Haben Handwerker Grundsätzlich das Recht auf Nachbesserung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin.

Kann der Kunde knicken. 

Wenn du deiner Pflicht zur Nachbesserung nicht nachgekommen wärst, dann sähe die Sache anders aus. Dann wäre seine Vorgehensweise durchaus rechtens.

Da der Kunde aber versäumt hat dir den Mangel anzuzeigen und somit für dich keine Chance zur Nachbesserung bestand, kann er sich seine Forderungen sprichwörtlich in den Allerwertesten schieben.

Lass dich da nicht ins Bockshorn jagen. Es gibt immer wieder Kunden, die denken der Handwerker ist immer in der Pflicht. Dem ist nicht so. Auch der Kunde hat sich an gewisse Regeln zu halten.

Ich kann nur sagen: Lass es drauf ankommen. Letztlich wirst du Recht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht der §281 BGB ist wichtig/richtig, sondern §439 Absatz 2 BGB.  Zwar darf einerseits der Kunde zwischen Nachbesserung und neue Ware( oder Arbeit) wählen, aber wenn  dir durch das Wahlrecht des Kunden unverhältnismäßigen Kosten entstehen, so kannst du sein Wahlrecht einschränken und erst Mal auf Nachbesserung bestehen, erst wenn dies erneut schief geht, darf der Kunde einen anderen Handwerker beauftragen.

Ferner besteht auch für den Kunden eine Schadenminderungspflicht. Gegen diese hat der Kunde grob fahrlässig verstoßen, in dem er ohne dich über einen Mangel zu informieren, einfach einen anderen Handwerker genommen.

Außerdem, je nach dem was genau für Arbeiten  durchgeführt wurden, kann die VOB ebenfalls zuständig sein. In §13 Absatz 5 VOB . Der Handwerker muss, wenn es der Auftraggeber vor Ablauf der Frist schriftlich verlangt, die Mängel beseitigen. Der Kunde muss dich also schriftlich informieren über einen Mangel und um Beseitigung bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Arbeit von dir stammt dann hättest du es ausbessern müssen und nicht irgend ein Heinz von nebenan. Du gibst ja sozusagen eine "Garantie" und sobald ein anderer als die Firma die es geschaffen hat daran rum Doktort ist die Garantie futsch und du bist raus aus dem Fall. Kauf dir mal nen neuen Fernseher, schraub ihn auf und verlange danach deine Garantie. Was dir der Hersteller dann erzählt das weißt du sicherlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst hat der ausführende Betrieb das Recht auf nachbesserung, bevor andere Schritte eingeleitet werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?