Haben Kinder, die nicht im Kindergarten waren, Nachteile in der Schule?

8 Antworten

Sämtliche Studien belegen, dass der Kitabesuch bei Bildungsgängen Elternhäusern keinen Mehrwert bringt. Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern profitieren hingegen. Ich selber habe 4 Kinder, 2 waren oder sind in der Kita und 2 nicht. Die Unterschiede bedingen sich in der Persönlichkeit der Kinder und ihren Wünschen. Mein einer Sohn war seit dem ersten Geburtstag in der Krippe und später in der Kita. Er hatte in der Kita nur einen guten Freund, mein anderer Sohn ohne Kita 3 enge Freunde. Beide spielen aber auch viel mit Gelegenheitsbekanntschaften. Mein Kitasohn hat jetzt in der Schule regelmäßig nur schlechte Noten im Sozialverhalten, während der andere sich problemlos einfügte und immer sehr gut ist im Sozialverhalten. Bei meinem beiden Töchtern kann ich im Sozialverhalten keinen Unterschied feststellen, wobei die jüngere am liebsten einfach mit ihren Geschwistern spielt. Andere Kinder sind schon auch in Ordnung, in der Kita und co, aber wirkliche Freunde sind diese nicht. Sie ist sich aber auch selber meist genug. Pauschale Aussagen sind also machbar, es hängt einfach zu sehr vom Kind, seiner Persönlichkeit, dem Elternhaus und sozialen Umfeld ab. Ein schüchternes Kind bleibt einfach schüchtern, daran wird keine Kita und keine Schule etwas ändern.

Kindergarten nutzt dem Kind in den wenigsten Fällen (zum Beleg vergleiche Studien, die etwa bei Gonzales, "In Liebe wachsen", zitiert werden), höchstens den Eltern oder vielmehr dem System, das von uns den unnatürlichen Doppelverdienst fordert.

Ich denke schon, dass Kinder, die nicht im Kindergarten oder dergleichen waren, Nachteile in der Schule haben. Im Kindergarten lernen die Kinder sozialen Umgang mit ihren Altersgenossen. Sie können miteinander spielen, sie lernen zu teilen, zu streiten, und sich gemeinsam zu freuen. Sie finden sehr viele Freunde im Kindergarten und werden dort auch kreativ und auf spielerische Weise gefördert und gefordert. Die Kindergartenzeit ist eine sehr wichtige Zeit und ich erinnere mich heute noch gerne an sie zurück.

Kinder die vor der Schule schon lesen können - gut oder nicht?

Ich arbeite in einer Kita und beobachte, dass immer wieder Kinder da sind, die schon lesen können oder das lesen anfangen. Wenn man die Eltern fragt sagen sie, dass die Kinder das aus eigenem Interesse lernen.. Aus pädagogischer Sicht sagt man, dass es für die Kinder nicht sinnvoll ist, mit ihnen in der "Vorschule" schon so intensiv zu arbeiten, die "Vorschule" im Kindergarten greift bewusst nicht in den Stoff der ersten Klasse, damit die Kinder sich in der Schule nicht langweilen, sich daraufhin zurücklehnen, da sie ja alles können und irgendwann den Punkt erreichen, dass sie sich bemühen müssen, auf den fahrenden Zug wieder aufzuspringen um den Anschluss nicht zu verpassen.

Ganz ehrliche Antworten bitte!!

Was für Erfahrungen habt ihr Eltern mit euren Kindern gemacht, die vor der Schule schon lesen konnten? Hatten die Kids Schwierigekeiten, wenn ja welche oder war es kein Problem?

...zur Frage

Soll ich trotzdem in den Kindergarten arbeiten gehen?

Ich bin gerade aufgewacht und mir ist schlecht und ich hatte durchfall.Ich mache mein FSJ im Kindergarten. mein Chef hat mir gesagt , dass ich bei so einem fall nicht kommen darf , da ich die kinder anstecken könnte.

Stimmt das?

...zur Frage

Mit einer Behinderung in den Kindergarten (Praktikum)

Hallo Leute,

ich würde gern ein Praktikum im Kindergarten ausprobieren. Nur weiß ich nicht, ob dies überhaupt möglich ist, weil ich eine Gehbehinderung habe und die Kinder zum Beispiel nicht tragen kann. Mit denen Spiele spielen und so alles kein Problem und denen das Essen anreichen, wenn nötig geht auch alles.

Wenn das gehen würde, wäre da ein "normaler" Kindergarten besser, oder ein heilpädagogischer?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :)

LG Sternenfee

...zur Frage

Kindergarten / Vorschule

Hallo, unser Sohn ist nun im Kindergarten in der Vorschulgruppe.Ist es normal , dass dort eine Erzieherin für 17 Kinder zuständig ist. Hat sie denn dann noch Zeit für jedes einzelne Kind sich individuell zu kümmern; gerade in der Phase auf die Schulvorbereitung. Ich habe Angst, dass hier einige Kinder u.a unser Sohn auf der Strecke bleiben. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?