Haben heute Silberhochzeit und großen Kummer , wie den ertragen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo liebe Leila8. Also erst mal muss ich sagen meine Hochachtung und Respekt für das was du für deine Tochter getan hast und wie aufopferungsvoll du immer an sie denkst und sie immer unterstützt hast!!! Sowas machen bei Gott nicht alle Eltern..... Auch wenn Ihr denkt dass das ganz normal ist. Ich selber bin mit einer Mutter großgeworden die schwere Alkoholikerin war, und mit einem Stiefvater wenn man das so nennen kann der auch Alkoholiker war und mich jeden Tag grün und blau geschlagen hat, bis ich mit 13 von zu Hause abgehauen bin und von da an auf der Straße gelebt habe, Drogen genommen habe usw .... Bis ich dann doch irgendwann noch einmal die Kurve bekommen habe, mit 16 meine erste eigene Wohnung hatte und angefangen habe zu arbeiten. Ich habe mein Gel eben ganz alleine hinbekommen ohne Familie, ohne finanzielle emotional oder sonstige Unterstützung.... Mir wurde als kleines Kind immer eingeredet du kannst nichts du wirst niemals einen Führerschein machen du bist dumm und Ähnliches..... Das ist ganz schlimm gewesen für mich, vor allen Dingen weil ich das als Kind alles geglaubt habe! Es hört sich komisch an aber durch diese Erfahrungen bin ich unheimlich gewachsen mir geht es heute sehr gut ich habe einen guten Job, ich verdiene gutes Geld, habe ein schönes Haus gekauft, habe einen Führerschein habe ein Auto..... Ich bin total unabhängig und unglaublich stolz darauf !! Was ich damit sagen will ist das man erst dann lernen selbstständig zu sein, und Dinge zu schätzen wenn man einmal erfahren hat wie es ist wenn man sie nicht hat. Du musst deine Tochter den Geldhahn abdrehen, und auch emotional die Zuwendungen ein wenig verringern um mir zu zeigen dass du eine klare Grenze setzt! Zeige ihr gleichzeitig das du ihr immer eine Türe offen hältst und sie immer zu dir zurückkommen kommen kann zum Beispiel um bei dir zu leben zu , essen und so weiter .... aber eben nicht mit diesem Mann. Wenn deine Tochter vernünftig wird und versteht das dieser Mann nicht ihre Zukunft ist dann wird sie irgendwann von selber zu dir zurückkommen und sich entschuldigen..... Aber so hart es auch ist ich würde an deiner Stelle wirklich versuchen jegliche Art von Zuwendungen nun erst einmal abzustellen damit sie merkt was sie an dir hat und wer wirklich hinter ihr steht. Alles Liebe für euch und eine schöne Silber Hochzeit ❤️

Dankeschön.!!!

0

Nichts zu danken. Danke für das Sternchen!

0

Ich kann mir natürlich vorstellen, dass Ihr nicht beglückt seid, dass Eure Tochter mit einem Mann zusammen ist, der eine kriminelle Energie hat.
Auf der anderen Seite kann man aber das Verhalten Eurer Tochter auch nicht nur diesem Mann in die Schuhe schieben.

Offensichtlich hat Eure Tochter durchaus eine Anlage zum Schludern.
Erfahrungsgemäß sind solche Anlagen schon sehr viel früher da als die entsprechenden Partner, die möglicherweise die Anlage verstärken.
Ihr solltet Euch daher auch mal damit auseinandersetzen, ob Ihr Eure Tochter nicht zu lange geführt habt, so dass sie ein eigenverantwortliches Handeln gar nicht gelernt hat.
Erfolgt eine Abnabelung der Eltern vom Kind oder die des Kindes von den Eltern zu spät, ist es nur natürlich, dass sich solche Menschen eine andere Bezugsperson suchen, die nun die Aufgaben für sie übernimmt, die vorher die Eltern übernommen haben.

Im Falle Eurer Tochter ist sie nun dummerweise an einen Mann geraten, der überhaupt nicht in der Lage ist, solche Aufgaben mit zu übernehmen, da er ja offensichtlich selbst sein Leben nicht im Griff hat.
Aber Eure Tochter kann solche Aufgaben auch nicht ausführen, da sie es nie gelernt hat eigenverantwortlich zu handeln.

Auch, wenn heute Eure Silber-Hochzeit ist, solltest Du genauso wie Dein Mann mal über diese Hintergründe nachdenken.
Ihr könnt sauer sein, dass die Tochter dies oder das nicht erledigt. Ihr könnt dieses Fehlverhalten aber nicht auf den Partner Eurer Tochter übertragen.
Viel zu oft machen Eltern den Fehler, dass sie bestimmte Verhaltensweisen immer dem Partner zuschieben, dabei aber völlig übersehen, dass sie selbst viel zu diesem Fehlverhalten beigetragen haben.
Ihr solltet Euch auch mal fragen, wie war es denn möglich, dass sich Eure Tochter diesem Partner zu wandte, der von Euch abgelehnt wird?

Eure Tochter war auf der Suche nach einer eigenen Identität, was Ihr offensichtlich gar nicht bemerkt habt. Sie wollte sich von Euch abgrenzen und hat sich nun einen Partner gesucht, der das völlige Gegenteil von Euch ist, weil sie wusste, dass nur dadurch diese Abnabelung vollzogen werden kann, die vorher nicht stattgefunden hatte.

Betrachtet mal diesen Aspekt ebenfalls und handelt nun klug, indem Ihr den heutigen Abend als einen Neuanfang seht. 

Es wird nun die Abnabelung vollzogen, die offensichtlich nie vorher stattgefunden hat.

Und damit hat Eure Tochter endlich die Möglichkeit frei und unabhängig ihren Lebensweg zu gehen. Nur so wird sie in die Lage versetzt, die Schwächen des Partners zu erkennen und dann für sich selbst zu entscheiden, ob sie mit so einem Mann weiterhin zusammen bleiben kann.

Ist ihr Partner bei der Feier dabei, akzeptiert Ihr zunächst, dass es ihr Partner ist, auch, wenn er Euch nicht gefällt.
Es geht schließlich um Eure Tochter, und Ihr könnt sie nicht noch behandeln wie ein Kleinkind.
Wenn Ihr es absolut ablehnt, den Partner Eurer Tochter bei Eurer Feier dabei zu haben, müsst Ihr im Zweifel auch damit leben, dass Eure Tochter ebenfalls nicht kommt, weil sie zu ihrem Partner steht.

Ich glaube, Ihr habt alle zusammen in nächster Zeit sehr viel Angestautes aufzuarbeiten.
Ihr habt in 25 Jahren Ehe doch sehr viel miteinander erlebt, Schönes aber sicher auch Schwieriges. Und da war es immer üblich an einem Strick zu ziehen, denn sonst hättet ihr nicht diese lange Zeit miteinander überstehen können.

Holt jetzt gemeinsam das nach, was Ihr längst hättet tun sollen. Lasst Toleranz walten und gebt damit Eurer Tochter auch die Chance ein selbst bestimmtes Leben führen zu können.

Egal, was immer heute Abend ansteht, ich wünsche Euch einen schönen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre und ich wünsche Euch ein weiterhin glückliches Eheleben ohne Einflüsse von außen. 

Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag! 

Vergesse für heute  deine Tochter: es ist EUER Tag!  Feiert mit den Leuten, die euch halten, euch aufmuntern und für euch da sind, wenn ihr sie braucht, auch wenn ein Teil von dir an eure Tochter denkt. 

Mit 25J sollte sie eig alt genug sein, ihr Leben auf die Kette zu kriegen. Wenn ihr ihren Mann nicht akzeptiert, muss sie mit den Konsequenzen leben. Sperrt ihr den Geldhahn zu, damit  sie begreift, dass sie selbst den Popo hoch kriegen muss.  Wenn sie dich bei Abwesenheit deines Mannes besucht, gebe ihr Essen und habe ein offenes Ohr für ihre Probleme, aber rede nicht auf sie ein, ihr Mann wäre nicht der richtige Partner.  Solche Aussagen bewirken eher das Gegenteil: sie würde nur noch stärker an ihm hängen. 

Ich wünsche euch einen harmonisch verlaufenden Festtag! LG 

Hallo leila8, erstmal herzlichen Glückwunsch zur Silberhochzeit.
Ich verstehe wieso ihr den Schwiegersohn nicht akzeptiert aber wenn ihr immer wieder für seine Fehler einspringt wird sich die Situation kaum ändern.

Ihr wollt für eure Tochter da sein - das ist klar. Dass er nicht zur Feier kommen darf ist denke ich ein Schritt in die richtige Richtung. Ich habe nicht ansatzweise die Erfahrung um hier gute Ratschläge zu geben aber ich könnte mir vorstellen, dass eure Tochter einen gewaltigen A**tritt braucht um sich wieder aufzuraffen. Vielleicht wäre hier ein Ultimatum angebracht..? Ganz viel Kraft für euch. Marie

Liebe leila8,

erst einmal wünsche ich euch alles Liebe zu so einem persönlichen Feiertag. Ich finde es bemerkenswert, wenn  Menschen es schaffen, trotz aller möglichen schweren Phasen so eine lange Zeit ihres Lebens gemeinsam mit einem Partner zu gehen.

Was deine Tochter anbelangt:

Ich denke, du hast nichts falsch gemacht. Du hast ganz sicher versucht, deiner Tochter eine Vorstellung zu vermitteln, wie man auf eine ehrliche Art und Weise durchs Leben kommt und - wie die meisten Menschen hierzulande - mit ehrlicher Arbeit.

Manche Menschen - und deine Tochter scheint dazuzugehören - möchten aber erst einmal "leben" - bzw. was sie darunter verstehen.

Also Spaß haben, keine wertvolle Lebenszeit mit Arbeit vertrödeln, sich ausprobieren in jeder Hinsicht - auch Alkohol und Drogen ...

Wann dieser Punkt gekommen ist, an dem Kinder (auch wenn sie schon erwachsen sind) dieser Versuchung erliegen und dem Einfluss der Eltern entgleiten, wissen die meisten Eltern nicht. Aber wir können Kinder nicht vollkommen und zeit ihres Lebens von allen anderen negativen Einflüssen abschirmen.

Was kannst du tun ...

Nichts bzw. ganz viel. Indem du die Unterstützung für sie einstellst. Indem ihr ihr kein Geld mehr gebt. Ihr zwingt sie damit, sich endlich zu kümmern statt darauf zu vertrauen, dass die Eltern letztlich doch wieder da sind und sie retten.

Ich glaube dir, dass das eine unerträgliche Vorstellung ist, dass die eigene Tochter sich erst zum Amt bemüht, weil der Hunger und der drohende Wohnungsverlust sie dort hintreiben. Aber - dann würde es wenigstens mal passieren.

Ihr habt sie großgezogen, ihr habt sie begleitet, ihr wart bis heute für sie da ... sie wird eure Tochter bleiben, aber sie wird ihr eigenes Leben leben müssen.
Irgendwann entlässt man Kinder ins Leben und dann müssen sie selber die Verantwortung für sich übernehmen.

Du kennst vielleicht den Begriff Ko-Abhängigkeit.
Auf eine Art seid ihr es in Bezug auf eure Tochter. Lasst euch nicht euer Leben von eurer Tochter zerstören. Verliert euch nicht als Paar, weil eure Tochter euch beansprucht wie ein kleines Kind.

Wenn sie reif und intelligent genug ist, um ihr Leben allein meistern zu können, dann sollte sie es langsam mal tun. Also lasst ihr beide es bitte zu.
Sie wird lernen - einschließlich schmerzhafter Erfahrungen, die ihr bisher von ihr abgewendet habt.

Lasst es zu, dass sie die Möglichkeiten hat, die Konsequenzen aus ihrem Handeln auch selbst zu spüren.

Vielleicht wird sie sich dadurch für eine gewisse Zeit von euch entfernen - weil sie wütend ist, enttäuscht (aber unberechtigt), weil sie sich im Stich gelassen fühlt ...

Aber wenn sie dann irgendwann wieder den engeren Kontakt sucht zu euch, weil sie gelernt hat, dass sie auf eigenen Füßen stehen kann, dann seid einfach da und wärmt die alten Geschichten und Verletzungen nicht wieder auf.
Aber bis dahin - seid konsequent.

Ich wünsche euch alles Liebe, Kraft und dass ihr irgendwann stolz sein könnt auf eure Tochter  - weil sie ihr Leben in den Griff bekommen hat.

@EstherNele:

Manche Menschen - und deine Tochter scheint dazuzugehören - möchten aber erst einmal "leben" - bzw. was sie darunter verstehen.


Das, was Du als "leben" verstehst hat letztlich meistens als Hintergrund, dass man endlich ein selbstbestimmtes Leben führen möchte und damit auch aus der Fuchtel der Eltern kommt.


Man lebt in so einer Situation bewusst ein völlig konträres Leben zu den Eltern, um sich so bewusst zu machen, dass Leben nicht nur aus elterlichen Vorgaben besteht.


Allein die Tatsache, dass sich der Vater so aufregt über die Gesamtsituation seiner Tochter, dass sie einen Aufhebungsvertrag akzeptiert hat und sich immer noch nicht bei der ARGE gemeldet hat, zeigt doch deutlich auf, dass der Tochter ein eigenverantwortliches Handeln gar nicht zugestanden wird.


Am liebsten würde der Vater jetzt immer noch alles managen, so, wie er es früher auch gemacht hat.

Kein Wunder, dass die Tochter da kein eigenverantwortliches Handeln gelernt hat!
0
@Adlerblick

@Adlerblick:

Du hast ja gar nicht mal ganz unrecht mit dem konträren Leben, um einer elterlichen Kontrollmentalität zu entkommen.

Für einen Teenie, der zu Hause wohnt und gerade anfängt, bestimmte Dinge für sich auch allein regeln zu können und das nur schleppend tut, für den kann ich verstehen, wenn er genau das Gegenbild zu seinen überkorrekten, kontrollierenden, überbesorgten, spießigen, ... Eltern sein will.
In einem bestimmten Alter wollen das fast alle Heranwachsenden mal.

10 Jahre, mehrere Jobs und diverse Lebenserfahrungen später müsste man den Punkt überwunden haben, an dem man immer das wollte, was die Eltern eben nicht wollten, sondern eher schlimm fanden.
Da hat man nämlich die Erfahrung, dass man sich eine solche Lebenseinstellung erst mal leisten können muss.
Irgendwann erwarte ich auch vom Nachwuchs von kontrollsüchtigen Eltern, dass sie bestimmte gesellschaftliche Spielregeln begriffen haben.

Gut, der Vater regt sich darüber auf ... ob er es immer noch managen wollte oder froh wäre, wenn seine Tochter ihr Leben in den Griff bekäme, wissen wir nicht. Und das hieße für mich: dann geht sie halt nicht zur ARGE, wenn sie nicht will ... aber dann hat sie auch nicht das Recht (moralisch) , bei ihren Eltern aufzuschlagen und um Geld zu bitten.

Kinder aus derartigen Elternhäusern werden vielleicht später selbständig und tun sich schwerer, die Eigenverantwortung für ihr Leben zu übernehmen - aber auch die lernen es, da bin ich sicher.

4

DH:)

Hallo EstherNele,

nach allem, was ich bisher hir gelesen habe, scheint mir deine Antwort sehr einfühlsam und am meisten fundiert.

1

Warum in Allahs Namen macht ihr sowas? Dadurch das ihr die ganze Zeit eure Tochter hilft merkt sie nicht wie hart es werden könnte wenn sie nur alleine mit ihm ist. Wenn ihr wollt das es eurer Tochter etwas vllt. Besser geht, das sie aufwacht muss etwas zwischen den beiden passieren. Dh es muss Viel stress geben und das kann es nur geben wenn ihr aufhört ihr mit geld zb zu helfen. Lad sie nicht zu deiner hochzeit ein und wenn beide jetzt kommen rede vorher mit deinem mann. Das leben ist kurz sag ihm das, ihr beide solltet euch nur auf euch und eure hochzeit konzentrieren. Ich hatte gestern einen Autounfall und wäre vielleicht fast gestorben also bitte genieße den tag heute und denke nicht an deine tochter. Sie ist alt genug ohne mama und Papa oder wie seid ihr durchs leben? Hilft deine Mutter dir noch in deinem leben mit wohnung und deinem mann? Nein. Also kümmere dich wirklich nicht mehr um sie. Sie wird diesen Mann spätestens verlassen wenn es nur Streit gibt weil es kein Geld gibt usw.

Genieß deine silber hochzeit!!! Danke Gott das du und dein mann und deine Tochter am leben seid! Kümmere dich nicht mehr um sie damit die beiden aufwachen und deine Tochter noch die kurver bekommt! 


Viel glück!!!

Dankeschön, ist trotzdem nicht so einfach, man fühlt sich immer mitschuldig und fragt sich was man falsch gemacht hat z.B. nicht streng genug war.!!

0
@leila8

@leila8: Euer Fehler war, dass Ihr Eure Tochter nicht losgelassen habt und ihr so keine Chance gegeben habt zur Entwicklung eines eigenverantwortlichen Handelns.
Noch mehr Strenge - weiß Gott, was dann herausgekommen wäre. Sei froh, dass es nicht noch schlimmer kam!

2
@leila8

Das sind die Gedanken einer Mutter wahrhaftig. Aber denk sowas nicht, eine Mutter die nur an sich denkt macht mehr falsch als eine Mutter die jeden Tag an ihre Kinder denkt. Ich hoffe eure hochzeit war schön und ich hoffe wirklich das deine tochter aufwacht und erkennt welchen Kummer sie euch bereitet. Dafür musst du und dein mann eure Unterstützung wirklich sein lassen. Ob finanziell oder sonst wie lass es bitte damit drängt du sie nur weiter in seine Arme und er wird sie durch die finanzielle Hinsicht niemals sitzen lassen. Eine Frau mit gebrochenen Herzen erkennt erst was ihre große Liebe wirklich mal war... (y)

1
@leila8

Keine Eltern sind vollkommen, es passieren in jeder Erziehung mal Fehler. Wichtig ist nur, dass man irgendwann zur Einsicht findet, dass so manche Ursache im späteren Verhalten der Kinder zu suchen sind im Erziehungsansatz.

Im Falle Deiner Tochter ist beispielsweise eine von mehreren Möglichkeiten auch, dass Deine Tochter eine Aufmerksamkeitsstörung hat, die als Hintergrund einen Strukturmangel, eine Unfähigkeit zur Organisation und ein katastrophales Zeitmanagement hat.
Es handelt sich dabei um eine Anlage, die man geerbt hat, also nicht um einen Erziehungsmangel.

Wenn so eine Störung vorliegt, müssen Eltern ganz konsequent handeln in der Form, dass sie nicht zu viel Verantwortung an sich reissen. Offensichtlich hat Eure Tochter die Selbstverantwortung nicht lernen können, weil sich Dein Mann zu viel in autoritärem Stil eingemischt hat.

Wenn sie dann noch an einen Partner kommt, der einen ähnlichen Mangel hat, ist die Katastrophe perfekt.
Vielleicht besorgst mal das Buch "Das Kreative Chaos". 
Lies es mal und schau, ob Du Deine Tochter darin beschrieben siehst.
Falls ja, sollte sie mal auf eine ADS getestet werden von einem Psychiater. Denn die Folgen, die momentan bestehen haben möglicherweise eine ADS vorangehend.

Es gibt sehr viele Erwachsene, die solche Probleme haben, meist deshalb, weil sie als Kinder und Jugendliche nie therapiert wurden.

1

Ihr solltet die Unterstützung einstellen. Vielleicht lernt eure Tochter dann mal daraus. Sie ist mit 25 alt genug um selbst die Konsequenzen für ihr Verhalten zu tragen. Trotz allen wünsche ich euch einen schönen Hochzeitstag. 

Liebe Leila!

Ich wünsche dir trotzdem alles alles liebe für die Silberhochzeit. Mach dir und deinen Mann und Freunden heute einen schönen Tag. Denk nur heute mal nicht an deine Tochter, sondern nur an dich selbst. Wenn sie alleine zu dir kommen möchte gerne, wenn sie ihren Typen mit bringt, dann definitiv nein. Weil das wird dich und deinen Mann unnötig ärgern.

Ich hoffe deine Tochter kommt bald selber darauf, dass es keine gute Entscheidung mit ihrem Mann war. Wenn er nur Probleme euch allen bereitet. Ihr habt schon soviel zur liebe euer Tochter gemacht. Nun soll sie mit 25 Jahren versuchen bessere Entscheidungen zu treffen. Sie müssten beide arbeiten und auf ihren eigenen Füßen stehen.

Ich bin 28 und würde nie wollen das meine Eltern traurig sind wegen einer nicht so guten Entscheidung. Familie kommt immer an erster Stelle.

Also kopf hoch, es wird schon wieder werden, ihre Tochter wird das nicht lange mitmachen wollen, denk ich.

Hört endlich auf, ihr Geld zu geben. Du hast doch schon öfter hier geschrieben und auch solche Antwort von uns bekommen. Ihr helft ihr nicht, wenn ihr ihr immer wieder den A..rettet. Sie weiß ganz genau, dass ihr das machen werdet und so kann sie schludern, den Job schmeißen, euch Lügen erzählen und anbetteln. Sie muss mal die Konsequenzen ihrer Handlungen selbst tragen, sonst wird sich nie was ändern.

Warum akzeptiert ihr nicht einfach eure Tochter wie sie ist samt Ehemann? Ihr zahlt alles mögliche und verbietet eurer Tochter den Umgang mit einer Person. Beides nennt man Druck ausüben. Nach dem Motto, wir bezahlen, dann mach auch, was wir wollen. So geht das aber nicht. Auch wenn euch das vermutlich gar nicht bewusst ist. Ihr behandelt eure Tochter wie ein kleines Kind oder ein Haustier. Resultat ist Schmerz auf allen Seiten. Überleg woher euer Schmerz kommt. Weil sie nicht so reagiert wie ihr es euch wünscht oder ist es was anderes? Die Tochter braucht Rückhalt, um ihr Leben zu ordnen, nicht weiterhin Zwang. Ihren Mann ausdrücklich auszuladen soll in erster Linie Schmerz verursachen. Überlegt euch dochmal gemeinsam eine Strategie wie ihr miteinander umgehen könnt. So werdet ihr sie früher oder später ganz verlieren.

@brennspiritus

Wieso verbieten sie der Tochter den Umgang mit dem Mann? Sie ist volljährig, sie lebt allein, niemand kann ihr etwas verbieten.

Wieso Druck ausüben? Sie gehen nicht hin und fragen, ob die beiden Geld brauchen und berufen sich dann auf ihre Großzügigkeit.

Andersherum - die Tochter braucht Geld. Ihr aus der Klemme zu helfen, nennst du Druck ausüben? Druck ausüben heißt für mich, jemanden in eine Situation zu bringen, wo er nicht mehr anders kann als sich meinen Forderungen zu beugen. Davon sehe ich aber hier nichts.

Was die Eltern sich wünschen - dass die Tochter ihr Leben allein auf die Reihe bekommt, ohne ständig am Geldtropf der Eltern zu hängen. Das ist ja auch nicht das Normale - dass Eltern den erwachsenen Kindern und deren Ehemännern den Alltag finanzieren.

Dass sie nicht möchten, dass der Mann zu ihrer Silberhochzeit dort aufkreuzt? Das entscheiden die beiden ganz allein, wen sie bei einer solchen sehr familiären Feier dabei haben wollen.

Niemand kann die Eltern zwingen, ihren Schwiegersohn zu lieben, wenn er ein Mensch ist, der mit dem Gesetz in Konflikt gerät, sein Leben nicht in den Griff bekommt und so lebt, dass die beiden es mit ihren Grundsätzen nicht vereinbaren können.

Sie tun doch nichts aktiv gegen ihn -sie möchten einfach eine Distanz. Ich finde das völlig legitim und berechtigt.

Warum stellst du den Aspekt "der Tochter wehtun" so in den Vordergrund? Sie laden den Schwiegersohn aus, weil sie ihn nicht dabeihaben möchten. Das mag schon sein, dass das der Tochter wehtut. Aber das war nicht der Grund, sondern ist ein Nebeneffekt.

Wenn ich mich von Personen distanziere, weil ich sie nicht akzeptieren kann - dann habe ich alles Recht der Welt dazu.

1

Hallo,
Du hast ganz viel schon für Deine Tochter getan. Und jetzt muss da mal Schluss sein. Denn diese Gutmütigkeit ist auch ein Stück Liederlichkeit. Das klingt vielleicht jetzt hart. Aber sein Kind zu lieben, heißt auch Grenzen setzen.
Wenn Du den Geldhahn nicht abdrehst, wird sich nichts ändern. Feiere Deine Silberhochzeit ohne Deine Tochter und lass Dir nicht anmerken wie Dir zu- mute ist. Fahre anschließend mit dem Geld, das Deine Tochter bei Euch wieder versucht zu kassieren, gemeinsam mit Deinem Mann eine Woche in Urlaub.
Glaub' mir, ich weiß von was ich spreche. Wir haben / hatten selbst so einen Fall in der Familie. Dieses "Früchtchen" hat auch immer die gewünschte Hilfe - Geld - bekommen. Als der Geldhahn abgedreht wurde, hat dieses "Frücht- chen" tatsächlich noch gelernt zu arbeiten. Und nur das ist die Diagnose, die auch zum Erfolg führt. Dieses unser "Früchtchen" hat nun kein Geld mehr für ein Auto, fährt jetzt Fahrrad. Alles Gute!
Gruß, Inge

@Inge3105

DH - gute Argumentation!
Wenn man seine Kinder liebt, muss man es irgendwann schaffen, sie - ohne sie ständig finanziell zu pampern - ins Leben zu entlassen. Wir haben ihnen das Fliegen beigebracht, aber fliegen müssen sie schon allein.
Und das hat gar nichts mit Zwang oder Druck zu tun. Unsere Kinder spielen für eine bestimmte Zeit die uneingeschränkte Hauptrolle in unserem Leben. In der Zeit danach sind sie auch noch sehr wichtig, aber wir haben als Eltern die uneingeschränkte Entscheidung über unser Leben zurück. Und die sollte man sich auch nicht nehmen lassen.
(Ach ja - dazu gehört für mich auch, was ich mit meinem Geld mache und mit wem ich feiere.)

1

Ja, erst mal Glückwunsch zum Hochzeitstag. Klar, da möchte man eigentlich feiern, aber die Umstände ... Ist natürlich schlimm, mit eurer Tochter, aber zeig mir doch mal Eltern, die gerade um die Ecke herum keine Sorgen haben, denk nur mal an die Mutter von dem Typ. Könnt ihr die noch flott einladen? Ganz generell ist der Geldfluss an eure Tochter eine Investition in eine bessere Zukunft. Man darf ja wohl hoffen. Das Übernehmen ihrer Strafen solltet ihr euch aber wirklich verkneifen, da geht ja dann komplett der Lerneffekt flöten. Selbst wenn sie gerade mal einen Job hat, müsst ihr da dicht machen, ist ja nicht der erste und mit der Staatsanwaltschaft kann man (SIE!) auch verhandeln. Und dann nehmt ihr euch einfach vor, den Tochterteil von eurer Silbernen nachzufeiern, wenn wieder mal alles im Reinen ist. Viel Glück!

Ich finde du solltest dich eher auf deine hochzeit konzentrieren und nicht auf deine tochter. Langjährige erfahrungen bei anderen menschen zeigten dass die kinder die ungehorsam und schlecht gegenüber den eltern waren sehr viel negatives einstecken mussten. Solange sie so sch..... zu dier ist wird sie niemals glücklich in ihrem leben. Desweiteren kann ich nicht nachvollziehen wie man gegenüber so einem menschen der ständig mit den gesetzen in konflikt steht noch liebe empfinden kann. Ihr wollt doch nur das beste für sie und genau aus diesem grund sollte sie froh darüber sein dass sie eltern wie euch hat. Manch andere eltern sind nicht so hilfsbereit gegenüber ihren kindern und können sich euch definitiv mal als beispiel nehmen. Redet mit ihr und erklärt ihr das dieser mann kein guter umgang für sie ist und wenn sie es wieder nicht verstehen sollte so lasst mal von ihr ab und sie soll auf ihren eigenen beinen stehen. Ich bin mal gespannt ob der typ immer noch bei ihr bleiben wird wenn die finanzhàhne von euch abgedreht werden (keine finanzielle unterstützung mehr von euch). Ich glaube jedoch das sie selber weiss dass dieser typ kein guter umgang für sie ist weil sie ja manche dinge versucht vor euch geheim zu halten. Du hast meiner meinung nach nichts falsch gemacht und hast dich sogar zu gutmütig gegenüber ihr verhalten und ich denke auch das du eine gute mutter bist. Du hast deine pflichten als mutter sehr gut erfüllt und brauchst dier diesbezüglich keinerlei gedanken zu machen. Vor allem brauchst du keineswegs ein schlechtes gewissen zu haben. Ich hoffe dass deine tochter eines tages merken wird wie falsch sie eigentlich gehandelt hat. Lade ihn aber definitiv nicht ein und wenn deine tochter nicht kommen möchte weil er nicht kommt so soll sie auch nicht kommen. Wenn du jetzt nachgibst und ihn auch einladen solltest oder erlauben solltest auf der hochzeit anzutanzen wirst du schwäche zeigen und diese schwäche werden sie versuchen auszunutzen. Lass dich nicht beeinflussen und verarschen. Auf der anderen seite bemerke ich aber auch dass deine tochter im grunde genommen auch kein schlechter mensch sein kann nur wird sie fehlgeleitet von diesem typ und gegen euch angestachelt. Ich kann und möchte niemals gegenüber meiner mutter ungehorsam sein auch weil meine religion es mir befiehlt. Unser prophet muhammed sws sagte: das paradies liegt unter den füßen der mutter. Durch diese aussage erkennt man was für einen hohen stellenwert die mutter im islam hat. Ich hoffe für dich dass alles im grünen bereich ablaufen wird und vor allem so wie du es dier wünschst weil du so eine gute person bist. Ich drücke dier die daumen und wünsche dier das alles beste in der zukunft. Außerdem wünsche ich dier viel glück bei deiner ehe und viel spaß auf deiner hochzeit ;)

Vielen herzlichen Dank für den Trost.!!

0

Vielen herzlichen Dank für deine hilfreiche Antwort.!!!

0

Kein Ding Leila

0

und wie war deine silberhochzeit?? hoffe gut

1
@Mikail34

Danke der Nachfrage: ja es war schön, unsere Tochter und meine Schwester haben ein Gedicht vorgetragen, es war nur im kleinen Kreis der Familie. LG.

0

Feier Deine Silberhochzeit mit oder ohne Deine Tochter. Das was Du geschrieben hast, hat Deine 25jährige Tochter nicht einmal, sondern Xmal den Rahmen gesprengt. Da kannst Du mit Engelszungen reden. Deine Tochter ist diesem Mann verfallen.

@Jimpo: 

Deine Tochter ist diesem Mann verfallen.
Das ist der übliche Schwachsinn, den man als Tochter zu hören bekommt, wenn sich Eltern nicht eingestehen können, dass sie ihre Tochter nie losgelassen haben, sich immer noch nicht abgenabelt haben von ihr.
Ein Mann hat keinerlei derartigen Einfluss, wenn eine Tochter früh genug ein eigenverantwortliches Handeln gelernt hätte.
In dem Fall hat der Vater sich immer um alles gekümmert und gemanagt. Und jetzt soll es immer noch nach seinem Willen gehen.
Kein Wunder, dass sich die Tochter absondert!
Das hat absolut nichts damit zu tun, dass sie diesem Mann verfallen wäre. 
Sie ist auf der Suche nach ihrer eigenen Identität, und die gibt sie ihren Eltern  zur Kenntnis.
Das hätte normalerweise viel früher passieren müssen!
Einem Mann verfallen würde nur heißen, dass man schwach ist und sich nicht zu wehren weiß.
Wen dem so wäre, müssten sich auch die Eltern fragen, was sie bei ihrer Tochter falsch gemacht haben, dass diese sich nun einem Mann ausliefert!
Die Tochter hat sich keineswegs diesem Mann ausgeliefert oder ist ihm verfallen.
Sie hat nur endlich Zivilcourage, um ihren Eltern zuzeigen, dass sie jetzt keine Macht mehr über sie haben!
1

Ich finde, dass deine Tochter nicht sich so einen Mann aussuchen sollte... Man kann zwar nix dagegen tun, aber ich würde mit deiner Tochter reden, und aufhören die Schuld auf sich zu nehmen, außerdem sollten die Beiden unbedingt ein Job finden um das zu finanzieren!

@JudithMcSmile: "Sollten, hätten, tuten, täten" all diese berühmten Schlagwörter.
Was nützt denn so eine Aussage, was Du findest?

Fakt ist, die Tochter verhält sich anders als die Eltern es möchten.
Un Recht hat sie, sie traut sich endlich auf ihre "alten Tage" von 25 Jahren aufzumucken.
Besser spät als nie!

0

Ihr müsst es ganz und gar nicht ertragen, den Mann Eurer Tochter auf Eurer Silberhochzeit zu dulden!! Dass der nicht mal wenigstens so viel Stolz hat, von vornherein Deiner Tochter zu verdeutlichen, dass er ohnehin nicht kommen würde. Er weiß ja, dass er unerwünscht ist.

Also, lasst Euch den Großen Tag nicht verderben. Ihr habt so unendlich viel getan für sie. Wenn sie nicht kommt, kommt sie eben nicht.



Dankeschön für die so tolle hilfreiche Antwort. Unsere Tochter wollte kommen ist sie auch nur eben nicht ohne ihren Mann.

0
@leila8

Ich hoffe, sie  war trotzdem sehr schön, Eure Feier. LG

1

Was möchtest Du wissen?