Haben Hausärzte auch ein "Mrt gerät"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Das MRT, genannt Magnetresonanztomographie ist ein bildgebenes Verfahren in der Radiologie. Hauptunterschied zum Ultraschall besteht schon mal darin dass das Ultraschallgerät (wie es der Name schon verrät ;-)) mit Ultraschallwellen funktioniert und das MRT mit elektromagnetischen Wellen arbeitet. Um es sehr kurz und vereinfacht auszudrücken: deinem Körper wird Energie zugefügt, diese wird wieder an die Maschine abgegeben und empfängt das Signal, und so entsteht das Bild ;-).

Was die Platzangst betrifft: es gibt tatsächlich Geräte die offen sind, haben aber nicht dieselbe Leistung wie die etwas grösseren. Auf jedenfall würde ich es versuchen. Wenn du nicht alleine unterwegs bist nimm vorher ne kleine Beruhigungspille, in den meisten Fällen klappt das danach sehr gut. Zusätzlich gibt es noch ne Klingel in die Hand falls doch Panik aufkommen sollte.

Zum Thema Lärm: Ungefähr 100 Dezibel je nach Untersuchung. Dafür gibts aber Kopfhörer. Und passieren kann grundsätzlich nix ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MRT - Magnetresonanztomographie.... so ein Gerät ist viel zu teuer für eine Hausarztpraxis.... es gibt sie nur in Röntgenpraxen oder im Krankenhaus.....und es stimmt, es handelt sich um eine Röhre von ca.1,20-1,50 m Länge.. das zu untersuchende Organ muss in der Mitte der Röhre sein.... ein offenes MRT muss man leider selber bezahlen. Beim Ultraschall werden Schallwellen eingesetzt zur Untersuchung... ob man ein MRT oder eine Ultraschalluntersuchung machen kann hängt einfach davon ab, welche Fragestellung man bei der Untersuchung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Zu groß.

Zu teuer in Anschaffung und Unterhalt, man benötigt zusätzlich Techniker und Radiologen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ahilmicio 12.02.2016, 07:43

Man benötigt Med.techn.Radiologieassistenten, die die Untersuchung durchführen und einen Radiologen ( = Arzt für Radiologie ), der dann anhand der Bilder einen Befund erstellt!

0
user8787 12.02.2016, 11:25
@ahilmicio

Sage ich doch, zusätzlich sollte der Hausarzt aber auch Befunde erklären und lesen können. 

Diese Geräte müssen regelmäßig gewartet werden, das ist gesetzlich geregelt. Daran binden sich auch die Haftpflichtversicherungen. Dafür werden Firmen unter Vertrag genommen und die Plakette kostet richtig Geld. 

0

Solche Geräte findet man nur in Krankenhäusern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein MRT kostet zwischen 1-3 Millonen Euro. Das kann sich keine Hausarztpraxis leisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schonox 11.02.2016, 23:03

achso ok... O.o

0

Ich muss nächste woche ins Krankenhaus zum MRT machen, Ich weis selbst nicht genau was das ist aber google doch im Internet nach  :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Morrison95 11.02.2016, 23:08

Das ist eine Röhre wo du reingeschoben wirst. funktioniert über Magnetfelder/Wellen. Ich fand es da nur ziemlich laut

1
user8787 11.02.2016, 23:18

Es gibt auch radiologische Praxen die so Geräte haben. Für Platzangst gibt es offene Geräte. 

Welche Praxen die haben weiß deine Krankenversicherung. 


0

Was möchtest Du wissen?