das ist eine riesen Blase etc.
meistens kommen diese experten auch von den banken selber, jeder weis das Kryptowährungen eine konkurenz zu banken sind
und was ich Persönlich noch sehr gut finde ist das der vater staat dort nicht eifnach ein konto pfänden kann geschweige denn alles Kontrolieren kann...

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
z.b. der Bitcoin an sich kann nicht gehackt werden lediglich deine Online Wallet wo diese drauf sind das wiederum ist aber die Schuld des Nutzers wen der nicht die 2 fach Authentifizierung aktiviert z.b. über SMS oder google Authentifizierung dann kann es eben passieren das der acc gehackt wird das ist aber dann selber schuld...

Und hier haben wir leider wieder ein Paradebeispiel :( ... der nickboy vertraut blind sein Geld einem Online-Wallet an bzw. irgendeinem Futzi (Anbieter) ohne selbst die Kontrolle über seine Kryptowährung(en) zu behalten. Vielleicht, weil er zu faul zu bequem ist, vielleicht weil er es nicht besser weiss, whatever.

Dann wird der Anbieter und/oder das Online-Wallet von nickboy gehackt, leergeräumt oder es gibt einen exit scam und schon sind wieder die Kryptowährungen schlecht und Böse.

Dabei war es oder ist es eben wie in den meisten Fällen die Schuld der unachtsamen Nutzer

1
@frankie82

naja Leider bin ich doch kein Paradebeispiel da alles auf meiner Hardware Wallet liegt somit habe nur ich darauf zugreiff kein online Anbieter nix. Sry das ich dir nun dein paradebeispiel zerstören muss mein Lieber ^^

0
@nickboy

Dann versteh ich ehrlich gesagt nicht, wieso du überhaupt Online Wallets erwähnst und dann noch explizit auf 2FA usw. eingehst.

Nichts desto trotz dann freu, oder hoffe ich zumindest, dass du diese wirklich sicher aufbewahrt hast. 👍

0
@frankie82

Naja ganz eifnach weil leider die meisten online Wallets benutzen und wne man diese nutzt sollte man dort zumindest 2FA aktiv haben alle die 100% sicher gehen wollen sollte schon ein Hardware wallet nutzen wie z.b. ledger jedoch kostet der auch ein paar euro...
Online Wallets sind aktuell halt die standart aufbewarungsmetode aktuell da es auch die einzigste metode ist flexibel und sofort damit zu bezahlen beim ledger ist man ja immer auf einen PC mit der APP angewiesen.

0

Ich hasse schon den Begriff "Währung". Der hat in diesem Zusammenhang keinen Sinn. Es sind durch Automaten erstellte Nummern die aufgrund ihrer Einmaligkeit und der Schwierigkeit sie zu bekommen erst nach und nach durch entsprechende Rechenpower generiert werden. Und damit sind sie erst einmal ein reines Sammelobjekt.

Und wie jedes Sammelobjekt : Solange es Sammler gibt gibt es auch einen Markt und damit einen Preis. Wie hoch der ist? Tja - jeder darf raten.

BlockChain Technologie zur Verschlüsselung von Informationen, Verteilen von Informationen usw. ist eine andere Sache - hat aber mit BitCoin und Co. nur die Technologie gemeinsam. Bzw. Bitcoin ist eine Art Testprogramm für die Blockchain Technologie.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Das mit Abstand wichtigste (wenn nicht das einzige), worauf eine Währung basiert, ist Vertrauen. Insbesondere das Vertrauen der Benutzer, dass sie für ihr Geld auch morgen und in 20 Jahren einen einigermaßen verlässlichen Gegenwert bekommen. Und natürlich das Vertrauen, dass nicht irgendein böser Mensch kommen und das Geld einfach wegnehmen kann, ohne dass man sich davor schützen könnte.

In dieser Hinsicht sind die bisher bekannten Kryptowährungen Totalversager und daher zum Scheitern verurteilt. Sie fangen schon etwas streng zu riechen an.

Und natürlich das Vertrauen, dass nicht irgendein böser Mensch kommen und das Geld einfach wegnehmen kann, ohne dass man sich davor schützen könnte.

So einfach ist es dann doch nicht ;)

Das Traurige daran ist einfach, dass die meisten Menschen sich nicht ausgiebig informieren. Für die meisten sind Kryptowährungen einfach nur reines Spekulationsobjekt, obwohl die nicht mal die Grundlagen verstehen.
Daraufhin wird natürlich blind investiert... wieso sollte man sich auch informieren ? Kein Wunder, dass die meisten dann keine Ahnung und kein Plan von der sicheren Aufbewahrung haben. Liegt also eher an der Dummheit der Nutzer/Investoren.

Ich vertraue lieber mir und meinem Wissen, statt einer Bank, einer Institution oder irgendjemandem der versucht mein Geld zu verwalten und in der Hinsicht bietet sich die ein oder andere Kryptowährung eben an.

"Böse" Menschen und Betrüger gab es schon immer und wird es immer geben, wenn Betrüger die Dummheit anderer ausnutzen können, dann werden sie es auch weiterhin tun. Gibt auch genug Betrug bei PayPal, Online-Banking usw. usw.

0
@frankie82

Nu ja. Die Geschichte von Mt. Gox ist jetzt nicht gerade als vertrauensfördernde Maßnahme anzusehen.

0
@Havenari

wie bereits erwähnt selber schuld wer so dumm ist und nicht weiss, wie man seine Kryptowährung(en) richtig lagert. Dazu gehört eben auch, dass man nicht so dumm sein sollte um seine Kryptowährungen auf einer Börse (wie z.B. Mt.Gox), Online Wallet oder einem anderen unsicheren (für andere leicht zugänglichen) Ort lagert.

Die meisten wissen es ja nicht besser und denken "das passt so" weil es einfach zu viel Arbeit für die ist sich mit was neuem auseinanderzusetzen. Die meisten folgen einfach den stimmen der Medien oder der dummen Mehrheit ohne sich selbst ein bisschen schlau zu machen. Nach dem Motto, YouTuber XY muss es schon wissen, oder was die Zeitung XY sagt kann nur wahr sein.

0

unterschied: Arzthelferin oder krankenschwester?

Hey :-) Ich würde gern wissen, was die Unterschiede zwischen 'Medizinische Fachangestellte' und 'Gesund- und Krankenpflegerin' ist. Dass die Arbeitszeiten anders sind und das die einen beim Arzt arbeiten und die anderen im Krankenhaus ist mir klar ;-) Wie sieht's mit Aufgabenbereichen und Gehalt aus? Welcher Beruf hat Zukunft und welchen könnt ihr eher empfehlen? Danke schon mal.. :))

...zur Frage

Bitcoin Code Angebot bei "Die Höhle der Löwen" - Fake?

Gestern sah ich eine Seite, auf der es hieß, dass zwei ehemalige Studenten in der Sendung "Höhle der Löwen", ihr Produkt mit dem Namen Bitcoin Code vorstellten.

Man brauche mindestens 250,- Euro einzuzahlen und sich natürlich anmelden und das Programm würde für einen von selbst Geld verdienen. Angeblich hat man es während der Sendung ausprobiert und schon nach kurzer Zeit, etwas über 70,- Euro verdient. Angeblich wäre Carsten Maschmeyer dann mit 2 Millionen eingestiegen?

Ist das ganze ein Fake?

...zur Frage

Kryptowährung Ripple, Ethereum & co. Gleiche Kurschancen wie Bitcoin?

Hallo,
meine Frage ist recht kurz. Haben alle Kryptowährung - als Beispiel Ripple - gleiche Bzw. ähnliche Chancen einen so starken Kurswachstum zu verzeichnen wie Bitcoin? Denn oft wird nur gesagt, dass der Kurs von Bitcoin lediglich durch den momentanen Hype so stark wachsen konnte.

Bitcoin und Ripple lassen sich sicherlich nur teilweise miteinander vergleichen.
Soweit ich es mitbekommen habe, gehört Ripple mit zu einer der beliebtesten Kryptowährungen, dennoch kann man Ripple zur Zeit sehr günstig kaufen. Woran liegt das?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Stromverbrauch Aktienhandel und Bankautomaten (Bitcoin)?

Servus,

im Zuge der Kritik an Bitcoin, dass durch diese Technologie sehr viel Strom verbraucht wird. 

Ich schreibe zurzeit meine Abschlussarbeit zu dem Thema und brauche beim Punkt Kritik an Blockchain Vergleichswerte

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch der Alternativen aus? 

Wieviel verbraucht bspw. der New Yorker Aktienhandel täglich? 

Wieviel Strom verbraucht ein Bankautomat täglich?

Beste Grüße

...zur Frage

Was könnten die Investment-Trends in der Zukunft werden?

Es ist ja sehr umstritten ob es sich noch lohnt in Bitcoin (oder andere Kryptowährungen) zu investieren oder nicht. Aber vor 5 Jahren hätte es sich z.B. sehr gelohnt.

Was könnten "Produkte" sein, an die heute noch keiner denkt, die aber vielleicht in Zukunft auch so erfolgreich sein könnten?

...zur Frage

Investieren in Bitcoin co.?

Ich habe 400 Euro und würde es gerne Investieren in Kryptowährungen nur weiß ich nicht was langfristig gewinnbringend wäre bei so einem Startkapital natürlich werde ich jeden Monat noch bisschen drauf tun sollte ich Bitcoins kaufen Etherum oder doch lieber Litecoin was sagt ihr

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?