Haben Hunde mit viel Bewegung eine höhere Lebenserwartung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das kommt sehr auf den hund an. 6-8km finde ich fuer einen gesunden hund nicht zu viel.

 aber fuer eine hohe lebenserwartung spielen halt viele dinge eine rolle: die rasse(manche hunde sind schon mit 8 jahren sehr alt und am lebensabend),gesunde ernaehrung, genetische bedingungen etc..

meine hunde sind 15 und 12 jahre alt. waren immer sehr aktiv, viel draussen und viel in bewegung. der 15 jaehrige zeigt aber jetzt deutlich, dass er sich nicht mehr viel bewegen will.

achte auf deinen hund und seine beduerfnisse. fahrradfaehren ist fuer hunde oft nicht so ideal, weil sie wenig schnuppern koennen und du allein die geschwinidigkeit vorgibst.

achte auf die gelenke oder sprich mit deinem tierarzt ob er deinen hund fit genug haelt fuer die fahrten.

es gibt keine feste altersgrenze - aber im alter haben hunde auch oft gelankprobleme und schmwerzen, herzprobleme etc. das muss regelmaeissig geprueft werden.

evtl solltest du dann oefters zu fuss runden drehen und etwas weniger farradfahren mit dem hund.


 

toben am meer - (Hund, Bewegung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist im Grunde wie beim Menschen. Viel Bewegung an der frischen Luft (ohne Überforderung) hält gesünder und fitter und somit hat man eine höhere Lebenserwartung.

Natürlich aber liegt es auch an den Genen. Manche leben ungesund und werden uralt, andere gesund und sterben früh.

Wie lange Dein Hund so laufen kann, ist sehr individuell und kann Dir keiner sagen. Du muß einfach auf ihn achten. Wenn er lustloser wird, stehen bleibt oder ähnliches - einfach mal weniger machen.

Fahrradfahren ist eigentlich nicht das allerbeste für Hunde. Nicht nur weil es eintönig ist sondern weil man meist zu schnell fährt. Gesund ist der Trab und der liegt meist bei 6-8km/h. Denke Du fährst schneller. Das kann mit der Zeit auf die Gelenke gehen. Joggen wäre sinnvoller oder einfach eine nicht so eintönige Beschäftigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht nur körperliche auslastung,auch geistiges fit halten..mein alter herr ist fast 13j.und auch ihm sieht man sein alter nicht an, auch meinem 7 1/2j. nicht...wen du ein gespür hast für deinen hund,dann merkst du selber wen du bisschen reduzieren musst oder zum bsp.statt radfahren vermehrt schwimmen gehst...es gibt da keine faustregel, das kommt auf dein gefühl an und natürlich auf deinen hund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht zwingend. Aber auf jeden Fall ein glücklicheres Leben. :)

Ist wie bei uns Menschen: Wer gesünder lebt wird i.d.R. älter, trotzdem fällt manch sportlicher Veganer mit 45 um und mach trinkender Raucher wird 101.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund ist inzwischen über 14 Jahre alt und ich habe schon sehr früh angefangen mit Fahrradfahren. Ich muss aber dazu sagen, dass er nicht am Bike festgebunden ist und selbständig zwischendurch einfach stehen bleibt un d schnuppert oder mal was aus der Pfütze trinkt. Er bleibt aber sehr viel seltener stehen wie bei unseren normalen Spaziergängen. Er macht wie ich da einen großen Unterschied. Fahrrad heißt zusammen Sport treiben und rennen. Angefangen habe ich mit dem Fahrradfahren weil ich merkte,  dass Rennen seine absolute Leidenschaft ist. Er ist nicht so der Hund der mit dem Ball spielen will oder so.. Lieber rennen, rennen und noch mal rennen. Ich hab die TA durch einen Umzug gewechselt und sie wollte mir nicht glauben, dass er schon 14 Jahre alt ist. Hat ihn auf 8-9 geschätzt. Wenn wir biken, dann sind das oftmals auch mehr wie 10 km. Kommt einfach auf das Wetter an. In der blanken Hitze bremse ich ihn da schon mal gezielt aus. Dazu schwimmt er aber auch noch ein paar mal die Woche schöne lange Strecken. Habe noch nie gesehen, dass ein Hund "Bahnen" im See schwimmt. Das Fahrradfahren ist eines der optimalsten Dinge die man mit dem Hund machen kann. So lange man den Hund das Tempo selbst bestimmen lässt. Solange es nicht andauert auf Asphaltwegen rund geht ist es auch für die Gelenke und Muskulatur eine sehr gute Sache. Kommt alles natürlich auch auf die Rasse an. Hab jetzt im April erst die große Untersuchung hinter mir mit ihm. Sehr gute Laborwerte und keine Anzeichen von Arthrose. Langsam bekommt er nur seine weiße Schnauze.

Was ich aber auch mache ist, dass ich einen Fahrradhänger dabei habe. Eben um bei Hitze oder wenn ich anderweitig merke ok, jetzt haste deine Grenze erreicht, ihn dann hinten rein zu packen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel haben Hunde mit viel Bewegung aber ohne Überforderung eine längere Lebenserwartung.

Der Halter ist da sehr in der Pflicht zu merken, was seinem Hund gut tut.

Täglich am Fahrrad finde ich nicht sinnvoll für den Hund. Es ist eintönig und nicht wirklich den Bedürfnissen des Hundes angepasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
19.05.2016, 10:12

Hab ich Dir jetzt ein Downvote gegeben? Wenn ja, war nicht meine Absicht.

0

Nein, liegt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?